Benjamin StrasserBerlin / Ravensburg - Der oberschwäbische FDP- Bundestagsabgeordnete Benjamin Strasser erklärt zur Entscheidung des Landes, den Molldietetunnel prioritär zu behandeln:

 


„Das ist ein großartiger Erfolg für die Region Oberschwaben und alle, die sich seit Jahren für diesen wichtigen Baustein in unserer Verkehrsinfrastruktur einsetzen. Jetzt gilt es, zügig in die Planung einzusteigen, damit schnellstmöglich mit dem Bau des Molldietetunnels begonnen werden kann.


Der Molldietetunnel wird dabei helfen, drohende Diesel- Fahrverbote in Ravensburg zu verhindern. Er ist so etwas wie die blaue Plakette für ganz Ravensburg.


Der Planungsprozess darf nicht länger verzögert werden. Es wäre hilfreich, wenn sich nun die gesamte Region an den Finanzmitteln zur Gründung der gemeinsamen Planungsteam Bodensee-Oberschwaben GmbH beteiligen würde. Es sind alle in der Region gefordert, Widerstände aufzugeben und gemeinsam daran zu arbeiten, dass keine weiteren Verzögerungen eintreten. Die ganze Region Bodensee- Oberschwaben braucht den Molldietetunnel.“

 

 

Benjamin Strasser MdB

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok