06spende stverena

Bad Wurzach - Seit November 2015, als erstmals ein Gerüst den Hochaltar der klassizistischen Stadtpfarrkirche St. Verena „zierte“, damit Restauratoren die Gelegenheit hatten, die möglichen Schäden an dem Sakralkunstwerk zu überprüfen, ist die Pfarrgemeinde damit beschäftigt, die Finanzierung der vor einem Jahr noch auf 55.000 € geschätzten Sanierung, dann aber aufgrund eines günstigen Angebots letztlich 33.000 € kostende Sanierung, zu stemmen. Nun kam vom Verein zur Erhaltung sakraler Kulturgüter ein neues Finanzierungspuzzleteil dazu.

 

Im Mai 2018 stellte die Landesdenkmalpflege gut 16.000 € für die Sanierung des Sakralkunstwerkes, das nach Aussage der Restauratorin Stadtpfarrer Maier gegenüber noch original so erhalten war, wie es vor rund 250 Jahren in der Kirche eingebaut wurde, in Aussicht. Die Sanierung war nötig geworden, nachdem sich Teile aus dem Altar gelöst hatten und zu Boden gestürzt waren. Rund ein halbes Jahr war der Altar deshalb im vergangenen Jahr eingerüstet gewesen.

Die Kreissparkasse Ravensburg stellte nun über den Verein zur Erhaltung sakraler Kulturgüter die Mittel zur Verfügung, nachdem der Beirat des Vereins beschlossen hatte, die Instandsetzung des Altares finanziell zu unterstützen. Ein Grund für den Geschäftsführer des Vereines und Vorstandsmitglied der Kreissparkasse, Norbert Martin gemeinsam mit Jacob Wiedenmann, dem Leiter der Bad Wurzacher Geschäftsstelle, den Spendenscheck in Höhe von 5.000 € persönlich an Stadtpfarrer Stefan Maier zu übergeben.

 

Bericht: Ulrich Gresser
Bild: Norbert Martin Geschäftsführer des Vereins zur Erhaltung sakraler Kulturgüter, Stadtpfarrer Stefan Maier und Jacob Wiedenmann Leiter der Bad Wurzacher Geschäftsstelle der Kreissparkasse Ravensburg (vl. ) bei der Scheckübergabe, im Hintergrund der restaurierte Hochaltar von St. Verena.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.