vs560

Bad Wurzach - Der neu gebaute Rad- und Gehweg zwischen Brugg und Diepolshofen entlang der B 465 ist am 23. Juli 2014 eröffnet worden. Als Vertreter des Regierungspräsidiums Tübingen sprach der leitende Baudirektor Hanspeter Brehme und für die Städte Leutkirch und Bad Wurzach hielten Ob Henle bzw Bürgermeister Bürkle kurze Ansprachen, bevor sie den Radweg feierlich freigaben. Bild: Hanspeter Bremer Baudirektor vom Regierungspräsidium (Mitte) eröffnet mit den beiden Bürgermeistern (rechts daneben), Ortsvorstehern und Grundstücksbesitzern den neuen Radweg.

FuehrungBad Wurzach - Auf Einladung des Biberacher SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Gerster hat die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Rita Schwarzelühr-Sutter am vergangenen Donnerstag Bad Wurzach besucht.

Schwarzelühr-Sutter nutzte die Gelegenheit zur Besichtigung der im vergangenen Jahr eröffneten Ausstellung „Moor Extrem" sowie des Torfmuseums und zeigte sich begeistert von der vielschichtigen Informationsmöglichkeit und der Vermarktung des Themas Moor und des Wurzacher Rieds.

arnachArnach - Nach der Verpflichtung des neuen Ortschaftsrats mit Gelöbnisformel und per Handschlag durch Michael Rauneker, leitete der dienstälteste Ortschaftsrat, Matthias Grad, die Wahl zum Ortsvorsteher. Er schlug den bisherigen Ortsvorsteher, Michael Rauneker, für dieses Amt vor, der dann in geheimer Wahl vom neuen Gremium einstimmig gewählt wurde. In weiteren Wahlgängen wurden nun einstimmig Gebhard Baumann als erster Stellvertreter des Ortvorstehers gewählt, ebenso Matthias Grad als weiterer Stellvertreter. (Foto: v.l. 1. Reihe: G. Baumann, M. Rauneker, M. Grad, G. Peter, v.l. 2. Reihe: M. Braun, T. Hoh, B. Simon, K. Ringer)

vs560

Landkreis Ravensburg/Bad Wurzach - Alle Parteien hatten vor der konstituierenden Sitzung des neu gewählten Kreistags am 24. Juli (Wolfegg) ihre Treffen, um intern festzulegen, wer die einzelnen Positionen und Aufgabenbereiche (Fraktionsvorstand, Ausschüsse, angeschlossene Gremien, usw.) übernimmt.

Landkreis-RavensburgLandkreis Ravensburg - Zahlreiche Anträge im Fahrerlaubnisrecht können bis auf wenige Ausnahmen auch in den Bürgermeisterämtern der jeweiligen Heimatgemeinde gestellt werden. Nicht beantragt werden können dort der internationale Führerschein und ein Ersatzführerschein.

20Feuerwehr 150 Jahre

Kißlegg - Der große Festumzug war noch einmal ein letzter Höhepunkt der dreitägigen Feierlichkeiten anlässlich des 150jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Kißlegg. Bei schönstem Umzugswetter zogen 67 Gruppen und Fahrzeuge durch die Strassen der Stadt.

LandschaftsschuetzerLeserbrief - Zum Leserbrief des Herrn Robert Bauer auf unseren Artikel „Fragwürdige Zusammenarbeit".

20Pfarrer Wahl

Bad Wurzach - Das Halleluja von Händel mit Pauken und Trompeten erklingt selten mitten im Sommer, aber beim fünfzigjährigen Priesterjubiläum von Norbert Wahl gehörte es einfach dazu. In der Kirche St. Verena feierten Gläubige das Jubiläum, mit dabei waren viele Besucher aus früheren Wirkungsorten des Jubilars.

Sommerfest Dangel vs560

Bad Wurzach/Oberschwarzach -  Nach dem das erste Sommerfest zum 10jährigen Jubiläum der Firma Dangel Bau GmbH im vergangenen Jahr ein grosser Erfolg geworden war, beschloss Firmeninhaber Horst Dangel auch in diesem Jahr wieder ein Sommerfest zu machen, dieses Mal in Verbindung mit einer Mini-Gewerbeschau. Bild: „Horst Dangel auf dem Weg nach oben"

Schnakenfest vs560

Bad Wurzach - Nach dem es witterungsbedingt um zwei Wochen verschoben werden musste, fand das diesjährige Schnakenfest der Stadtkapelle jetzt bei wunderbar angenehmem Sommerwetter im Kurpark statt. 

realschule wurzach vs560

Bad Wurzach - Bei einer großen Abschlussfeier im Kursaal ehielten 90 Zehntklässler in vier Klassen ihr Abschlusszeugnis von der Realschule Bad Wurzach. Dabei erhielten 14 SchülerInnen einen Preis für hervorragende Leistungen, 30 SchülerInnen erhielten mit ihrem Abschlusszeugnis der Mittleren Reife eine Belobigung. Bild: Die drei Preisträger des Sonderpreises im Fach Deutsch v.l.n.r. Ferdos Siid, Maxi Heudorfer und Markus Ringer mit ihren Deutschlehrerinnen Tanja Künzel und Daniela Decker.

FEUWEHR Kisslegg Panorama

Kißlegg – Anlässlich des Feuerwehrfestes in Kißlegg wurden am Samstagnachmittag den zahlreichen Zuschauern, zwischen Rathaus und Schloss Feuerwehrübungen gezeigt. Dabei zeigten die Feuerwehren der vier großen Allgäuer Städte, Leutkirch, Wangen, Isny und Bad Wurzach, was die Feuerwehr im Notfall alles macht.

WRS Schule Panorama

Bad Wurzach - Glückliche und zufriedene Gesichter wohin das Auge reicht. Bei der diesjährigen Abschlussfeier der neunten und zehnten Klassen der Werkrealschule Bad Wurzach herrschte eine sehr gute Stimmung. Bild: v. links: Schulleiterin Julia Kiebler, Clemens Westermaier (Jahrgangsbester 1.6) u. Robert Stützle, 1. Stellvertreter des Bürgermeisters,

TierschutzvereinBad Wurzach - Pelzmantel bei 30 Grad? Bitte denken Sie daran, das Kaninchengehege an einen schattigen Platz, am besten unter einem Baum, aufzustellen.

FW Kisslegg Panoramabild

Kißlegg - Die Freiwillige Feuerwehr Kißlegg feiert ihr 150 jähriges Jubiläum, erster Höhepunkt war am Freitagabend die Wahl zum Miss & Mister Feuerwehr im Festzelt am Schlosspark moderiert von Wolfgang Wanner vom SWR4. Insgesamt stellten sich zwei Feuerwehrfrauen und sechs Feuerwehrmänner der Jury. Zur Unterhaltung spielte die Musikkapelle Kißlegg unter ihrem musikalischen Leiter Thomas Räth auf.

diebildschirmzeitung 

Bad Wurzach/Kreis Ravensburg - Im Oktober 2013 hat sich dieBILDSCHIRMZEITUNG mit den Bereichen Bad Wurzach, Bad Waldsee, Leutkirch und Region in neuem Design präsentiert. Seit März 2014 wird dieBILDSCHIRMZEITUNG konstant von mehr als 100.000 Besuchern pro Monat gelesen. Jeder Besucher liest im Schnitt 2-3 Artikel pro Besuch.

LeserbriefBad Wurzach - Seit Monaten verfolge ich im „Wurzacher Amtsblatt" und nun auch im „Wurzacher" die Artikel der Landschaftsschützer Oberschwaben-Allgäu. Da geht es um Windräder, die die Landschaft verschandeln und Diskussionen, ob CO2-Emissionen wirklich zur Klimaerwärmung beitragen, oder ob es sich bei den derzeitigen Klima- und Witterungsereignissen nur um immer wiederkehrende typische natürliche Gegebenheiten handelt.

Wolfgang WeissBad Wurzach (Kommentar) - Das Vertrauen in die Demokratie und in das Bad Wurzacher Kommunalwesen wurde am vergangenen Montag ordentlich mit Füßen getreten. An diesem Abend wurde das Gemeinderats-Gremium seiner Aufgabe als Aufsicht für die ordnungsgemäße Durchsetzung der Gemeineordnung nicht gerecht. Die Bürger erwarten dies vom Gemeinderat, und noch mehr von der Verwaltung.    

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok