25start up workshopBad Wurzach - Sieben Teams traten am Ende des Tages mit ihren Ideen vor eine hochkarätige externe Jury, um in drei Minuten ihre Idee vorzustellen. Weitere drei Minuten hatten die Teams Zeit Juryfragen zu ihrer Start Up-Idee, die sie im Laufe des Vormittags erarbeitet hatten, zu beantworten. Die beiden Fachlehrer Alexander Notz und Frank Harteker betreuten die zukünftigen Wirtschafts-Schüler der Klasse 10 an diesem Tag gemeinsam mit einem Team der Landeskampagne „Start-up BW Young Talents“. Bild: Das Siegerteam bei der Vorstellung ihrer Idee mit der Jury.

 

Die Teams, die per Los gemischt wurden, bekamen am Vormittag Einblicke in die Welt der Unternehmensgründungen und bekamen Fragen beantwortet, wie „Was ist eine gute Idee bzw. Innovation?" Mit diesem Workshop legten die Schüler bereits einen Grundstock fürs kommende Schuljahr, denn solche Projekte sind auf ein ganzes Jahr angelegt.

 

Ab 14.00 Uhr traten die Dreier und Vierer -Teams vor die hochkarätig besetzte externe Jury. Jörg Vogler repräsentierte gemeinsam mit Daniela Weizenegger-Daiker die Unternehmerseite, Erich Soehnel und Martin Tapper die PR und Werbeseite, während Andreas Schumacher als Firmenkundenberater bei einer Bank für das erforderliche Kapital zuständig ist.

 

Team 1 hatte die Idee, ein Mikroplastik fressendes Bakterium in der Fischzucht bzw. dem Fischfang einzusetzen, um damit der weiteren Verbreitung von Mickroplastik in der Nahrungskette einen Riegel vorzuschieben.

Team 2 möchte mit einer magnetischen Schuhsohle, an die ganz schnell zur schnellen Fortbewegung Inliner mit Akku und Dynamo an jedes beliebige Schuhwerk angelegt werden können, eine schnelle „Stauumfahrung“ gewährleisten.

Team 3 möchte einen Chip entwickeln, mit dem bei älteren und kranken Menschen regelmäßig die Vitalfunktionen überprüft werden, und sofort bei Unregelmäßigkeiten ein Notruf abgesetzt wird.

Team 4 will einen flexiblen Spielplatz auch für ältere Jugendliche oder Studenten entwickeln.

Team 5 möchte einen offenen Jugendclub gründen, bei dem Jugendliche Mitglied wie in einem Verein werden und durch ihre Mitarbeit „Helfen für die Gute Tat“ auch selbst Vorteile ziehen können.

Team 6 wiederum will einen wiederverwendbaren Anti-Ko-Tropfen Becher entwickeln, dessen Beschichtung sofort durch den Wechsel der Farbe anzeigt, dass Ko-Tropfen hineingegeben wurden.

Team 7 zeigte auf, dass auch in der Wirtschaft der Spassfaktor nicht zu kurz kommen kann: Um die Schlangen vor den Toiletten, etwa bei Festivals zu vermeiden, möchten sie stattdessen Riesenräder mit verspiegelten Kabinen aufstellen, frei nach dem Motto: „Flying toilet, the adventure goes on.“

 

Zum Sieg reichte es für diese Idee zwar nicht, doch erntete das Team dafür den einen oder anderen herzhaften Lacher. Am meisten überzeugte die Jury Team 3: Gewonnen hat das Team „Healthgadget“, die das Gerät zur Überwachung von Körperfunktionen als Idee hatten (Lorenz Roedle, Ralph Schönegg, Dennis Küchle und Lara Stroh). Sie dürfen an einem Start-up Camp teilnehmen und haben dann die Chance, ihre Idee beim Landesfinale einer großen Öffentlichkeit zu präsentieren.

 

 

Bericht: Ulrich Gresser

Bilder: Ulrich Gresser/Frank Harteker

 

 

  • IMG_075012IMG_075012
  • IMG_075019IMG_075019
  • IMG_075159IMG_075159

  • IMG_085103IMG_085103
  • IMG_085157IMG_085157
  • IMG_085455IMG_085455

  • IMG_102010IMG_102010
  • IMG_103200IMG_103200
  • IMG_140337IMG_140337

  • IMG_140346IMG_140346
  • IMG_140400IMG_140400
  • Platz 1_aPlatz 1_a

  • bild0635bild0635
  • bild0636bild0636
  • bild0638bild0638

  • bild0639bild0639
  • bild0640bild0640
  • bild0641bild0641

  • bild0642bild0642
  • bild0643bild0643
  • bild0644bild0644

  • bild0645bild0645
  • bild0646bild0646
  • bild0647bild0647

  • bild0648bild0648
  • bild0649bild0649
  • bild0650bild0650

  • bild0651bild0651
  • bild0652bild0652
  • bild0653bild0653

  • bild0654bild0654
  • bild0655bild0655
  • bild0656bild0656

  • bild0658bild0658
  • bild0659bild0659
  • bild0660bild0660

  • bild0662bild0662
  • bild0663bild0663
  • bild0664bild0664

  • bild0665bild0665
  • bild0666bild0666
  • bild0668bild0668

  • bild0669bild0669
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok