Eberhardzell/Bad Wurzach - Der Bad Wurzacher Kämmerer Guntram Grabherr hat sich am 04. März als dritter Interessent für den Bürgermeisterposten in der Nachbargemeinde Eberhardzell beworben. Die zwei bisherigen Kandidatenmeldungen sind beide aus der Gemeinde selbst. Mit den Propheten-Prinzip, dass eben dieser im eigenen Land keine Beachtung findet, sind die Chancen für Guntram Grabherr als sehr gut einzuschätzen. Dabei spielt aber natürlich seine Qualifikation eine bedeutende Rolle. 

Leserbrief - Dem Beitrag von Herrn Schodlock über dieses Thema kann ich nur zustimmen. Ich persönlich bekomme immer ein Problem, wenn es heißt 'Die Würde des Menschen ist unantastbar.' Was aber ist dann mit der Würde Gottes? Ich glaube es stimmt etwas nicht mehr in unserem Wertesystem!

Stuttgart - Das Landesgesundheitsamt rechnet mit langsamem Rückgang über einige Wochen. Regierungspräsident Johannes Schmalzl: „Das Schlimmste scheint vorbei zu sein. Händehygiene, Lüften von Räumen mit vielen Menschen und das Vermeiden von Händeschütteln bleiben aber unverändert sinnvoll“

RAVENSBURG (mr) – „Wer entscheidet, wann der Geburtstag ist: die Mutter oder das Baby?“ lautet das Thema des nächsten Akademietages der Medizinischen Kinderakademie der OSK. Am Samstag, 18. April, findet eine spannende Vorlesung zu diesem Thema statt und danach stehen Praktika auf dem Programm. Das Anmeldeformular gibt es unter www.oberschwabenklinik.de

Seibranz - Nach 25 Jahren als Feuerwehrkommandant der Abteilung Seibranz wurde Wilfried Vonier in einer kleinen Feierstunde, zu der Ortsvorsteher Thomas Wiest den Stadtkommandant Norbert Fesseler, Heike Hierlemann, bei der Stadt für die Feuerwehr zuständig, seine aktuelle und ehemaligen Feuerwehrkameraden und den Seibranzer Ortsschaftsrat ins katholische Gemeindehaus eingeladen hatte, verabschiedet. (Auf dem Bild: Wilfried Vonier, seine Frau Marion und Ortsvorsteher Thomas Wiest)


Bad Wurzach
- Bei der Hauptversammlung des Kultur- und Heimatpflegevereins Wurzen e.V. haben sich keine Veränderungen in der Vereinsspitze ergeben. Die Mitglieder des Vorstandes, sowie die Ausschussmitglieder stellten sich alle zur Wiederwahl und wurden einstimmig von der Versammlung gewählt. (Foto v.l. Dirk Hafner, Axel Mohr, Norbert Vollmer, Peter Hlawatschek, Winfried Vinçon, Franz Mohr)

Bad Wurzach - Veröffentlichung Standesamtsmeldungen Februar 2015, Stadt Bad Wurzach

Juergen SpoeckerBad Wurzach (Kommentar) – In diesem Punkt darf man Bürgermeister Roland Bürkle nicht widersprechen: Die Stadtverwaltung muss sich bemühen, auch im Kernort Bauplätze anzubieten. Das ist ganz wichtig für die Entwicklung einer Stadt. Die nun von der Stadt Bad Wurzach erworbene Fläche östlich des Gottesbergwegs ist ein Filetstück. Wer dort baut, wohnt im Grünen, genießt einen schönen Blick auf die Stadt und man ist in wenigen Minuten zu Fuß im „Zentrum" von Bad Wurzach. Das sind Vorteile, die dieses geplante Baugebiet ausmachen.

Bebauungsplan

Bad Wurzach +++ Im "Technischen Ausschuss" werden die erste Ausgaben für den Bebauungspaln Gottesberg beschlossen +++ Verwaltungs- und Sozialausschuss bewilligt W-LAN in der Innenstadt +++ Unter Verschiendes werden Asylbewerber, Sozialwohnungen und "Suche Jugendtreff" angesprochen +++

Gruppenfoto Wieden

Wieden/Molpertshaus -  Am vergangenen Wochenende machten sich 32 Musikerinnen und Musiker vom Musikverein Molpertshaus auf den Weg nach Wieden in den Schwarzwald. Bei den 16. Musikantenskimeisterschaften kamen von Molpertshauser Rennteilnehmern Heiko Thoma , Klaus Lander, Harald Kolodziej, Christian Neyer und Siege Müller am Schnellsten ins Ziel und landeten in der Mannschaftswertung auf Platz 15.

Bad Wurzach - Laut einer Mitteilung des Landratsamts Ravensburg wird die Bundeswehr aus Pfullendorf in der Zeit vom 16. bis 19. März 2015 eine Übung mit 75 Soldaten und 15 Rad-Kfz durchführen.

Bad Wurzach - Nach den bei vielen Schülern messbaren Erfolgen des Nachhilfeunterrichts, den der türkische Elternverein in seinem im Herbst eröffneten Kultur- und Bildungszentrum in der Schulstraße anbietet, hat der Vorsitzende Fuat Karaismailoglu Wort gehalten: 10 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 11 und 16 Jahren bekamen als Belohnung eine sechstägige Reise in die Heimat ihrer Vorväter gespendet.


Hauerz
- Am vergangenen Sonntag konnte sich das Team der katholischen Bücherei Hauerz, trotz winterlicher Temperaturen und gelegentlichem Schneetreiben, über die zahlreichen Besucher zur jährlichen Frühjahrs-Buchausstellung freuen.

01Turniersieger

Kißlegg/Immenried - Das vom Sportverein Immenried am vergangenen Samstag in der Kißlegger Sporthalle bei der Realschule veranstaltete 1. internationale Fußballturnier für D- und C-Jugendmannschaften aus Österreich und Deutschland dürfen die Veranstalter um Turnierleiter Berthold Vetter, Jugendleiter Markus Kling und das ganze Organisationsteam als riesigen Erfolg verbuchen. Im Bild das Siegerteam D-Jugend Blum FC Höchst

01Salvatorkolleg

Bad Wurzach - Wie in jedem Jahr erwartete die wieder in großer Zahl gekommenen Besucher am Tag der offenen Tür des Salvatorkollegs Bad Wurzach ein vielfältiges Angebot. Mit einer breiten Demonstration der Lernangebote und der Schulräumlichkeiten wurde die Leistungsfähigkeit des Salvatorkollegs dargestellt. UNd wie im Bild zu sehen ist: Früh übt sich wer ein Physiker werden möchte.

St Elisabeth StiftungBad Waldsee - Zu einem Arzt-Vortrag mit dem Thema „Was Sie schon immer über Neurodermitis wissen wollten und sollten" lädt die Sozialstation Gute Beth Bad Waldsee am Dienstag, 10. März, um 19 Uhr in die Eugen-Bolz-Schule (Aula) ein. Der Dermatologe und Allergologe Dr. Ulrich Speer aus Ravensburg informiert über die Entstehung dieser entzündlichen Hauterkrankung, die auch Kleinkinder befallen kann.

maedchenwohnheim

Bad Wurzach - Die Schülerinnen aus dem Mädchenwohnheim in der Biberacher Straße machten unter der fachkundigen Führung von Peter Koerver (im Bild)  in die Barockzeit. 

gruenderpreis

Bad Wurzach - Die Auftaktveranstaltung, bei der die Schülerteams des Landkreis Ravensburg ihre Projekte für den Deutschen Gründer-Preis vorstellen konnten, fand in diesem Jahr im Salvatorkolleg Bad Wurzach statt, weil das Team „Brilleant" bei der letztjährigen Runde der Initiative von Stern, Sparkasse, ZDF und Porsche mit bundesweit Rang 18 es am weitesten von allen Teilnehmern aus dem Landkreis geschafft hatten. Jeweils vier Teams vom Hans-Multscher-Gymnasium aus Leutkirch und vom Albert-Einstein-Gymnasium Ravensburg standen an diesem von der Kreissparkasse organisiserten Abend jeweils einem Team des Rupert-Neß-Gymnasiums aus Wangen und einem vom Salvatorkolleg Bad Wurzach gegenüber.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok