polizeiauto 600x342Bad Wurzach - Rund 21.000 Euro Gesamtsachschaden und ein nicht mehr fahrbereites Fahrzeug sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag gegen 11.00 Uhr auf der K 7920 ereignet hat. Ein 44-jähriger VW-Lenker befuhr die Kreisstraße von Aichstetten-Häberlings kommend in Richtung Bad Wurzach-Seibranz.

 

 

Als ihm kurz vor Talacker ein Räumfahrzeug entgegen kam, bremste er auf der glatten Fahrbahn zu stark ab und kam in einer Rechtskurve ins Schleudern. Hierbei prallte er zunächst gegen die Schneepflugkante, danach gegen das hintere Rad des Lkw. Der VW, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstand, musste abgeschleppt werden.

 

Verkehrsunfall

Ein Gesamtsachschaden von rund 20.000 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag gegen 17.30 Uhr auf der K 7918 ereignet hat. Ein 21-jähriger Audi-Lenker befuhr die Kreisstraße von Seibranz kommend in Richtung Gospoldshofen. In einer Kurve kurz nach dem Ortsausgang kam er im Kurvenbereich ins Schleudern und kollidierte hierbei mit einem entgegenkommenden Dacia eines 36-Jährigen. Der nicht mehr fahrbereite Dacia musste abgeschleppt werden.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok