27tdo rs wuBad Wurzach - Mit dem 2016 in Kraft getretenen neuen Bildungsplan und dem damit verbundenen Wegfall der verpflichtenden Grundschulempfehlung hat sich auch für die Realschulen einiges geändert. Um so wichtiger sind für die Eltern der Viertklässler solche Informationstage wie jetzt der Tag der offenen Tür der Realschule Bad Wurzach.

27tischtennis zweiteBad Wurzach - Zur Zeit läuft`s rund bei der "Zweiten" der TSG Bad Wurzach. Nach dem hart erkämpften und verdienten 9:6-Sieg gegen den SV Bergatreute IV schickten die Riedstädter einen der Verfolger auf die Aufstiegsränge, den SV Deuchelried VI, mit einem klaren 9:2 zurück ins Allgäu. Sie übernahmen damit wieder die Tabellenspitze in der Kreisliga D Allgäu vor dem SV Weiler III. Bild: Die "Zweite" (v.l.n.r.) Joe Karl, Tobias Münsch, Walter Werner, Bertram Rall, Anton Aigner und vorne Alois Münsch.

spatenstich

Bad Wurzach - Neben den Bundestagsabgeordneten Josef Rief und Martin Gerster, die durch ihr Engagement im Bundestag für Bad Wurzach die erkleckliche Summe von 2,39 Mio. € an Bundesmitteln für den Ersatzneubau des neuen Hallenbades am Grünen Hügel herausholten und den zahlreichen Gemeinderäten und interessierten Bürgern, waren vor allem auch mit vielen Schülern jeder Schulgattung in Bad Wurzach die zukünftigen Nutzer zum ersten Spatenstich auf das Baugelände gekommen. Neben Bürgermeisterin, Stadtbaumeister, MdB´s , Vertretern der Baufirma und Architekten waren auch Schüler und Lehrer sowie Vertreter der DLRG beim Spatenstich für das neue Hallenbad aktiv.

26bildungspartnerschaft

Bad Wurzach - Das Gymnasium Salvatorkolleg hat eine Bildungspartnerschaft mit der Bad Wurzacher Firma Lissmac geschlossen. Nun wurde die entsprechende Vereinbarung offiziell im Foyer des Gymnasiums unterzeichnet. Schulleiter Pater Friedrich Emde, Konrektor Klaus Amann und die Wirtschaftsfachlehrerin und BoGy-Beauftragte Susann Hunn sowie die Vorsitzende des Elternbeirates, Renata Ertle, die den Weg zur Bildungspartnerschaft geebnet hatte, waren die Protagonisten auf Seiten des Salvatorkollegs, Andreas Ruepp und Benjamin Mayer vertraten die Firma Lissmac bei der Unterzeichnung der ersten Bildungspartnerschaft des Salvatorkollegs.

rathaus bad wurzach 578

Bad Wurzach +++ Zuwendung vom Land für Breitbandausbau +++ Drittes Ausschreibungspaket für Hallenbad bleibt unter Planansatz +++ Parkplatzbewirtschaftung beim Rössle wird diskutiert

rosengarten 578 01

Bad Wurzach +++ Haushaltspläne der Stadt sind bereits von Kommunalaufsicht abgesegnet +++  Krämermärkte werden zunächst probeweise in Richtung Klosterplatz verlegt +++ Ausschuss hat keine Einwände für ökumenische Friedensgebete auf Klosterplatz +++

Bad Wurzach - Biggi Fauser holte sich mit ihrer Partnerin Sandra Schmid den Gesamtsieg in der Master Women Kategorie. In Sieben Tagen lief das Damenteam insgesamt 255 Kilometer und 16.398 Höhenmeter von Garmisch bis nach Brixen, jedoch nicht der direkte Weg, nein, es ging über die Alpen. Ein international besetzter Lauf mit über 40 Nationen am Start und das deutsche Team mittendrin oder besser gesagt, ganz oben!

landkreis ravensburgKreis Ravensburg – Die Landesstraße 285 wird nach der Einmündung in den Friedensweg bis zur B 30 von Dienstag, 5. März bis voraussichtlich Freitag, 29. März, halbseitig gesperrt. Grund für die Sperrung sind Bauarbeiten zur Verlängerung der Rechtseinbiegespur der L 285 in die Bundesstraße 30 und zur Verbesserung der Barrierefreiheit der südlichen Bushaltestelle „Gaisbeuren Raiba“.

25eberhardzellEberhardzell - Es war ein imposantes Bild: Insgesamt 81 Umzugspositionen mit tausenden Hästrägern und Musikanten schlängelte sich an diesem von der Sonne verwöhnten Sonntag beim Jubiläumsumzug der Narrenzunft „Zeller Schwarze Katz“ Eberhardzell e.V. durch die Straßen der Umlachtalmetropole. Bild: Früh übt sich Guatsla-Schmeißa, wer später mal ein richtiger Narr werden will: Die Kindergarde auf dem Wagen der namensgebenden „Zeller Schwarze Katz“

Landewappe BaWueKreis Ravensburg - Die kurzfristige Einstellung des Bahnbetriebs im württembergischen Allgäu durch DB Regio infolge technischer Probleme an Zügen der Baureihe VT 650 muss aus Sicht des baden-württembergischen Verkehrsministeriums sehr rasch beendet werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok