Juergen SpoeckerBad Wurzach - Verträge sind dazu da, dass sie eingehalten werden. Sollte man meinen! Aber es geht auch anders. Das beweist ein Vorfall in dem oberschwäbischen Bad Wurzach. Ein zwischen der Stiftung des Gymnasiums Salvatorkolleg, dem Künstler Manfred Scharpf aus Schloß Zeil und der Stadt Bad Wurzach geschlossener Vertrag soll nun geändert werden.
Scharpf beabsichtigt, sein zusammen mit Schülern des Salvatorkollegs geschaffenes Werk, das zurzeit in der städtischen Spitalkapelle zu sehen ist, abzuhängen und es außerhalb der Großgemeinde auszustellen. In dem Vertrag steht allerdings, dass das nicht möglich ist, denn in dem Papier ist von einem ständigen Standort des Bildes auf städtischem Gebiet die Rede! Aus verschiedenen Gründen hat nun Scharpf die Stadt gebeten, sie möge doch seinem Wunsch nachkommen.

Bad Wurzach -  Für den neuen Wurzacher Altar, vom Künstler Manfred Scharpf Beatrice genannt, wurde per Vertrag vom 27.06.2012 festgelegt, daß dieses Werk, das er im Rahmen der Begabungsförderung gemeinsam mit Schülern des Salvatorkollegs schuf, immer auf Wurzacher Gemarkung bleiben solle. Dem Antrag des Künstlers, den Passus, der dies regelte, aus dem Vertragswerk zu streichen, entsprach der Gemeinderat per einstimmigem Votum.

Bad Wurzach - Zuschussantrag für Renaturierung der Ach und die Gestaltung des Klosterplatzes ist genehmigt +++ Bürgerversammlung am 04.03.2015 +++  WLAN für die Innenstadt +++

Adler 560

Bad Wurzach - Der Gasthof Adler in Bad Wurzach geht neue Wege. „Quick Lunch mit Salatbuffet" steht ab sofort auf der Speisekarte. Dabei kommen Vegetarier genau so auf ihre Kosten wie Fleischesser. Und schon ab 6,50 Euro ist man dabei.

portrait bendel 200Landkreis Ravensburg/Leutkirch -  Der Dipl.-Verwaltungswirt (FH) und Jurist Martin Bendel hat sich als erster Kandidat um das Amt des Landrats im Landkreis Ravensburg beworben. Der 41-jährige amtierende Bürgermeister der Großen Kreisstadt Leutkirch hat am Montag seine Bewerbungsunterlagen beim Landratsamt abgegeben.

Der in Unlingen am Bussen aufgewachsene Vater dreier Kinder bekleidete nach dem erfolgreichen Abschluss zweier Hochschul-Studiengänge – gehobener Verwaltungsdienst und Jura – verantwortungsvolle Führungspositionen im Landratsamt Rottweil sowie im Innenministerium Baden-Württemberg.

mittagspauseBad Wurzach - Ab sofort präsentieren die Restaurants Adler, CasaRossa, La Fontana und die Osteria Veneta regelmäßig und gesammelt im WURZACHer ihre Wochenkarten. Fast alle der beteiligten Partner bieten zusätzlich eine elegante Online-Tisch- und Speisenreservierung. Ein gutes und preiswertes Mittagessen-Angebot wird kompakt und überschaubar auf einer Seite dargestellt. 

FeuerwehrLandkreis Ravensburg - Die beiden Sturmtiefs „Elon" und Felix" die in den letzten Tagen mit bis zu Windstärke „9" auch über den Landkreis Ravensburg hinweggefegt sind, haben glücklicherweise nur geringe Sachschäden angerichtet, Personen kamen nicht zu Schaden.

09Neujahrsempfang

Bad Wurzach - "Der Stadt Bad Wurzach geht es gut" stellt Bürgermeister Roland Bürkle in seiner Ansprache zum Neujahrsempfang am Freitag im Kursaal fest. In seiner Freiheit angegriffen sieht sich Bürkle durch die Terroranschläge in Paris. Im Mittelpunkt standen beim Neujahrsempfang die Ehrungen langjähriger ehrenamtlicher Ortschafts und Gemeinderäte sowie der Verabschiedung von Stadtbaumeister Gottfried Bachmor.

Martin Menig

Bad Wurzach/Hauerz - Der langjährige Hauerzer Ortsvorsteher Martin Menig wurde beim Neujahrsempfang am vergangenen Freitag mit der Bürgermedaille der Stadt Bad Wurzach geehrt. Nach der Aufzählung der vielen ehrenamtlichen Aktivitäten und des Engagements von Martin Menig entfährt Bürgermeister Bürkle die  anerkennende Formulierung "brutal".  (Martin Menig und Bürgermeister Roland Bürkle)

Bad Wurzach - Drei engagierte Frauen des Bad Wurzacher Helferkreises Asyl veranstalten am Freitag, 16. Januar, im Pius-Scheel-Haus in Bad Wurzach einen „Syrischen Abend". Beginn ist um 19.30 Uhr. Zurzeit leben zwölf Syrer in den Wohncontainern an der Leutkircher Straße. Sie haben ihre Heimat verloren, ihre Zukunft ist ungewiss. Der Helferkreis Asyl unter der Leitung von Diakon Bernd Rosenthal bemüht sich, ihr Leben in der Fremde etwas zu erleichtern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.