vs90Ravensburg - Im Krankenhaus St. Elisabeth in Ravensburg wird seit Montagnachmittag der 70jährige Werner Leibinger aus Friedrichshafen vermisst. Der Patient war am Montag gegen 11.30 Uhr zuletzt gesehen worden. Er trägt schwarze Jogginghosen und eine graue Jacke. Der Vermisste ist ca. 1,70 Meter groß und hager. Er befand sich seit zwei Wochen wegen einer Kopfverletzung im Ravensburger EK. Der Patient ist phasenweise desorientiert. Aufgrund der Gesamtsituation erschien es nicht erforderlich, ihn in seiner Bewegungsfreiheit einzuschränken.

Schreiner

Haisterkirch/Wangen - Weder hohe Temperaturen noch Gewitterregen konnten die zahlreichen Besucher davon abhalten, zu den Ausstellungen der Gesellenstücke 2015 des Schreinerhandwerks in Haisterkirch und Wangen i. A. zu kommen. Im Haisterkircher Klosterhof war der Andrang noch größer als je zuvor in den vergangenen vier Jahren.

13fahrradrallye

Bergatreute - Am vergangenen Samstag startete bei herrlichem Wetter die legendäre Fahrrad-Rallye der Fußballjugend des SV Bergatreute statt. Acht Teams nahmen an der unterhaltsamen Rallye teil. Diese waren bunt gemischt und setzten sich aus Aktiven sowie männlichen und weiblichen Jugendspielern ab der D-Jugend zusammen. Dies fördert das Zusammengehörigkeitsgefühl von jungen Fußballspieler/innen. 

10Hochzeit weber

Gaisbeuren/Bergatreute - Erinnern sie sich noch? Vor sieben Wochen als in Gambach an einer Plakat-Werbetafel ein höchst außergewöhnlicher Heiratsantrag hing?  Heute war es dann soweit – Simone und Florian Weber gaben sich im Dorfgemeinschaftshaus in Gaisbeuren das Ja-Wort.

vs100Landkreis Ravensburg/Bad Waldsee - Eine gute Nachricht von der Thüga Energie: Das Unternehmen senkt zum 1. September 2015 zum zweiten Mal in Folge die Erdgaspreise in der Grundversorgung (Thüga Classic Gas). Die Preissenkung beträgt 0,42 ct/kWh brutto, was rund 6 Prozent entspricht. Eine Familie mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden kann dadurch über 80 Euro Energiekosten im Jahr sparen.

 Blutfreitag

Bad Wurzach -  Ideales Reiter-Wetter bescherte den Bad Wurzachern einen freudigen Blutfreitag. Den Segen für die Prozessionsteilnehmer erteilte  der Weihbischof von Augsburg Dr. Dr. Anton Losinger. der das diesjährige Fest unter ein Leitwort aus dem Lukasevangelium gestellt Hat: „Herr, bleibe bei uns!“ (Lk 24, 29). Über 1.500 Reiter und annähernd 5.000 Gläubige waren wegen der Heilig-Blut-Relique zur Blutreiter-Prozession 2015 nach Bad Wurzach gekommen. 

Baden WuerttembergBaden Württemberg - Plötzlich einsetzendes hohes Fieber ähnlich wie bei einer Grippe, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Bauchschmerzen – um diese Jahreszeit können das Zeichen einer Hantavirus-Infektion sein. Bei einem Teil der Erkrankten entwickelt sich ein Nierenversagen.

Kreis Ravensburg – Ab sofort sind alle öffentlichen Sitzungsunterlagen des Kreistages und seiner Ausschüsse über das neue Bürgerinformationssystem auf der Homepage des Landkreises Ravensburg abrufbar.

vs560Baden Württemberg - Das Aktionsprogramm zur Sanierung oberschwäbischer Seen (SOS) wird verlängert. Abteilungspräsident Dietmar Enkel, Landrat Harald Sievers und die Geschäftsführerin der PRO REGIO Oberschwaben GmbH, Christine Funk, unterzeichneten am 1. Juli 2015 in Kißlegg die Vereinbarung zur Fortführung des Programms über weitere 5 Jahre. Bild: Burkhard Schneider, Leiter der Abteilung Wasser bei der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg, Harald Sievers, Landrat des Landkreises Ravensburg, Dietmar Enkel, Abteilungspräsiden der Abteilung Umwelt beim Regierungspräsidium Tübingen, Christine Funk, Leiterin der PRO REGIO Oberschwaben GmbH, (sitzend von links) und Albrecht Trautmann, PRO REGIO Oberschwaben GmbH, (stehend) bei der Vertragsunterzeichnung.

20150630 ESS Felssturz Isny

Eschachthal/Isny – Nach einem massiven Felsabsturz mit ca. 2000 Tonnen Gestein (Konglomerat-Nagelfluh) wurde das Technische Hilfswerk Ortsverband Weingarten vom Landesamt für Geologie und Bergbau zur laserüberwachten Absicherung der Einsatzstelle während der Notarbeiten gerufen. In einem ersten Schritt wurde mittels eines Baggers das Bachbett befreit. (Bild THW - bei der Erkundung der Schadensstelle.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok