USAUnterschwarzach - Das Sommerfest des Musikverein Harmonie Unterschwarzach gibt es seit 1996 und findet jedes Jahr am zweiten Wochenende im Juli statt. Der Frühschoppen am Sonntag mit der Musikkapelle aus Mochenwangen zog nicht zuletzt auch wegen des tollen Wetters zahlreiche Gäste an. Bild: Richtig viel Los war um die Mittagszeit beim Sommerfest des Musikverein Unterschwarzach.

Auf die Veranstaltung für die jüngeren Semester am Samstagabend verzichteten die Musikanten aus Unterschwarzach und konzentrierten sich nur auf den Sonntag mit Frühschoppen und Nachmittagskaffee.

Dafür kamen am Sonntagvormittag zum Frühschoppen mit der Gastkapelle aus Mochenwangen, die mit der „Vogelwiese“ bis zu den Les Humphries Singers fast alles im Programm hatte, dann wieder so viele hungrige Gäste, dass wieder zusätzliche Biertischgarnituren aufgestellt werden mussten. Neu war in diesem Jahr neben dem Großen Sonnensegel als Schattenspender ein Zeltpavillion, unter dem viele Besucher ebenfalls Schutz vor der direkten Sonneneinstrahlung fanden.

Damit hatten die Besucher Platz für einen gemütlichen Plausch und Muße, das hervorragende und abwechslungsreiche Essen zu genießen. Ob ein saftiger Schweinebraten, Bratwürste, Gyros oder eine wunderbar angerichtete Salatplatte, die Küche beim Sommerfest des Musikverein Harmonie genießt seit jeher Kultstatus und das seit mehr als zwanzig Jahren.

Dieter Münsch, langjähriger Dirigent der Unterschwarzacher Kapelle war auch diesem Sonntagmittag wieder dafür zuständig, dass die Musikanten auf der Bühne keine trockenen Kehlen bekamen. Mit den Mochenwangener Musikanten verbindet die Unterschwarzacher Musikanten viele Freundschaften, erzählt er. Besonders bewunderte er an diesem Sonntagmittag, welchen Sound die rund 30 Musiker auf die Kleine Bühne bei der Festhalle brachten.

Dass das Fest perfekt organisiert war dafür sorgten viele helfende Hände. In diesem Jahr mussten die Unterschwarzacher auf die Mithilfe von den Kollegen von der Stadtkapelle verzichten, weil diese zeitgleich bei der Verabschiedung von Bürgermeister Roland Bürkle auf dem Klosterplatz aufspielen mussten.

Der Dirigent der Unterschwarzacher, Musikdirektor Hans Herle, konnte bei seinem Eintreffen am Klosterplatz seiner Frau Entwarnung geben, denn der Kuchen, den sie zum Kuchenbüfett fürs Sommerfest beigesteuert hatte, war vom Gatten wohlbehalten an den Bestimmungsort in Unterschwarzach gebracht worden...

 

Text und Bilder von Uli Gresser

 

 

  • IMG_6680IMG_6680
  • IMG_6681IMG_6681
  • IMG_6683IMG_6683

  • IMG_6684IMG_6684
  • IMG_6686IMG_6686
  • IMG_6687IMG_6687

  • IMG_6688IMG_6688
  • IMG_6689IMG_6689
  • IMG_6690IMG_6690

  • IMG_6691IMG_6691
  • IMG_6693IMG_6693
  • IMG_6695IMG_6695

  • IMG_6696IMG_6696
  • IMG_6697IMG_6697
  • IMG_6699IMG_6699

  • IMG_6701IMG_6701
  • IMG_6703IMG_6703
  • IMG_6706IMG_6706

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok