31frohnleichnamBad Wurzach - Bei bestem Maiwetter führte in diesem Jahr die Fronleichnamsprozession wieder durch die Straßen der Stadt. An diesem Feiertag beteiligten sich neben den Blumen- und Kommunionkindern, den Abordnungen der zahlreichen Vereine auch wieder sehr viele Gläubige daran, die mit der Fahnenweihe der Stadtkapelle ein zusätzliches Highlight für die Gläubigen bot. Bild: Bei der Fahnenweihe v.l. Stadtpfarrer Stefan Maier, Fahnenbegleitung Elena Scheffold, Fänrich Benjamin Münsch und Fahnenbegleitung Pia Vincon

 

Als sich der Prozessionszug mit den vielen Vereins- und Fahnenabordnungen von Stadtverwaltung und Gemeinderat, Großem Handwerk und Fetter Zunft, Feuerwehr, TSG, Liederkranz, Blutreiter und Landjugend Gospoldshofen in Richtung Musikpavillon beim Kurhaus, wo die Eucharistiefeier stattfand, in Bewegung setzte, reihten sich auch viele Wurzacher Bürger in dien Zug mit ein. Die Stadtkapelle und der Kirchenchor sorgten beim Gottesdienst an der Konzertmuschel und während der Prozession, welche unter dem Motto „Aus der Mitte leben“ stand, für den feierlichen musikalischen Rahmen.


In seiner Predigt ging Pfarrer Stefan Maier auf das Kernthema von Fronleichnam ein, nämlich was ist wirklich wichtig im Leben. Im Evangelium nach Markus verdeutlicht Jesus erklärt dies beim letzten Abendmahl: „Esst alle davon, das ist mein Leib, trinkt alle davon, das ist mein Blut.“ Fronleichnam sei das Fest der Gemeinschaft, „an dem die wir als seine Gemeinde den außergewöhnlichen Auftrag haben, auf die Straße zu gehen und unseren Glauben öffentlich zu bekunden. Ein Symbol für die Gemeinschaft in den Vereinen sei dabei die Fahne, die jeden Verein und jede Abordnung egal ob Stadtverwaltung, Großes Handwerk oder Rotes Kreuz nach außen repräsentiert.


Direkt nach seiner Predigt schritt der Pfarrer, selbst aktives Mitglied der Stadtkapelle zur Tat, galt es doch die neue Fahne der Stadtkapelle zu weihen. Die Neuanschaffung war erforderlich geworden, weil die bisherige Fahne, geweiht im Jahre 1907, sich aufzulösen begann und hohe Restaurierungskosten aufgrund des zu geringen kunsthandwerklichen Wertes – die Fahne war bereits damals maschinell bestickt worden – nicht in Frage gekommen war. Die neue Fahne ist bis auf einige wenige Änderungen mit der Vorgängerin identisch. Aufgenommen wurde nur wurde das Gründungsdatum der Stadtkapelle 1799 und das Jahresdatum der Fahnenweihe 2018. Zusätzlich wurde der seit den fünfziger Jahren den Stadtnamen zierende Titel „Bad“ auch in den Namen der Stadtkapelle auf der Fahne mit aufgenommen.


Der Termin für die Weihe sei sehr gut gewählt, denn eine „Stadtmusik“ findet eine erste Erwähnung in einer Rechnung der Kirchenpflege im Jahre 1683/84, in der von der Anschaffung einer Feldfahne für die Musikanten für das Fest Corporis Christi (Fronleichnam) die Rede war. Fähnrich Benjamin Münsch und seine Fahnenbegleitungen Elena Scheffold und Pia Vincon präsentierten den Gläubigen die neue Fahne von beiden Seiten, ehe sie der Pfarrer mit Gottes Segen ihrer Bestimmung übergab.


Der anschließende Prozessionsweg führte den Festzug nach Beendigung der Eucharistiefeier an deren Abschluss der erste Segen mit der Hostie in der Monstranz stand, zu den geschmückten Stationsaltären bei den Wachhäuschen vor dem Schloss, beim Haus St. Hedwig und am Modehaus Michelberger, wo der Pfarrer jeweils nach einer kurzen Lesung und einem Lied des Kirchenchores mit der Monstranz den Gläubigen einen weiteren Segensgruß entbot. freuten sich gemeinsam mit den Gläubigen über den im vergangenen Jahr vollendeten Klosterplatz und die neugestaltete Kirchentreppe zu St. Verena zurück zu kehren.


In der Kirche sprach Pfarrer Maier den letzten Segen dieser Fronleichnamsprozession in lateinischer Sprache, ehe Stadtpfarrer Stefan Maier allen Beteiligten und Helfern, denen ausführlich seinen Dank aussprach. Die Stadtkapelle intonierte „Großer Gott wir loben Dich“ zum Abschluss des liturgischen Teiles , ehe sie natürlich mit der frisch geweihten neuen Fahne an der Spitze die Fahnen- und Vereinsabordnungen wieder zurück zu ihrem Startpunkt beim Rathaus geleitete.

 

Text und Bilder von Uli Gresser
Bildbestellung

 

Die angezeigten Bilder haben eine Bildnummer. Pro Bilddatei berechnen wir 2,50 €. Teilen Sie bitte per Mail die gewünschten Bildnummern mit. Der Fotograf wird sich mit Ihnen bezüglich der Abrechnung und Bezahlung in Verbindung setzen. 

 

  • _MG_0886_MG_0886_MG_0886
  • _MG_0889_MG_0889_MG_0889
  • _MG_0890_MG_0890_MG_0890

  • _MG_0891_MG_0891_MG_0891
  • _MG_0894_MG_0894_MG_0894
  • _MG_0895_MG_0895_MG_0895

  • _MG_0896_MG_0896_MG_0896
  • _MG_0897_MG_0897_MG_0897
  • _MG_0898_MG_0898_MG_0898

  • _MG_0899_MG_0899_MG_0899
  • _MG_0900_MG_0900_MG_0900
  • _MG_0902_MG_0902_MG_0902

  • _MG_0904_MG_0904_MG_0904
  • _MG_0905_MG_0905_MG_0905
  • _MG_0906_MG_0906_MG_0906

  • _MG_0908_MG_0908_MG_0908
  • _MG_0909_MG_0909_MG_0909
  • _MG_0911_MG_0911_MG_0911

  • _MG_0912_MG_0912_MG_0912
  • _MG_0914_MG_0914_MG_0914
  • _MG_0917_MG_0917_MG_0917

  • _MG_0918_MG_0918_MG_0918
  • _MG_0919_MG_0919_MG_0919
  • _MG_0922_MG_0922_MG_0922

  • _MG_0928_MG_0928_MG_0928
  • _MG_0931_MG_0931_MG_0931
  • _MG_0934_MG_0934_MG_0934

  • _MG_0943_MG_0943_MG_0943
  • _MG_0944_MG_0944_MG_0944
  • _MG_0945_MG_0945_MG_0945

  • _MG_0948_MG_0948_MG_0948
  • _MG_0950_MG_0950_MG_0950
  • _MG_0953_MG_0953_MG_0953

  • _MG_0955_MG_0955_MG_0955
  • _MG_0957_MG_0957_MG_0957
  • _MG_0959_MG_0959_MG_0959

  • _MG_0960_MG_0960_MG_0960
  • _MG_0962_MG_0962_MG_0962
  • _MG_0965_MG_0965_MG_0965

  • _MG_0968_MG_0968_MG_0968
  • _MG_0969_MG_0969_MG_0969
  • _MG_0971_MG_0971_MG_0971

  • _MG_0972_MG_0972_MG_0972
  • _MG_0974_MG_0974_MG_0974
  • _MG_0975_MG_0975_MG_0975

  • _MG_0979_MG_0979_MG_0979
  • _MG_0980_MG_0980_MG_0980
  • _MG_0982_MG_0982_MG_0982

  • _MG_0983_MG_0983_MG_0983
  • _MG_0988_MG_0988_MG_0988
  • _MG_0990_MG_0990_MG_0990

  • _MG_0991_MG_0991_MG_0991
  • _MG_0992_MG_0992_MG_0992
  • _MG_0995_MG_0995_MG_0995

  • _MG_0996_MG_0996_MG_0996
  • _MG_0998_MG_0998_MG_0998
  • _MG_1000_MG_1000_MG_1000

  • _MG_1002_MG_1002_MG_1002
  • _MG_1003_MG_1003_MG_1003
  • _MG_1004_MG_1004_MG_1004

  • _MG_1006_MG_1006_MG_1006
  • _MG_1008_MG_1008_MG_1008
  • _MG_1010_MG_1010_MG_1010

  • _MG_1012_MG_1012_MG_1012
  • _MG_1013_MG_1013_MG_1013
  • _MG_1014_MG_1014_MG_1014

  • _MG_1015_MG_1015_MG_1015
  • _MG_1016_MG_1016_MG_1016
  • _MG_1018_MG_1018_MG_1018

  • _MG_1022_MG_1022_MG_1022
  • _MG_1024_MG_1024_MG_1024
  • _MG_1025_MG_1025_MG_1025

  • _MG_1026_MG_1026_MG_1026
  • _MG_1028_MG_1028_MG_1028
  • _MG_1029_MG_1029_MG_1029

  • _MG_1031_MG_1031_MG_1031
  • _MG_1032_MG_1032_MG_1032
  • _MG_1034_MG_1034_MG_1034

  • _MG_1035_MG_1035_MG_1035
  • _MG_1042_MG_1042_MG_1042
  • _MG_1046_MG_1046_MG_1046

  • _MG_1047_MG_1047_MG_1047
  • _MG_1052_MG_1052_MG_1052
  • _MG_1053_MG_1053_MG_1053

  • _MG_1055_MG_1055_MG_1055

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter