stadt bad wurzach natuerlichBad Wurzach - Dienstagabend hat der Gemeindewahlausschuss in Bad Wurzach das endgültige Ergebnis der Kommunalwahlen in der Gemeinde festgestellt. Im Gemeinderat ergab sich dabei eine nahezu identische Verteilung zwischen den Wahllisten wie bisher, mehr als die Hälfte der einzelnen Gewählten kommen aber neu ins Gremium.

 

 

Wie bei den letzten Kommunalwahlen erhielten unter Berücksichtigung von Ausgleichsmandaten die CDU im Gemeinderat 10 Sitze, die Freien Wähler 9 Sitze und die Liste „Mir Wurzacher“ 3 Sitze. Geändert hat sich in der Sitzverteilung gegenüber der Wahl von 2014 insofern lediglich, dass keine Liste mehr der SPD zur Wahl stand und künftig 22 statt zuletzt 23 Räte im Gremium vertreten sein werden.

 

Gewählt wurden von der CDU Klaus Schütt, Heinrich Vincon, Sibylle Allgaier, Ewald Riedl (Arnach), Monika Ritscher (Dietmanns), Ewald Bodenmüller (Eintürnen), Margaretha Loritz (Gospoldshofen), Hermann Müller (Hauerz), Yvonne Reich (Seibranz) und Silvia Schmid (Unterschwarzach). Die Freien Wählern sind künftig vertreten durch Karl-Heinz Buschle, Norbert Fesseler, Bernhard Schad, Michael Rauneker (Arnach), Ferdinand Thier (Haidgau), Armin Willburger (Hauerz), Wolfgang Jäger (Seibranz), Gisela Brodd (Unterschwarzach) und Martin Häfele (Ziegelbach) sowie die Liste „Mir Wurzacher“ durch Franz-Josef Maier, Thorsten Rast und Michael Thum (Unterschwarzach).

 

„Mein Glückwunsch gilt allen Gewählten, mit denen wir uns auf eine gute Zusammenarbeit freuen“, erklärt Bürgermeisterin Alexandra Scherer. „Gleichzeitig gilt ein herzliches Dankeschön allen Kandidatinnen und Kandidaten, die sich zur Wahl gestellt haben.“ Das Engagement und der Einsatz aller Bewerber hätten sich unbedingt gelohnt und die Gemeindepolitik belebt. „Wir wollen die Erkenntnisse aus dem Wahlkampf auch in unsere zukünftige Arbeit einfließen lassen.“

 

 

Damit die Wahlen reibungslos stattfinden konnten, hätten viele ehrenamtliche Helfer am Wahltag und auch noch am Montag und Dienstag teilweise bis in die späten Abendstunden Wahldienst für die Stadt Bad Wurzach geleistet. „Für den Einsatz aller Helfer und insbesondere bei Frau Osterkamp für die Wahlleitung möchte ich mich ganz herzlich bedanken“, so die Bürgermeisterin weiter. „Und nicht zuletzt danke ich allen Wählerinnen und Wählern, die mit ihrer Stimmabgabe das Recht als Bürger genutzt haben, die Zukunft unserer Gemeinde mitzugestalten“.

Zu den Kreistagswahlen stellte der Gemeindewahlausschuss lediglich das Teilergebnis in der Gemeinde für den Wahlkreis Bad Wurzach-Kißlegg, die Gesamtfeststellung erfolgt hier durch das Landratsamt.

 

Bei den Ortschaftsratswahlen in den neun Teilorten wurden folgende Bewerber als gewählt festgestellt:

Arnach: Michael Rauneker, Ewald Riedl, Gebhard Baumann, Klaus Ringer, Wolfgang Abele, Manfred Braun, Matthias Grad jun. und Tobias Hoh

Dietmanns: Wolfgang Brauchle, Leander Riß, Carola Gut, Christian Merkle (alle Wohnbezirk Dietmanns), Markus Birk, Roland Leser (beide Wohnbezirk Oberschwarzach), Alexandra Ritscher (Wohnbezirk Rupprechts) und Christoph Heine (Wohnbezirk Hinterried)

Eintürnen: Heinz Schele, Thomas Stärk, Wilfried Kathan, Ludwig Miller, Albert Frey, Stephan Galster, Ewald Bodenmüller und Wilhelm Wächter

Gospoldshofen: Werner Herdrich, Wolfgang Riedle (beide Wohnbezirk Albers), Maximilian Klimm (Wohnbezirk Bauhofen), Rudolf Müller, Armin Mangler (beide Wohnbezirk Gospoldshofen), Norbert Koch, Anton Mangler (beide Wohnbezirk Truschwende) und Roland Heine (Wohnbezirk Wiesen)

Haidgau: Lisa Feser, Jakob Schraag, Lothar Merkel, Reinhold Joos, Wolfgang Reich, Hubert Bohner, Marietta Etz und Gerhard Rösch

Hauerz: Robert Burrasch, Simone Riedl, Kurt Miller, Sebastian Kohler, Markus Frey, Martin Schindler, Robert Müller und Johannes Angerer

Seibranz: Roland Eisenbarth, Bernd Hierlemann, Reinhold Butscher, Torsten Menig, Petra Greiner, Renate Bitterwolf, Wolfgang Sauter und Thomas Brinkmann

Unterschwarzach: Silvia Schmid, Alois Niedermaier, Günther Neff, Jürgen Häckler, Josef Menig, Paul Kibler (alle Wohnbezirk Unterschwarzach), Reinhold Erne (Wohnbezirk Eggmannsried) und Gisela Brodd (Wohnbezirk Truilz)

Ziegelbach: Helmut Mönig, Andreas Glaser, Sybille Schleweck, Thomas Maier, Judith Reichle, Daniela Gut, Lisa Häfele und Sabine Debatin-Schwarz

 

Pressemitteilung Stadt Bad Wurzach

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok