vs560

Bad Wurzach - Wie in den letzten Jahren bereits Usus, spendete die Kuhn Bau GmbH anstelle von Weihnachtsgeschenken für Kunden an eine soziale Einrichtung in der Region. In diesem Jahr ging die Spende in Höhe von 1500 € an das Hospiz am Engelberg in Wangen. Bei einer kleinen Feierstunde erzählte die Leiterin Dr. Annegret Kneer von ihrer Arbeit im Hospiz. Bild von links: Claus Thomas Bauhofer, Bernd Bauhofer, Tatjana Hirschauer, Dr. Annegret Kneer und Geschäftsführer Wolfgang Kuhn.

buerkle200Bad Wurzach - Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Ende des Jahres 2014 darf ich Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2015 wünschen.  

Das Jahr 2014 war geprägt durch die Kommunalwahlen, bei denen sämtliche Gremien der Stadt neu besetzt wurden. 81 Ortschaftsräte und 23 Stadträte wurden neu gewählt. 9 Ortsvorsteher mussten ernannt werden. Die Kommunalwahl ergab einen großen Wechsel in unseren Gremien. Insbesondere in den Reihen der Ortsvorsteher musste man neue Kandidaten suchen.

Bad Wurzach - Der Bad Wurzacher Gemeinderat entscheidet über die Scharpf-Kunst am 12. Januar nächsten Jahres. Das hat die Stadtverwaltung auf Anfrage mitgeteilt. Die Sitzung ist öffentlich und beginnt um 19 Uhr im Amtshaus.

Bad Wurzach - Erschließung Eintürnen Süd-West / Baubeschluss +++ Vergabe von Ingenieurleistungen für den An- und Umbau der Schule Arnach +++ Vergabe von Ingenieurleistungen für das Kommunikationszentrum Unterschwarzach +++ 5. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Bad Wurzach sowie 2. Änderung des Landschaftsplanes +++


Bad Wurzach/Lindenberg
- Das THW aus Lindenberg unterstützt seit 6 Jahren die Aktion des Aktionsbündnis Allgäu e.V. Dabei werden Hilfspakete, bestehend aus Grundnahrungsmitteln, Süßigkeiten und Spielzeug gesammelt. Diese Pakete werden dann an bedürftige Kinder und deren Familien in Rumänien, Bulgarien und Bosnien übergeben.


Bad Wurzach
- Beeindruckend war nicht nur die Anzahl der Spendenwilligen, rund 200 Zuhörer drängten sich in der überfüllten Wallfahrtskirche, sondern auch das, was von den Silvestersängern, den Alphornbläsern aus Albers, Gregor Holzmann auf der Steirischen und Wolfgang Miller an der Gottesbergorgel zu Gehör gebracht wurde.

21konzert

Ziegelbach - Kein Zweifel, der Dirigent der Ziegelbacher Musikkapelle Wolfgang Neidhöfer, fördert den musikalischen Nachwuchs seiner Kapelle. Denn nicht weniger als sechs seiner Musiker gaben beim diesjährigen Jahreskonzert ihr Konzertdebüt bei der Ziegelbacher Kapelle.

vs560

Bad Wurzach/Hauerz - Am 14. Dezember fand die Spendenübergabe der NZ Baadgoischd´r Hauerz e.V. an die Bad Wurzacher Tafel statt. Zunftmeisterin Gabriele Biberach, stellv. Zunftmeister Richard Volk und Schriftführerin Emina Wiest luden Herr Midderhoff, stellvertretend für die Wurzacher Tafel, ein den Scheck über EUR 250,00 entgegenzunehmen.

vs560

Seibranz Ösch - Die Öscher Krippe erleuchtet seit dem 1. Advent wieder. Auch im zweiten Jahr bringt sie nicht nur Kinderaugen zum strahlen und glänzen. Neu verkündet der Engel die Frohe Weihnachtsbotschaft und am 4. Advent finden Maria und Josef in musikalisch begleitetem Rahmen ihre Herberge.

vs90Bad Wurzach - Mit einem breit gefächerten Programm startet der Wanderverein ins Neue Jahr. Angesprochen sind naturliebende Wanderer und Sportler mit unterschiedlichen Vorlieben. Von einfachen Wanderungen in der nahen Heimat, anspruchsvollen Berg- oder Wintertouren bis hin zu mehrtägigen Fahrten wird das Angebot jedem Wunsch gerecht. Das gesamte Programm finden Sie jetzt unter www.wanderverein-bad-wurzach.de/Jahresprogramm.

Gruppenbild Jubilare 560

Bad Wurzach - Im Rahmen der Weihnachtsfeier der LISSMAC Maschinenbau GmbH, die am vergangenen Freitag stattfand, wurden insgesamt 14 Mitarbeiter des Standortes Bad Wurzach für ihre langjährige Betriebstreue geehrt. Gemeinsam können die diesjährigen Jubilare auf stolze 245 Dienstjahre zurückblicken.Geschäftsführer Klaus Kiefer hat den Jubilaren für ihren langjährigen, engagierten Einsatz gedankt und ihnen die besten Glückwünsche überbracht.

Karl Ehrmann

Bad Wurzach - Ein gemeinsames Frühstück mit der gesamten Belegschaft von Ehrmann-Reisen nahm der Geschäftsinhaber Stephan Ehrmann zum Anlass, seinen Vater und Firmengründer Karl Ehrmann zu überraschen. Mit einer Urkunde und einem Busmodell bedankte sich Stephan Ehrmann für 55 Jahre Busunternehmer und unfallfreies Fahren. (Im Bild Stephan mit Vater Karl Ehrmann und Urkunde)

Martin Gerster Berlin/Kreis Ravensburg - Landesfinanzstaatssekretär Ingo Rust (SPD) hat die vierte Tranche des Denkmalförderprogramms 2014 freigegeben. Im Landkreis Ravensburg werden unter anderem folgende Projekte gefördert:
• mit 69.930 Euro die Sanierung der Kirche St. Gordian und Epimachus in Aitrach,
• mit 38.300 Euro die Instandsetzung des Pfarrhauses in Aichstetten,
• mit 17.520 Euro die Sanierung des Pfarrhaus im Bad Wurzacher Teilort Ziegelbach.

Vitalium

Bad Wurzach - Rechtzeitig zu Weihnachten präsentiert sich das Vitalium in Bad Wurzach mit Thermalbad, Saunalandschaft und Wohlfühlhaus in einem neuen harmonischen Farbgewand. Schon im Eingangsbereich verbreitet ein sonniges Gelb auf den Säulen und Wänden ein angenehmes mediterranes Flair. Dieser Farbakzent begleitet den Besucher auch im Innenbereich des Thermalbades bis hin zum Wohlfühlhaus. Als kühler Kontrast heben sich im Thermalbadebereich die nun kräftig blau gestrichenen Säulen rings um die „Blaue Lagune" ab.

Jubliare 2014

Bad Wurzach - Der Behälterglashersteller Saint-Gobain Oberland AG, der unter der Marke Verallia auftritt, feierte kürzlich die Jubilare des Standorts Bad Wurzach. Von insgesamt 35 Jubilaren konnten sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesem Jahr auf 10 Jahre, 13 auf 25 Jahren sowie 14 auf 40 Jahre Unternehmenszugehörigkeit zurückblicken. Ein Mitarbeiter konnte sogar für 50 Jahre im Unternehmen geehrt werden. Die Ehrung ist Tradition und fester Bestandteil der Firmenphilosophie.

TierschutzvereinAb sofort erreichen Sie den Tierschutzverein Bad Wurzach unter folgender Telefonnummer: 0175 7620 788

Bad Wurzach - Stadtmarketing hat viele Facetten. Einer der Punkte, der beim Bürgerbeteiligungsprozess im vergangenen Jahr benannt wurde, ist die konsequente Führung eines zentralen Veranstaltungskalenders für den Kernort und alle Ortschaften. Die Stadterwaltung will das Thema im neuen Jahr angehen, benötigt aber weiterhin die Hilfe aller Vereine und Institutionen.

Bad WurzachBad Wurzach - Anfang Dezember haben Bad Wurzach erfreuliche Nachrichten vom Umweltministerium erreicht. Wie Bürgermeister Roland Bürkle in der letzten Gemeinderatssitzung berichten konnte, erhält die Stadt zur Sanierung von insgesamt weiteren ca. zweihundert Leuchten im kommenden Jahr einen Zuschuss von knapp 24.000 Euro.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok