gss Gruppe HWLW Berufswettkampf 560

Leutkirch - Am 05. Februar 2015 war es wieder soweit. Schülerinnen und Schüler der haus- und landwirtschaftlichen Berufsschule der Geschwister-Scholl-Schule Leutkirch beteiligten sich am Berufswettbewerb der deutschen Landjugend. Zum vierten Mal fand ein Erstentscheid des Berufswettbewerbs an der Beruflichen Schule in Leutkirch statt. Bild (Brünz): Schülerinnen und Schüler des Berufswettkampf Haus- und Landwirtschaft

 

Die Auszubildenden mussten Fragen zum Allgemein- und Fachwissen beantworten, fachpraktische Aufgaben lösen und eine Präsentation vortragen. In eindrucksvollen Präsentationen zum Thema: „Welche Vor- und Nachteile hat ein Auszubildender, wenn er auf dem Ausbildungsbetrieb wohnt?" bzw. die „vielseitige Anwendung und der rationelle Einsatz einer Küchenmaschine" informierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Schülerinnen der Hauswirtschaft zeigten ihr Können und ihre Kreativität in der Herstellung von leckeren, verschiedenen Soßen, die mit einer Pasta serviert wurden.

Den ersten Platz der Berufsschüler der Landwirtschaft belegte Patrick Frommknecht aus Waltershofen. Punkte gleich gab es mit Fabian Huber aus Urlau und Manuel Netzer aus Wolfegg gleich zwei zweite Sieger. Sie treten in der nächsten Runde des Berufswettbewerbs auf Landesebene gegen die Sieger der anderen Erstentscheide um den letzten Wettbewerb auf Bundesebene im Juni in Rendsburg in Schleswig-Holstein an.

Bei den Hauswirtschafterinnen belegte Franziska Graf aus Legau den ersten Platz und mit einem sehr knappen Abstand Natalie Rux aus Frauenzell den zweiten und Katharina Vogel aus Kißlegg den dritten Platz. Die Siegerin nimmt am Landesentscheid der Hauswirtschaft in Moosbach teil, um dort das Können und Wissen mit den anderen Erstplatzierten des Landes zu messen. Der Einsatz, die Motivation und die Vorbereitungsarbeiten wurden neben den Platzierungen mit nützlichen, tollen und wertvollen Preisen und einer Urkunde belohnt.

Text und Bild Heinz Brünz

 

 

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok