23rfv

Bad Wurzach - Am vergangenen Wochenende veranstaltete der RFV Bad Wurzach sein alljährliches Springturnier zum zweiten Mal auf dem neuen Reitplatz an der Reithalle. 832 Nennungen lagen dem Verein vor Turnierbeginn für die 13 Prüfungen vor, Starter gab es schließlich 1037. Es gab also viel Arbeit für die Richter Lucia Burkhart, Philipp Gessler und Hubert Schulze Rückamp. Und auch die Helfer des Vereins waren in der Organisation stark gefordert. Bild: Simon Strasser vom RFV Hauerz auf Fangio de Warcimont drehte im Stechen voll auf, vergab aber seine Siegchance durch einen Abwurf. Er konnte sich jedoch mit der schnellsten Zeit im Stechen trösten und Platz drei in der zweiten Abteilung

 

Los ging es am Freitagmorgen mit der Springpferdeprüfung. Hier gewann Julia Gruber vom RFV Ochsenhausen mit Baloua. Wolfgang Kulmus auf Cornet’s Clueso vom Nachbarverein RFV Bad Waldsee gelangte auf Platz 4 und Mara Feirle auf Liberty Star vom Gastgebenden Verein freute sich über Platz 8. Platz eins in der ersten Abteilung der Springpferdeprüfung A** sicherte sich Tobias Rist (RFV Bad Waldsee) auf Sunrise vor Sabine Winter (RFV Rot a.d. Rot) auf Grace. Auch hier konnte sich Julia Gruber mit Baloua nochmals auf Rang 5 platzieren. In der zweiten Abteilung dieser Prüfung setzte sich Christina Wrobel (RSZ Illertissen) mit Van Daan an die Spitze und sicherte sich auch Platz 2 auf Isabella. Nico Sterk (RFV Bad Waldsee) belegte Rang 3.


Die Goldene Schleife in der 1. Abteilung der Springpferdeprüfung Klasse L * ging an Alina Hertwig (RV Meckenbeuren-Madenreute) mit Quimba, Benjamin Maier (RFV Riedlingen) auf Nemesis erreichte Rang 4. Eva-Marie Brugger (RFV Ailingen) auf Lilli Rose gewann die zweite Abteilung vor Tobias Rist (RFV Bad Waldsee) auf Crümel Sam und Lisa Seidel (RFV Bad Schussenried) mit Classic Babe. Den Sieg und Platz 3 in der letzten Springpferdeprüfung Kl. M* sicherte sich ebenfalls Alina Hertwig mit den Pferden Quintender’s Finest und Quimba vor Tobias Rist mit seinem Crümel Sam auf Platz zwei. Marisa Braig vom gastgebenden Verein erlangte mit ihrem Pferd Major’s Harleynda Platz 6. Die letzte Prüfung des Tages, Springprüfung A** machte Silke Madlener (PSV Leutkirch-Haid) mit einem Doppelsieg mit ihren Pferden Lezatinus und Zatina für sich klar. In der zweiten Abteilung wurde Nele Strasser (RFV Bad Wurzach) mit ihrem Carino siebte und Tina Schmaus auf Bell petit fleur zehnte.


Der Samstag morgen begann erstmalig mit einer Ponystilspringprüfung Kl. A*. Hier konnten sich die jungen Reiter unter bestimmten Bedingungen für den Landesjugendcup qualifizieren. Den Sieg holte sich Chiara Berger (RF Obersulm) auf Ontario. Mit Mr. Harvey sicherte sich Helena Himstedt (RFV Wangen) Platz 3 und Emely Preuß (RFV Bad Wurzach) auf Mary Lou erreichte Platz 4. Die nächste Stilspringprüfung Kl. A* am Samstag morgen war ebenfalls für die jugendlichen Reiter – diesmal mit Großpferden. Auch hier konnten sich die Teilnehmer für den Landesjugendcup qualifizieren. Gold holte sich Elisabeth Maria Geisinger (RFV Göppingen) mit Clara. Anna Dobler (RFV Hauerz) auf Diamant wurde dritte und Julia Gindele vom RFV Bad Wurzach mit Malou G vierte. Nochmal etwas höher wurden es für die jugendlichen Reiter und Reiterinnen der Pony und Stilspringprüfung Kl. L* mit Stechen. Hier behauptet sich gegen 21 Starter Anika Kalbrecht (RFV Wangen) auf Cassandra vor Nele Strasser (RFV Bad Wurzach) auf Major’s Papaya Blue. Rang 7 erreichte Ronja Butscher vom RFV Hauerz mit Candelly.


Ab Mittag durften die Erwachsenen wieder ran. Ausgeschrieben wurde eine Springprüfung Kl. L * mit Stechen, es gingen 69 Reiter an den Start. Platz 1 in der ersten Abteilung ging hier an Lisa Seidel vom RFV Bad Schussenried mit Cartino. Platz 2 belegte Leonie Michelle Akok (RFV Hauerz) auf Concito vor Andreas Gronmayer (RFV Kisslegg) und Chuccaccino auf Platz 3. Ebenfalls platzieren konnten sich in dieser Prüfung Andrea Gau (RFV Bad Waldsee) auf Casper Platz 4, Philipp Schmaus (RFV Hauerz) mit Cassina auf Platz 5, Stefanie Seidel auf Corvington erreichte Rang 6, Manfred Kalbrecht (RFV Wangen) mit Abbygale Platz 9, Silke Madlener auf Lezatinus wurde 11. und Elmar Angele (RFV Rot a.d. Rot) auf Pelicula ritt auf Platz 12.


Den Sieg der 2. Abteilung dieser Prüfung holte sich nochmals Silke Madlener mit ihrem Pferd Zatina und Stefanie Seidel ritt mit Lambada auf Platz 3. Celine Wiedemann erreichte mit Qintera Rang 8 und Tobias Rist auf Sunrise Rang 10.


Letztes Highlight des Tages war die Springprüfung M*. Auch hier wurde mit 65 Startern in 2 Abteilungen unterteilt. Die erste Abteilung gewann Christoph Scalia (RFV Altusried) mit Covergirl, Gold in der 2. Abteilung holte sich Lea von Wiest auf Cosa Casandra vor Michael Fugunt auf Annabell vom gastgebenden Verein. Tobias Rist sicherte sich Rang 7 mit Balou’s Girl und Simon Strasser (RFV HAuerz) eritt sich Platz 8.


Der letzte Prüfungstag war der Sonntag, los ging es bei strömendem Regen mit einer Stilspringprüfung Kl. A*. Hier sicherte sich Elisabeth Maria Geisinger (RFV Göppingen) mit ihrem Pferd Clara Rang 1. Anna Dobler auf Diamant vom Nachbarverein Hauerz ritt auf Platz 3 und Julia Gindele vom Gastgebenden Verein auf dem Pferd Malou G Rang 4. Nach dem Festgottesdienst auf der Reitanlage ging es weiter mit einer Springprüfung Klasse A**. Abteilung 1 gewann Julia Steck vom RFV Altusried auf Leo und Nico Sterk (RFV Bad Waldsee) mit Farina ritt auf Platz 6. Abteilung 2 gewann Sarah Wucher (RFV Wolfegg) mit Corazien vor Silke Madlener mit Lezatinus. Simone Weizenegger (RFV Hauerz) und Cacau holten sich die weiße Schleife für Rang 3.


Vorletzte Prüfung des 3 tägigen Springturniers war eine Springprüfung Kl. L*. Die goldene Schleife in der ersten Abteilung holte sich Anja Hienzsch vom RV Reute auf Ladalco. Platz 3 belegte Anika Kalbrecht (RFV Wangen) auf Cassandra, Platz 4 ging an Silke Madlener mit Cleo, Platz 5 an Wolfgang Kulmus auf Quintana, Platz 8 an Kathleen Kibler (RFV Bad Waldsee) auf Argentina und Platz 9 an Christina Maier (RFV Hauerz) auf Horse Gym’S Caramba.


Es siegte in der 2. Abteilung souverän Philipp Schmaus auf Cassina vor Hanna Nold (RFV Bad Waldsee) mit Ciara de Schimmelaya und seiner Vereinskollegin Ronja Haf auf Calida. Manfred Kalbrecht und seine Tochter Anika gelangen mit ihren Pferden Sebastiano und La vida loca Platz 8 und 9.


Letzte Prüfung des Tages war eine Springprüfung Klasse M** mit Stechen. Platz 1 in der ersten Abteilung eritt Constantin Sorg (RFV Frohnhofen) mit Ca Savio. Platz 3 und 5 sicherte sich Günther Schmaus mit Contina und Casinjo. Die zweite Abteilung dieser Prüfung gewann Jochen Schelling (RFV Kisslegg) auf Sugar Man vor Simon Strasser (RFV Hauerz) auf Fangio de Warcimont und Ulrike Branz (RFV Bad Schussenried) mit Chardonnay auf Rang 3.


Zufrieden konnte Vorstand Bernd Burkhart und seine Helfertruppe auf die Turniertage zurückblicken, die Zuschauerresonanz war sehr gut und auch Petrus bescherte den Reiterinnen und Reitern bis auf wenige Ausnahmen bestes Turnierwetter. Danke an alle Sponsoren und das Helferteam des RFV Bad Wurzach.

 

 

Text und Bilder von Uli Gresser

 

  • bild0459bild0459
  • bild0465bild0465
  • bild0473bild0473

  • bild0476bild0476
  • bild0478bild0478
  • bild0479bild0479

  • bild0481bild0481
  • bild0482bild0482
  • bild0483bild0483

  • bild0484bild0484
  • bild0487bild0487
  • bild0488bild0488

  • bild0490bild0490
  • bild0494bild0494
  • bild0503bild0503

  • bild0507bild0507
  • bild0508bild0508
  • bild0511bild0511

  • bild0515bild0515
  • bild0518bild0518
  • bild0522bild0522

  • bild0527bild0527
  • bild0532bild0532
  • bild0536bild0536

  • bild0539bild0539
  • bild0542bild0542
  • bild0547bild0547

  • bild0548bild0548
  • bild0550bild0550

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok