LeserbriefBad Wurzach (Leserbrief) - Es sind zwar schon wieder 4 Tage seit der Kommunalwahl vergangen, nichtsdestotrotz möchte ich meine Verwunderung hier zum Ausdruck bringen. Bei den Wahlunterlagen unserer kompletten Familie (5 wahlberechtigte Personen) waren der Wahlunterlagen alle in gleicher Weise unvollständig.

 

Es waren Gemeindrats Kandidatenlisten von 3 Gruppierungen enthalten ( Freie Wähler, SPD in doppelter Ausfertigung und Mir Wurzacher ). Die Liste der CDU fehlte in allen 5 zugesandten Wahlunterlagen. Daraus ziehe ich den Schluss,

  • dass es die CDU anscheinend nicht nötig hat um Wählerstimmen zu werben
  • diese 5 Wahlunterlagen sicherlich nicht die einzigen 5 unvollständigen Wahlunterlagen waren
  • bei der Zusammenstellung grober Schlendrian und geringe Zuverlässigkeit herrschte oder bewusste Wahlmanipulation.

Als erfahrener Wähler ist mir das natürlich aufgefallen dass die CDU Liste fehlt, jedoch war es bei dieser Wahl bei der besonders viele Erstwähler zur Wahlurne schreiten durften (Wahlalter 16 Jahre) sicherlich auch anderen Jugendlichen wie meinen beiden Töchtern egal. Sie verteilten Ihre 20 Stimmen an die anderen 3 Listen. Bei dieser falschen Wahl wurden Sie noch bestärkt durch ein Infoblatt das aussagt, dass nur Bewerber, die auf den Listen stehen, wählbar sind.

Weitere Verfälschungen kamen sicherlich durch den tendenziell steigenden Briefwähleranteil zustande, weil diesen ja die entsprechende fehlende Liste nicht zur Verfügung stand.

 

Da es sich um eine geheime Wahl handelt, wird der Name des Lesers ausnahmsweise nicht veröffentlicht. Jedoch ist der Name des Verfassers der Redaktion bekannt.

Ihr Leserbrief zu diesem Thema

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok