Schnakenfest vs560

Bad Wurzach - Nach dem es witterungsbedingt um zwei Wochen verschoben werden musste, fand das diesjährige Schnakenfest der Stadtkapelle jetzt bei wunderbar angenehmem Sommerwetter im Kurpark statt. 

realschule wurzach vs560

Bad Wurzach - Bei einer großen Abschlussfeier im Kursaal ehielten 90 Zehntklässler in vier Klassen ihr Abschlusszeugnis von der Realschule Bad Wurzach. Dabei erhielten 14 SchülerInnen einen Preis für hervorragende Leistungen, 30 SchülerInnen erhielten mit ihrem Abschlusszeugnis der Mittleren Reife eine Belobigung. Bild: Die drei Preisträger des Sonderpreises im Fach Deutsch v.l.n.r. Ferdos Siid, Maxi Heudorfer und Markus Ringer mit ihren Deutschlehrerinnen Tanja Künzel und Daniela Decker.

FEUWEHR Kisslegg Panorama

Kißlegg – Anlässlich des Feuerwehrfestes in Kißlegg wurden am Samstagnachmittag den zahlreichen Zuschauern, zwischen Rathaus und Schloss Feuerwehrübungen gezeigt. Dabei zeigten die Feuerwehren der vier großen Allgäuer Städte, Leutkirch, Wangen, Isny und Bad Wurzach, was die Feuerwehr im Notfall alles macht.

WRS Schule Panorama

Bad Wurzach - Glückliche und zufriedene Gesichter wohin das Auge reicht. Bei der diesjährigen Abschlussfeier der neunten und zehnten Klassen der Werkrealschule Bad Wurzach herrschte eine sehr gute Stimmung. Bild: v. links: Schulleiterin Julia Kiebler, Clemens Westermaier (Jahrgangsbester 1.6) u. Robert Stützle, 1. Stellvertreter des Bürgermeisters,

TierschutzvereinBad Wurzach - Pelzmantel bei 30 Grad? Bitte denken Sie daran, das Kaninchengehege an einen schattigen Platz, am besten unter einem Baum, aufzustellen.

FW Kisslegg Panoramabild

Kißlegg - Die Freiwillige Feuerwehr Kißlegg feiert ihr 150 jähriges Jubiläum, erster Höhepunkt war am Freitagabend die Wahl zum Miss & Mister Feuerwehr im Festzelt am Schlosspark moderiert von Wolfgang Wanner vom SWR4. Insgesamt stellten sich zwei Feuerwehrfrauen und sechs Feuerwehrmänner der Jury. Zur Unterhaltung spielte die Musikkapelle Kißlegg unter ihrem musikalischen Leiter Thomas Räth auf.

diebildschirmzeitung 

Bad Wurzach/Kreis Ravensburg - Im Oktober 2013 hat sich dieBILDSCHIRMZEITUNG mit den Bereichen Bad Wurzach, Bad Waldsee, Leutkirch und Region in neuem Design präsentiert. Seit März 2014 wird dieBILDSCHIRMZEITUNG konstant von mehr als 100.000 Besuchern pro Monat gelesen. Jeder Besucher liest im Schnitt 2-3 Artikel pro Besuch.

LeserbriefBad Wurzach - Seit Monaten verfolge ich im „Wurzacher Amtsblatt" und nun auch im „Wurzacher" die Artikel der Landschaftsschützer Oberschwaben-Allgäu. Da geht es um Windräder, die die Landschaft verschandeln und Diskussionen, ob CO2-Emissionen wirklich zur Klimaerwärmung beitragen, oder ob es sich bei den derzeitigen Klima- und Witterungsereignissen nur um immer wiederkehrende typische natürliche Gegebenheiten handelt.

Wolfgang WeissBad Wurzach (Kommentar) - Das Vertrauen in die Demokratie und in das Bad Wurzacher Kommunalwesen wurde am vergangenen Montag ordentlich mit Füßen getreten. An diesem Abend wurde das Gemeinderats-Gremium seiner Aufgabe als Aufsicht für die ordnungsgemäße Durchsetzung der Gemeineordnung nicht gerecht. Die Bürger erwarten dies vom Gemeinderat, und noch mehr von der Verwaltung.    

vs100Bad Wurzach/Gospoldshofen - Die Landjugend Bad Wurzach - Gospoldshofen vermietet ihren Klowagen. Kontakt und weitere Infos bei Thomas Butscher 01718195151 oder 07564/1629

Recht und Ordnung

Bad Wurzach - Bei der Gemeinderatssitzung am Montag hatten die Besucher, vornehmlich  Lehrer, Elternvertreter und zukünftige Gemeinderäte eine Lehrstunde über demokratische Entscheidungen bekommen, wie diese eigentlich nicht stattfinden sollten. Fehlende Legitimation eines Arbeitskreises, späte Unterlagenzustellung, ein übergangener  Geschäftsordnungsantrag und ein ignorierter Antrag des Gesamtelternbeirates lassen die Abstimmung zu einer Farce werden. Verwaltung und Fraktionssprecher geben auf Nachfrage des WURZACHers Stellungnahmen ab.     

16Hajo Leuter

 Bad Waldsee - Die Molpertshauser Musikkapelle eröffnete am heutigen Mittwoch den Reigen der Sommerabend-Konzerte auf dem Rathausplatz. Dabei wurde nicht nur mit einem musikalischen Paukenschlag begonnen. Hajo Leuter, Trompeter bei der Molpertshauser Musikkapelle  und zwischenzeitlich medienbekannter WM-Fuball-Reisender lief mit dem Pott und seiner aus dem Fernsehen bekannten Bad-Waldsee-Deutschland-Fahne ein.

Kolleg
Bad Wurzach
- Am Donnerstag, den 3. Juli 2014 war die Klasse 7b in Radolfzell am Bodensee. Auf dem Programm stand eine Fahrt auf der Solarfähre „HELIO".

16beneziflauf
Bad Wurzach
- Nachdem der Benefizlauf wegen des schlechten Wetters vor einer Woche nicht durchgeführt werden konnte, starteten bei idealem Lauf-Wetter an diesem Dienstagabend insgesamt 182 Teilnehmer zu dieser 4. Auflage der Aktion „Laufen für den guten Zweck".

Gemeinderatssitzung

 Bad Wurzach - Seit über einem Jahr wird der über einen Antrag der Werkrealschule zur Wandlung  in eine Gemeinschaftsschule beraten. Die Einsetzung eines Arbeitskreises Schulentwicklung entpuppt sich überraschend als nicht durch den Gemeinderat legitimiert, was das Gremium allerdings nicht daran hindert mit einer Mehrheit dem Beschlussvorschlag der Verwaltung zuzustimmen. Lehrer, Elternvertreter und einige neue Gemeinderäte wurden Zeugen eines besonderen Schauspiels der Demokratie.

Bad WurzachBad Wurzach - Ein Mammutsitzung von vier Stunden hatte der "alte" Gemeinderat zum Ende seiner Legislaturperiode zu bewältigen. Die Beratung zur Gemeinschaftsschule nahmen den größten Taum ein (Mehr dazu in einem Extra-Bericht). Der Haushalt 2014 wurde nach der Einbringung vor zwei Wochen ohne Nachfragen verabschiedet. In Erwartung einer größeren Zuhörerschaft zum Thema Gemeinschaftsschule wurde die Sitzung kurzfristig in den Kursaal verlegt.

vs560

Bad Wurzach - Nach den französischen Kommunalwahlen am 23. März 2014 hatten Herr Bürgermeister Bürkle und das Luxeuil-Komitee des Partnerschaftsvereins Bad Wurzach den wiedergewählten Bürgermeister Michel Raison, Mitglieder des neuen Gemeinderats und interessierte Luxeuiler Bürgerinnen und Bürger zu einem Besuch nach Bad Wurzach eingeladen.

vs200Landkreis Ravensburg - Vier mittelgroße landwirtschaftliche Betriebe mit innovativen, interessanten und zukunftsorientierten Ideen wurden bei der traditionellen Bezirkslehrfahrt durch den Landkreis besichtigt. 70.000 Milchkühe, und damit 20 Prozent des landesweiten Kuhbestandes, sind im Landkreis Ravensburg zuhause. Landrat Kurt Widmaier hob dies in seiner Ansprache hervor und betonte die Bedeutung der heimischen Landwirtschaft.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok