01maibaumziegelZiegelbach - Während in Arnach, Gospoldshofen und Hauerz die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr dabei Hand anlegen, in Dietmanns und Unterschwarzach die Sportvereine den Baum aufstellen und in Seibranz die Motorradfreunde zum Baum stellen und zur anschließenden Hockete einladen, tut dies in Ziegelbach so wie in früheren Zeiten fast überall noch die Landjugend.



Schon lange bevor der Baum mit moderner Technik aufgerichtet wurde, trafen sich die Mitglieder der Ziegelbacher Landjugend vor dem Dorfstadel, um den Baum für seine zukünftige Aufgabe vorzubereiten: Die in der Woche zuvor in Teamarbeit kunstvoll geflochtenen Kränze am Stamm zu befestigen und die „Grüne“ Spitze oben am Stamm zu befestigen. Weil der letztjährige Maibaumstamm, der bereits einige Jahre auf dem Buckel hatte und beim Aufrichten wegen des mit den Jahren spröde gewordenen Holzes zu „Knestelen“ angefangen hatte, mussten die Mitglieder um Vorstand Oliver Häfele und dessen Vorgänger Florian Grimm sich aus Sicherheitsgründen von diesem verabschieden.


Also musste ein Neuer her, ein Spender wurde auch gefunden, um die Tradition fortsetzen zu können. Und so lag denn auch eine kerzengerader, fertig gereppelter Fichtenstamm am Straßenrand bereit, sich in den neuen Ziegelbacher Maibaum mit einer Höhe von ansehnlichen 27 Metern zu verwandeln.


Die Jungs brachten den Fuß des Baumes auf das richtige Maß und sorgten auch dafür, dass der Verkehr die „Baustelle“ gegenüber des Rathauses mit zivilem Tempo passierten. Der weibliche Teil der Landjugend kümmerte sich derweil um die Bewirtung der vielen Gäste, damit die Kosten für das Stellen und Wiederabbauen des Baumes kein allzu großes Loch in die Kasse reißen sollten. Genüsslich verfolgten die Vorgängergenerationen der aktuellen Landjugend bei einem Feierabendbier und einem Päärle Saiten auf einem der Bänke vor dem Dorfstadel sitzend das Spektakel. Derweil vertrieb sich die zukünftige Generation die Zeit mit Stockhüpfen, wobei dabei eher der männliche Teil die „Puppen“ tanzen ließ.


Gutes Timing ist alles: Als sich der neue Maibaum gerade – vom Autokranen angehoben – seiner Bestimmung näherte, begannen die Kirchenglocken von der nahegelegenen Pfarrkirche „Zu unserer lieben Frau“ zu läuten und damit hatten die jungen Leute auch die Gewissheit, das der Herrgott auch auf den aktuellen Baum ein Auge geworfen hatte. Größter Unfall war an diesem schönen letzten April Abend nämlich der Stielbruch des großen Hammers, mit dem die Keile zur stabilen Verankerung eingeschlagen wurden.


Vorstand Oliver Häfele war es dann vorbehalten, die Tafeln der Vereine an dem schönen Stamm zu befestigten. Von der linken Seite grüßen die Landfrauen, Die Schützen, die Feuerwehr und das Bauerntheater, von der rechten Seite die Musikkapelle der Kriegerverein, Kirchenchor und die Landjugend. Und über allen thront für die nächsten Monate natürlich noch das Ziegelbacher Ortswappen.


Erleichtert, dass das Aufstellen des Baumes auch in diesem Jahr so gut geklappt hat – dank des professionellen Einsatzes von Horst Dangel und Helmut Wirth waren auch die filigranen Straßenlampen um den Dorfplatz heilgeblieben – freuten sich die Mitglieder der Landjugend nach der Schufterei auf eine entspannte Hockete in den Mai.


Die Frage, ob aus der Sandkastenliebe der beiden Kleinen, die sich im Umfeld des Maibaumstellens näher gekommen waren, eine große Landjugendhochzeit entwickeln wird, kann eventuell erst im Jahre 2038 beantwortet werden...

 

Text und Bilder von Uli Gresser
Bildbestellung

 

Die angezeigten Bilder haben eine Bildnummer. Pro Bilddatei berechnen wir 2,50 €. Teilen Sie bitte per Mail die gewünschten Bildnummern mit. Der Fotograf wird sich mit Ihnen bezüglich der Abrechnung und Bezahlung in Verbindung setzen. 

 

  • bild1631bild1631
  • bild1632bild1632
  • bild1633bild1633

  • bild1635bild1635
  • bild1639bild1639
  • bild1641bild1641

  • bild1643bild1643
  • bild1645bild1645
  • bild1646bild1646

  • bild1647bild1647
  • bild1650bild1650
  • bild1651bild1651

  • bild1652bild1652
  • bild1653bild1653
  • bild1654bild1654

  • bild1655bild1655
  • bild1657bild1657
  • bild1658bild1658

  • bild1659bild1659
  • bild1663bild1663
  • bild1664bild1664

  • bild1665bild1665
  • bild1666bild1666
  • bild1667bild1667

  • bild1669bild1669
  • bild1670bild1670
  • bild1673bild1673

  • bild1674bild1674
  • bild1676bild1676
  • bild1677bild1677

  • bild1678bild1678
  • bild1684bild1684
  • bild1685bild1685

  • bild1686bild1686
  • bild1689bild1689
  • bild1695bild1695

  • bild1698bild1698
  • bild1700bild1700
  • bild1702bild1702

  • bild1704bild1704
  • bild1705bild1705
  • bild1706bild1706

  • bild1708bild1708
  • bild1711bild1711
  • bild1714bild1714

  • bild1716bild1716
  • bild1719bild1719
  • bild1720bild1720

  • bild1721bild1721
  • bild1722bild1722
  • bild1723bild1723

  • bild1727bild1727
  • bild1728bild1728
  • bild1731bild1731

  • bild1732bild1732
  • bild1737bild1737
  • bild1738bild1738

  • bild1739bild1739
  • bild1742bild1742
  • bild1743bild1743

  • bild1745bild1745
  • bild1746bild1746
  • bild1747bild1747

  • bild1750bild1750
  • bild1751bild1751

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok