buergerrmeister 2018 1200

Jochen SchnabelBad Wurzach - Bürgermeisterkandidat Joachim Schnabel macht auf eine Besonderheit seines Wahlkampfprogrammes aufmerksam. Er verzichtet bei seiner Wahl auf 10% seines Nettoeinkommens zu Gunsten in soziale Not geratener Bürger aus Bad Wurzach.

Generell stehen für Joachim Schnabel die Themen Familie und Soziales im Vordergrund. Was sicherlich einzigartig ist, dass ein Bürgermeister, so er dazu gewählt wird, auf 10% seines Nettogehaltes verzichtet. Das Geld soll in einen Fond gegeben werden, aus dem dann in Not geratene Bürger und auch bedürftige Kinder und Jugendliche im Rahmen schulischer Aktivitäten unterstützt werden. Diese Vorgehensweise ist mit einem Juristen abgeklärt. Mit dieser Gehalts-Transparenz möchte Joachim Schnabel einen Teil von dem aus Steuergeldern bezahlten Gehalt an die Bürger zurückgeben.  

 

Bericht Wolfgang Weiß

Flyer Seite 1

Flyer Seite 2

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter