Wahlunterlagen Titel 560

Bad Wurzach - Die Unterlagen für Europa-, Kreistags-, Gemeinderats- und Ortschaftsratwahlen am 25. Mai sind bei der Stadtverwaltung angekommen und müssen sortiert verschickt werden. Bild: Viele fleissigen Hände in der Verwaltung machen die Wahlunterlagen „reisefertig“

Kein Wunder, dass der bei der Stadtverwaltung für die Wahlen verantwortliche Paul Riss derzeit jede verfügbare Hand innerhalb der Verwaltung  bei der Vorbereitung der Wahl braucht. Und da die Unterlagen für 11130 Wahlberechtigte viel Platz brauchen wurde neben dem Besprechungszimmer beim Büro des Bürgermeisters auch gleich selbiges mit in Beschlag genommen.

11130 Kuverts müssen mit den Wahlvorsschlägen bestückt werden, etwa 6070 davon in den Ortschaften. 4 Stimmzettel (plus Merkblatt) für den Gemeinderat, 7 (plus Merkblatt) für den Kreistag und dazu noch die jeweiligen Wahlvorschläge in den verschiedenen Ortschaften müssen eingetütet werden, weil diese an die Wähler vorab verschickt werden. Einzig der Stimmzettel der Europawahl wird am Wahltag von den Wählern im Wahllokal ausgefüllt, gefaltet und ohne Kuvert in die entsprechende Wahlurne gegeben. Für jede Wahl steht am Wahltag eine Wahlurne im jeweiligen Wahllokal bereit, also 3 in der Stadt und 4 in den Ortschaften, sodaß die über 200 Wahlhelfer am Wahltag und den Auszählungstagen bei der Stimmauszählung diese nicht auch noch extra sortieren müssen.

Im Vergleich zur letzten Kommunalwahl im Jahre 2009 hat sich die Zahl der Wahlberechtigten um 991 erhöht. Riss führt dies nicht zuletzt auf die jetzt ab 16 Jahren Wahlberechtigten zurück. „Da sind zwei komplette Jahrgänge dazugekommen,“ kommentiert der Organisationsleiter diese Ausgangslage.

Die Reihenfolge der Auszählung ist vorgegeben: Am Sonntag wird zuerst die Europawahl und danach die Kreistagswahl ausgezählt. In den Ortschaften kann danach noch die Ortschaftsratwahl ausgezählt werden, denn am Montag wird in allen 11 Wahlbezirken von Bad Wurzach ab 8.00 Uhr die Gemeinderatswahl ausgezählt, danach können die Ortschaften ihre Ortschaftsratwahl, sofern sie diese nicht bereits am Sonntag ausgezählt haben, auszählen.

Die Europa- und Ortdschaftsratwahl wird per Hand ausgezählt, bei Gemeinderatswahl und Kreistagswahl wird per EDV mit dem „PC-Wahlprogramm“ ausgewertet, das im Falle der Gemeinderäte sogar die Sitzverteilung berechnet. Früher ging das auch bei der Wahl zum Kreistag so. Bad Wurzach und Kisslegg bilden gemeinsam einen Wahlkreis. Die Kisslegger meldeten ihr Ergebnis nach Bad Wurzach, von wo dann das gemeinsame Ergebnis ans Landratsamt weitergegeben wurde. Jetzt meldet jede Kommune ihr Auszählergebnis direkt ans Landratsamt in Ravensburg. Paul Riss ist darüber garnicht so unglücklich, weil es zum einen schneller geht und zum anderen nicht dauernd Kandidaten bei ihm auf der Matte stehen, die wissen wollen ob sie gewählt wurden...

Riss bietet allen Wahlhelfern eine Schulung an, die er allen empfiehlt. „Das erleichtert dann beim Auszählen allen die Arbeit!“

Text und Fotos: Ulrich Gresser

bild5145

Das Treppenhaus des Rathauses am vergangenen Montag

bild5132

Das Büro von Bürgermeister Bürkle

bild5134

Auch Ziegelbachs Ortsvorsteher Reichle wird mit eingespannt

bild5144

Schwerstarbeit: 11130 Kuverts müssen richtig „befüllt“ werden

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.