Bad Waldsee - Am Sonntag 15. 4.18 war ein Storchenpaar auf der ev. Kirche. Ein Anwohner fotografierte diese, sogar deren Ringnummer. Gleich gab es Überlegungen, ob man, wenn das Kirchendach demnächst neu gedeckt wird, auch eine Storchennesthilfe auf das Dach baut.

 

Anhand der Ringnummern konnte man den Storchenbesuch einordnen. Die zwei Störche wollten das Storchennest Steinach erobern. Dort brüten die Störche Sieglinde und Siegfried seit 3o. März. Da dies nicht so leicht zu erobern war, flogen sie zur ev. Kirche. Von dort kann man direkt zu dem besagten Storchennest auf dem Steinacher Brauereikamin sehen.

 

Die Steinacher Störche dulden jedoch kein weiteres Nest in Ihrem Revier. Da die Störche in Bad Waldsee Wildtiere sind, und nicht zugefüttert werden, wie zum Beispiel in Biberach oder Isny, muss dieses Revier grösser sein. Also flog Storch Siegfried zur ev. Kirche und vertrieb das junge Storchenpaar. Mit Imponiergehabe soll er seinen Sieg demonstriert haben. Heute waren wieder drei Fremdstörche am Steinacher Storchennest.

 

Text und Bilder von Hans Daiber

 

storch 2

Steinacher Storch Siegfried hat die Eindringlinge vertrieben.

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter