TSG FussballBad Wurzach - Beim Sparkkassen - Hallencup 2018 musste die TSG zur Zwischenrunde nach Vogt. Hier starteten fünf Mannschaften um drei Plätze die zur Qualifikation der nächsten Runde berrechtigt. Dabei traf man auf starke Teams wie den FV Ravensburg I, FC Leutkirch, SV Amtzell und den SC Unterzeil-Reichenhofen.



Gleich im ersten Gruppenspiel traf man auf den FC Leutkirch. Diese Begegnung war bereits in der letzten Runde sehr spannend. Beide Teams merkte man an, dass es das erste Spiel war und keiner einen Fehler machen wollte. So gab es wenig Torchancen was sich im Endergebnis von 0:0 wiederspiegelte. So stieg die Spannung im nächsten Spiel. Gegner der FV Ravensburg I. Dieser war mit einem Sieg gestartet und wollte natürlich auch gegen unsere Jungs einen weiteren Erfolg dazukommen lassen.


Natürlich war der FV Ravensburg auch der Favorit und sicherlich nicht nur für dieses Spiel ! So ging der FV Ravensburg mit 1:0 in Führung. Unsere Jungs gaben jedoch nicht auf. Nicht unverdient gelang unserer Mannschaft der Ausgleichstreffer. Leider musste unser Team noch den 2:1 Siegtreffer des FV Ravensburg einstecken. Dieses Ergebnis musste nun weggesteckt werden. So stand das Team im dritten Spiel gegen den SV Amtzell schon unter dem "Druck" gewinnen zu müssen um die Chance des Weiterkommens zu bewahren.


Der Druck erhöhte sich im Spiel als der SV Amtzell mit 1:0 in Führung ging. Der Wille unseres Teams war an diesem Tag wieder sehr groß! Zwei Treffer gelangen unserer Mannschaft zum 2:1 Erfolg. Die Möglichkeit die nächste Runde zu erreichen blieb gewahrt. Zum Abschluß und im letzten Spiel des Tages traf man auf den SC Unterzeil-Reichenhofen. Diese Partie konnten unsere Jungs zu null gewinnen. Mit einem 2:0 Sieg beendete unsere Mannschaft die Zwischenrunde in Vogt. Klasse Jungs!!! Zum Abschluß bedeutete dies folgenden Enstand : 1. FV Ravensburg, 2. TSG Bad Wurzach, 3. FC Leutkirch.


Herzlichen Glückwunsch an unsere Mannschaften, dem FV Ravensburg und dem FC Leutkirch. Für die TSG spielten : Leo Steindl (Torspieler), Ben Astfalk, Julian Fels, Enes Akol , Alper Arisoy, Luis Vincon Sebastian Klöckler, Leon Karsniqi und Tim Wachter.



Bericht Robert Baur

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok