schafkopfEggmannsried - Am Freitag fand in Eggmannsried im Sportheim der LJG Unterschwarzach ein offenes Schafkopfturnier unter Leitung von Hubert Brauchle statt. 26 Teilnehmer hatten sich eingefunden. Klarer Sieger wurde Albert Walenta aus Weitnau mit 102 Punkten aus den beiden Durchgängen. Lokalmatador Stefan Münsch aus Unterschwarzach landete mit 68 Punkten auf dem zweiten Platz.

 

Beste Dame wurde Moni Bachmor aus Ochsenhausen mit 64 Zählern, knapp gefolgt von Bernhard Wieslhuber aus Altötting, 61 Punkte. Der Dietmannser Klaus Brauchle wurde Fünfter (55 P.). Platz 6 belegte Erwin Bergmann aus Argenbühl (44 P.) vor Margret Wirth, Unterschwarzach, und Alois Wirth, Dietmanns (38 bzw. 32 P.). Marlies Weinhart, Kempten, erreichte noch 25 Punkte und und Norbert Ernle aus Berkheim 16 P.

 

Den Trostpreis in Form eines Wurstsalates erhielt Gerd Bosch mit minus 120 Punkten.

 

 

Bericht: Winfried Rieboldt

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok