Mahle mit Enzo im DoppelBudapest/Bad Wurzach - Fast 4000 Tischtennisverrückte pilgerten zu den im Zweijahresrhythmus ausgetragenen Tischtennis-Europameisterschaften nach Budapest. Unter den Teilnehmern aus allen Europäischen Ländern waren auch die beiden Spieler der TSG Bad Wurzach, Klaus Mahle und Karl Weber. Bild: Klasus Mahle (li.) mit seinem zugelosten Doppelpartner Romano Enzo.

 

Mahle startete in der ganz schweren AK 50 mit 496 Teilnehmern. Weber in der immer noch gut besetzten AK 70 mit 336 TN. Da die Wurzacher ohne Doppelpartner anreisten wurde Mahle der Spieler Romano Enzo aus der Schweiz zugelost. Dieser spielt erst seit 2 Jahren TT und so schmälerte das die Erfolgsaussichten für das Doppel enorm.Weber hatte sich im Vorfeld schon mit einem erfahrenen Partner aus Norddeutschland übers Internet für das Turnier angemeldet. Fakt aber ist, auch mit größtem Optimismus, bei diesem Turnier sind die Chancen der Wurzacher Kreisliga A Spieler Minimal. Und so steht hier der sportliche olympische Gedanke im Vordergrund. Dabei sein ist alles.

 

Mahle erwischte eine schwere Gruppe im Einzel und auch im Doppel war schon nach der ersten Runde in der Haupt- und in der Trostrunde Schluss. Weber musste als 3. der Vierergruppe in die Trostrunde und dort unterlag er im fünften Satz mit 9:11 gg. einen Schweden. Im Doppel belegten Weber / Wolfgang Rüfer Platz 2 in der Vierergruppe und waren so in der Hauptrunde. Hier überstanden sie das erste Spiel gg. ein Ungarisches Team um dann unglücklich gg. eine Schweizer / Slowenische Paarung auszuscheiden. Auch wenn die Wurzacher meist ihren Gegnern Gratulieren mussten und nie mit einem Podestplatz zu rechnen ist, diese Mammutveranstaltungen sind immer wieder ein Erlebnis.

 

Beide Wurzacher sind jetzt schon für die Tischtennis-Weltmeisterschaften in Bordeaux in Frankreich für 2020 angemeldet. Dort sollen ca. 5000 Spieler aus aller Welt antreten. Phänomenal!

 

 

Bericht und Fotos von Karl Weber

 

 

Gruppenphase im Doppel der AK 70jpg

Gruppenphase im Doppel der AK 70. Karl Weber in der hinteren Reihe zweiter von links.

 

 

Weber mit LOGO

 

 

Sieg über ungarischen Gegner

Weber (re.) nach seinem Sieg gegen den ungarischen Gegner

 

 

Halle in Budapest

 

 

Schweizer   Slowene im Doppel

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.