05torfBad Wurzach – Auch in diesem Jahr lockte der Heimatpflegeverein Wurzen am ersten Augustsonntag mit seiner weit über Oberschwaben hinaus bekannten und beliebten Torfwerkshockete wieder viele Besuchern zum Oberschwäbischen Torfmuseum. Bild: Trotz der großen Hitze auch in diesem Jahr wieder Publikumsmagnet: Das Torfbähnle



Das unbestrittene Highlight des Festes war wie immer die Fahrt mit dem Torfbähnle in das ehemaligen Torfabbaugebiet. Schon lange vor Ankunft des Bähnle am vor einigen Jahren erstellten Bahnsteig drängten sich dort die Gäste, um ja einen der begehrten Plätze zu ergattern. Draußen im ehemaligen Haidgauer Torfwerk, erhielten die Fahrgäste eine kleine geschichtliche Einführung über den Torfabbau, das Museum und das Torfbähnle.


Viele fleißige Helfer sorgten dafür, dass sich Gäste in der urigen Atmosphäre des Torfstadels beim Oberschwäbischen Torfmuseum wohlfühlten und sich mit dem berühmten Torfarbeiteressen, Backsteinkäse mit Kartoffeln, Quark, Zwiebeln und Schnittlauch stärken konnten. Dabei wurden die Kartoffeln – wie früher in der Kantine der Torfarbeiter – traditionell in einem mit Holz beheizten Kessel gekocht. Das außergewöhnliche Essen mundete manchen Gästen so gut, dass sie sich trotz der enormen Hitze gleich noch eine zweite Portion genehmigten.


Der Regen im letzten Jahr hinderte damals weniger Leute zur Torfarbeiterparty zu kommen als die hohen Temperaturen in diesem. Dennoch war um die Mittagszeit richtig viel los und auch die Bähnlesfahrten waren immer vollbesetzt, sodass der Kassier des Heimatvereines am Abend dennoch ein positives Fazit ziehen konnte.


Sowohl Einheimische als auch Gäste von weiter weg, alle genossen die einmalige Atmosphäre im ehemaligen Zeiler Torfwerkschuppen, der sich an diesem Sonntag in einen Partyschuppen verwandelt hatte. „Die Maischbergers“ aus Leutkirch sorgten mit Schlagern wie „Die Fischerin vom Bodensee“ in diesem Jahr für die musikalische Unterhaltung und gute Laune im Torfschuppen. Dazu gab es ein reichhaltiges Angebot an Speisen, denn neben dem Torfarbeiteressen gab es auch noch Steaks, Rote und natürlich für die Kinder Pommes.


Viele Besucher nutzten auch die Gelegenheit, sich am reichhaltigen Kuchenbüfett mit selbstgebackenen süßen Stückchen für den Nachmittagskaffee einzudecken. Oder aber sie freuten sich einfach darüber, mit alten Bekannten wieder einmal ein Schwätzchen halten zu können.

 

Text und Bilder von Uli Gresser
Bildbestellung

 

Die angezeigten Bilder haben eine Bildnummer. Pro Bilddatei berechnen wir 2,50 €. Teilen Sie bitte per Mail die gewünschten Bildnummern mit. Der Fotograf wird sich mit Ihnen bezüglich der Abrechnung und Bezahlung in Verbindung setzen. 

 

  • IMG_8307IMG_8307
  • IMG_8308IMG_8308
  • IMG_8311IMG_8311

  • IMG_8312IMG_8312
  • IMG_8313IMG_8313
  • IMG_8315IMG_8315

  • IMG_8317IMG_8317
  • IMG_8320IMG_8320
  • IMG_8322IMG_8322

  • IMG_8324IMG_8324
  • IMG_8326IMG_8326
  • IMG_8327IMG_8327

  • IMG_8328IMG_8328
  • IMG_8329IMG_8329
  • IMG_8330IMG_8330

  • IMG_8331IMG_8331
  • IMG_8332IMG_8332
  • IMG_8333IMG_8333

  • IMG_8336IMG_8336
  • IMG_8337IMG_8337
  • IMG_8341IMG_8341

  • IMG_8343IMG_8343
  • IMG_8345IMG_8345
  • IMG_8346IMG_8346

  • IMG_8347IMG_8347
  • IMG_8348IMG_8348
  • IMG_8349IMG_8349

  • IMG_8351IMG_8351
  • IMG_8352IMG_8352
  • IMG_8353IMG_8353

  • IMG_8354IMG_8354
  • IMG_8356IMG_8356
  • IMG_8358IMG_8358

  • IMG_8359IMG_8359
  • IMG_8360IMG_8360
  • IMG_8361IMG_8361

  • IMG_8362IMG_8362
  • IMG_8363IMG_8363

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter