faktencheck

Bad Wurzach - In der Gemeinderatssitzung am 15. September präsentiert die Verwaltung ihren Besucherberechnung zur Begründung einer mehr als 50%igen touristischen Nutzung. Kurgeschäftsführer Alfons Diem hatte die Wochen und Monate davor mit völlig anderen Zahlen argumentiert. Rechnet man ein bißchen nach, dann steht das Hallenbad gerade noch für 11 Stunden in der Woche der Öffentlichkeit zur Verfügung. Nachfragen bei Gemeinderäten bestätigen: Verfügbarkeit für die Bevölkerung, Baukosten und Folgekosten sind egal, das Bad muss gebaut werden.  

30Erik Riss

Seibranz - Der jüngste Langbahn-Weltmeister aller Zeiten wurde von Motorrad-Korso durch Seibranz begleitet. Erik Riss fuhr mit der WM-Maschine, auf der er am vergangenen Sonntag seinen ersten WM Titel im Bahnsport errungen hatte. Was seinem Vater erst mit 26 Jahren gelang, machte der Filius bereits mit 19 Jahren perfekt. Bild v. l. n. r. Gerd Riss (Vater). Erik Riss, (Weltmeister 2014) u. Rino Bernardi (Sponsor)

Bad WurzachBad Wurzach +++ Vorstellung Ergebnisse ELR Prozess und Freigabe Antragstellung Unterschwarzach +++ 5. Änderung des Bebauungsplanes „Hohbühl I + II" +++ Ausbau der Breitbandversorgung +++

vs200Molpertshaus - Am Freitag, den 19. September 2014 starteten die aktiven Musiker sowie Mitglieder des Ausschusses des Musikvereins am frühen Nachmittag die diesjährige Musikreise nach Südtirol. Mit dem Bus ging es über den Brenner in das rund 450 km entfernte Vals. Dort wurden die Musiker/innen in einer Pension untergebracht. Nach einem etwas späten Abendessen wurden die Zimmer bezogen.

LandschaftsschuetzerBad Wurzach - Bürgerinitiative Landschaftsschützer Oberschwaben-Allgäu e.V. 7 Windräder für Bad Wurzach? Liebe Mitbürger, das UM Baden-Württemberg hat eine Aufstellung der beantragten und genehmigten Windkraftanlagen herausgegeben. Danach sind für Bad Wurzach 7 Anlagen beantragt, weitere je 2 für Isny und Ebersbach-Musbach. Außerdem gibt es im Kreis 3 Voranfragen (ohne Ortsnennung). Die Anträge für Wurzach wurden vermutlich von Interessenten aus dem Raum Arnach/ Kisslegg gestellt.

Juergen SpoeckerBad Wurzach (Kommentar) – Donnerwetter! Zum zweiten Mal innerhalb von wenigen Wochen hat der Bad Wurzacher Gemeinderat eine Millionen-Investition beschlossen. Nach der Entscheidung, ein neues Hallenbad für 5,1 Millionen zu bauen, folgte nun in der vergangenen Sitzung der Beschluss, in dem 1400 Einwohner zählenden Dorf Arnach die Grundschule und den Kindergarten künftig unter einem Dach zu vereinen. 4,2 Millionen kostet dieses Projekt.

Schule Arnach

Bad Wurzach/Arnach -  Schule, Bildungshaus, Sprachschule und Kindergarten in Arnach werden nach dem Willen von Stadtverwaltung und Gemeinderat zukünftig unter einem Dach, im dann für rund 4,2 Millionen Euro sanierten Gebäude der Grundschule untergebracht werden.

Kapitell Treppenhaus 200 Liebenau/Bad Wurzach - Das Schloss Bad Wurzach ist aus der oberschwäbischen Kulturlandschaft nicht wegzudenken. Das barocke Kleinod mit seinem bekannten Treppenhaus wurde Anfang des 18 Jahrhunderts errichtet und hat seitdem eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Und auch der Zahn der Zeit hinterlässt zum Teil deutliche Spuren. Zur Erhaltung des Schlosses wurde deshalb die Stiftung Kulturdenkmal Schloss Bad Wurzach errichtet.

Riss
Bad Wurzach
- Erik Riss ist Langbahn-Weltmeister. Mit einem zweiten Platz im vierten Grand Prix in Mühldorf sicherte er sich der 19-Jährige Allgäuer den Titel

Bad WurzachBad Wurzach - Aufgrund des anhaltend großen Flüchtlingsdrucks nach Deutschland musste auch der Landkreis Ravensburg zuletzt sehr schnell nach Lösungen für deren Unterbringung suchen. Bürgermeister Roland Bürkle hatte in der Sitzung des Gemeinderats vom 18.08. berichtet, dass der Landkreis in Bad Wurzach dafür das Gelände der Straßenmeisterei in der Alten Straße nutzen wird. Ab Donnerstag, 2. Oktober werden nun 24 Asylbewerber die dort zwischenzeitlich errichteten Wohncontainer beziehen.

 

Bad Wurzach - Das Torfbähnle im Wurzacher Ried ist für den Tourismus in Bad Wurzach bedeutend. Jedes Jahr kommen rund 15000 Fahrgäste. Zu verdanken ist dies dem ehrenamtlichen Engagement des Heimatvereins Wurzen. Neben den vielen Bahnfahrten fand der Heimatverein im Jahr 2014 noch Zeit, die Gleisanlage der Torfbahn zu erweitern. 800 Arbeitsstunden hat die Neubaustrecke verschlungen.

EnergieagenturLandkreis Ravensburg - Im Rahmen der Oberschwabenschau Ravensburg startet die Energieagentur Ravensburg in Zusammenarbeit mit den Landkreisen Ravensburg, Biberach, Bodenseekreis und Sigmaringen erstmals eine großangelegte Bürgerbeteiligungs-Aktion in den Landkreisen. Dabei dürfen und sollen sich so viele Bürger wie möglich beteiligen und ihre Ideen zu den Bereichen: Zukunftsfähige Energieversorgung, Energieeinsparung, Demografischer Wandel, Klimawandel, Versorgungssicherheit und zukünftige Mobilität miteinbringen.

28ziegelbach
Ziegelbach
- Die Bauarbeiten beim Spielplatz Entdeckerland in Ziegelbach wurden abgeschlossen. Nach viermonatiger Bauzeit konnte der Spielplatz nun am Sonntagnachmittag offiziell eröffnet werden. (Foto: Pfarrer Paul Notz bei der Einweihung)

28dietmanns

Dietmanns - Am Sonntag, 28. September mittags um 16.00 Uhr fand in der Pfarrkirche Dietmanns ein kleines Benefizkonzert zugunsten der Kirchenrenovierung statt.

26sapperlot

Bad Wurzach -  Nach fünf Jahren und drei Monaten sagte das Sapperlot-Team um Irene Deient „Tschüss und Danke". Mit Live-Musik mit der Band Marshy Soil, vier waschechten Wurzacher Musikergewächsen, am Freitagabend und einer tollen Abschiedsparty am Samstagabend verabschiedete sich Irene Deient von ihren Gästen. (Im Bild rechts Irene Deient, lionks die zukünftige Wirtin Andrea Hamscher)

MK HaidgauHaidgau - Auch im neuen Schuljahr bietet die Musikkapelle Haidgau wieder die musikalische Früherziehung und den Blockflötenunterricht an. Die Ausbildung der jüngsten Mitglieder unseres Vereins und deren Heranführung an die Musik ist sehr wichtig und liegt uns als Musikverein deshalb besonders am Herzen.

vs90Bad Wurzach - Eine spannende Geschichtsstunde bot der diesjährige Literaturpreisträger Philipp Blom den Zehntklässlern der Realschule und Werkrealschule am Montagvormittag in der Aula des Schulzentrums. Mit seiner charmanten und wortgewaltigen Erzählkunst zog er die Schüler in den Bann und beantwortete ausführlich deren Fragen bezogen auf die Zeit des 1. Weltkrieges und davor. Dabei interessierte ihn, wie sich in den Jahren 1900 bis 1910 das Leben abspielte, auch aus der Sicht der damals lebenden Menschen.