Oberschwaben - Am Sonntag, den 13. Mai rollen wieder die Erlebnistag-Sonderzüge. Drei Sonderzug-Ringfahrten führen ab Friedrichshafen Stadt über u.a. Ravensburg, Aulendorf, Bad Waldsee und Wangen in den Landkreis Lindau, der inzwischen Teil des bodo-Verbundgebiets ist. Ab Lindau geht es entlang des Seeufers wieder zurück nach Friedrichshafen mit weiteren Stopps in u.a. Kressbronn und Langenargen.

 

Die erste Runde startet 8.21 Uhr in Friedrichshafen Stadt, die Mittagsrunde um 12.22 Uhr und die abendliche Sonderfahrt beginnt 16.21 Uhr, ebenfalls in Friedrichshafen. Die Fahrtdauer liegt bei ungefähr 2,5 Stunden für den gesamten „Ring“. Sollten die Sitzplätze in den Sonder- und Freizeitzügen mal knapp werden, bieten auch weitere reguläre Zugangebote sowie zahlreiche Busverbindungen gute Anreisemöglichkeiten zu vielen Zielen im bodo.

 

Musik, Räubergeschichten und Putzfrau Anneresle

Was ist geboten? Livemusik und Bewirtung in den Sonderzügen sowie in Räuberbahn und Moorbahn sorgen für entspannte Fahrten bei jedem Wetter. Spannend wird es zudem in der Räuberbahn mit Räubergeschichten von „Max Elsässer“. Lustig geht es auch in der Frührunde des Erlebnis-Sonderzugs zu mit der „Putzfrau Anneresle“.

 

Stadtführungen, Torfbahnfahrten und Kunstmarkt

Lindau und Aulendorf locken u.a. mit besonderen Stadtführungen. Im Wurzacher Ried finden um 13.30, 14.30 und 15.30 Torfbahnfahrten statt. Überlingen lädt ein zur Historischen Schwedenprozession und für alle Kunstliebhaber empfiehlt sich Kressbronn mit dem Kunstmarkt am Landungssteg. Wanderfreunde sind eingeladen zu einer geführten Wanderung zum Tettnanger Hopfenmuseum ab dem Startpunkt Meckenbeuren Bahnhof. Viele weitere Freizeitziele locken mit Programmangeboten für jeden Geschmack.

 

Sauwetter-Tipps

Auch bei kühleren Temperaturen und Witterung bietet das bodo-Freizeitland jede Menge Ziele. Das Städtische Museum in Überlingen bietet eine Führung durch die aktuelle Ausstellung „Monster und Geister“. Im Auto- und Traktormuseum in Gebhardsweiler begeben Sie sich auf eine Zeitreise und die Aulendorfer Schlossbrauerei lädt ein zu einer Führung. Wer Entspannung sucht findet diese in den verschiedenen Thermen und Bädern im bodo-Gebiet. In der Bodensee-Therme Überlingen als auch im Vitalium Bad Wurzach erhalten bodo-Fahrgäste sogar Vergünstigungen.

 

Wo gibt es weitere Infos?

Auf der Internetseite www.bodo.de sind unter dem Menüpunkt „Erlebnistag“ u.a. alle Fahrpläne der Erlebnistag-Sonderzüge, des Allgäu-Pendels Leutkirch – Kißlegg und eine Auswahl an Programmtipps eingestellt. Das Erlebnistag-Magazin liegt inzwischen druckfrisch in vielen Städten und Gemeinden sowie Mobilitätszentralen und KundenCentern aus. Aktuelle Fahrplan-Infos mit Echtzeit bieten die bodo-App oder die Elektronische Fahrplanauskunft unter www.bodo.de

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok