Leserbrief 300.jpgBad Wurzach (Leserbrief) – Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das wird bestätigt, wenn man liest, dass Herr Schodlok in dem neuen Marketinglogo Ringe erkennt, die die Gemeinde in Eisen legen.

 

 

 

Der Wettbewerb der Kommunen ist in vollem Gange. Die Attraktivierung der Städte ist nicht nur für die dort schon wohnende Bürgerschaft gedacht. Nur zeitgemäße Freizeit- Wohlfühl- und Wohnangebote halten die „Jungen“ in einer Gemeinde.

 

Weder beispielhaft Bad Buchau noch Leutkirch präsentieren sich in der Öffentlichkeit mit ihren Stadtwappen. Bad Wurzach ist nicht nur Kur, symbolisiert durch die Moorkolben, und Bad Wurzach ist nicht nur die Stadt, symbolisiert durch das Krebs-Wappen. Bad Wurzach sind knapp über 14.700 Einwohner verteilt auf einen Kernort und neun Teilorte. Diese Gegebenheit wird gekonnt in den vielen Punkten innerhalb des großflächigen, aber auch offenen Gemeinderinges „Bad Wurzach“ dargestellt.

Wenn ein Logo und ein Slogan die Phantasie anregt, dann ist ein wichtiger Bestandteil eines Marketings erfüllt, man redet darüber.

 

Zu dieser Darstellung und Entwicklung durch die „Gruppe Drei“ haben die Bürgerschaft und die Verwaltung mit einer Lenkungsgruppe beigetragen. Die Kosten für die Entwicklung einer Dachmarke, eines Logos und eines Slogans mögen in manchen Augen hoch erscheinen. Wer regelmäßig mit Werbe- und Marketingagenturen arbeitet, der weiß „natürlich“, was für dieses bescheidene Budget zu erwarten ist.

 

Unabhängig vom Logo, der Slogan „natürlich“ ist für die Naturschutzregion Wurzacher Ried und die ganze Gemeinde wunderbar universell einsetzbar. Logo und Slogan sind erfrischend, stehen für die Stadt und die Vielfalt der Teilorte, und sprechen jeden an, die ganze Breite der Vereine, die Bad Wurzacher Firmen, Handel, Handwerk und Industrie, Jugendliche wie Senioren, Kurgäste wie Bürgerschaft, usw..

Eiserne Gestrige werden dann „natürlich“ auch nicht dazu beitragen, dass Bad Wurzach mehr ist als Krebs und Rohrkolben. Fortschritt lebt von Veränderung. Ich jedenfalls werde persönlich und mit meiner Firma, Logo und Slogan positiv nach außen tragen.

Alois Jäger
Ziegelbach-Greut

 

Ihr Leserbrief zu diesem Thema

 

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok