Bad Wurzach - Der Landkreis Ravensburg beabsichtigt westlich des Hallenbads in Bad Wurzach eine Flüchtlingsunterkunft (Containeranlage) für insgesamt 54 Personen zu errichten. Am Dienstag, 09.12.2014, um 19 Uhr möchte die Stadtverwaltung Bad Wurzach gemeinsam mit dem Landratsamt Anlieger und interessierte Bürger über das Vorhaben informieren. Die Veranstaltung findet im Sitzungssaal des Amtshauses in der Mühltorstraße statt.

 

 

Aufgrund der anhaltenden Flüchtlingswellen insbesondere aus Syrien und afrikanischen Staaten ist der Landkreis zuletzt auch auf die Stadt Bad Wurzach mit der dringenden Bitte um Unterstützung zugekommen. In der Sitzung vom 27. Oktober hatte der Gemeinderat daraufhin den Beschluss gefasst, dem Landkreis hierfür unter anderem ein bislang unbebautes Grundstück neben dem Hallenbad anzubieten, auf dem in der Vergangenheit beispielsweise Zirkusbetreiber vorübergehend Station gemacht hatten.

„Der Landkreis möchte dort Unterkünfte in Containerbauweise errichten. Eine solche Anlage ist genauso wie ein normales Wohngebäude baurechtlich genehmigungspflichtig“, berichtet Fachbereichsleiter Andreas Haufler vom städtischen Bauamt. „Wie schon bei der kürzlich erstellten Anlage auf dem Gelände der Straßenmeisterei wollen wir unabhängig vom baurechtlichen Verfahren auch über sonstige Fragen zum Vorhaben informieren und laden die Bürgerschaft hierzu herzlich ein.“

 

Bericht: Martin Tapper

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.