10gottesdienstBad Wurzach – In regelmäßigen Abständen kommt die evangelische Kirchengemeinde Bad Wurzach ihren in allen Teilorten verstreuten Gemeindegliedern entgegen und feiert den sonntäglichen Gottesdienst in einer der Teilgemeinden, gelegentlich auch „im Grünen“. So geschehen wieder am vergangenen Sonntag – dieses Mal rund um die Kapelle in Rohrbach.

Die daneben liegende Wiese hatte Martin Gebhard für diesen Zweck zur Verfügung gestellt und es mussten bis kurz vor Beginn immer wieder Bänke herbeigeschafft werden, um den vielen Gottesdienstbesuchern eine Sitzmöglichkeit bieten zu können. Bei herrlichem Spätsommerwetter hatten fleißige Helfer ein wunderschönes Ambiente geschaffen, um einen fröhlichen Gottesdienst zu feiern, in dem es auch eine Taufe gab: Lenn Müller wurde von der evangelischen Kirchengemeinde mit Applaus aufgenommen, nachdem Pfarrerin Barbara Vollmer die Taufe in der Kapelle vollzogen hatte.

Da bis auf diesen Akt der restliche Gottesdienst im Freien stattfand, lag die musikalische Gestaltung fast allein bei dem von Johannes Wirth geleiteten Posaunenchor, der diese Aufgabe bravurös meisterte und einen würdigen Rahmen schuf. Nur einmal hatte er Pause, als die Mutter des Täuflings diesem ein Lied sang, das von der Patin mit der Gitarre begleitet wurde.

Die Kollekte des Gottesdienstes ließ die Kirchengemeinde in Rohrbach, da die Glocke der Kapelle nicht mehr funktionstüchtig ist und einer Reparatur bedarf. Im Anschluss an den Gottesdienst lud die evangelische Kirchengemeinde zum Verweilen und zu Gesprächen bei einem Sektempfang ein, was alle bei dem wunderbaren Wetter sehr genossen.

 

 

Bericht: Patricia Gragnato

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter