Bad Wurzach - Ganz im Zeichen der Fasnet steht das Kulturcafé, das morgen, Mittwoch, zum ersten Mal geöffnet ist. Ab 18 Uhr wartet auf die Besucher im evangelischen Gemeindehaus ein buntes Programm. Die Bad Wurzacher Narrenzunft hat ihr Kommen angekündigt, die Schalmeien treten auf, Flüchtlinge aus Gambia trommeln und Syrer überlegen noch, einen traditionellen Tanz aufzuführen. Außerdem sollen Bilder von der Fasnet in Bad Wurzach gezeigt werden. Wer unter den Gästen Hunger verspürt, der bekommt eine Kleinigkeit zum Essen. Das Kulturcafé dient in erster Linie dazu, Asylbewerber und Einheimische näher zusammen zu bringen. Veranstalter sind Annette Binder, Sylvia Schöllhorn und Sabine Manthei vom Treffpunkt Asyl.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok