Trampolin
Bad Wurzach/Heidelberg
- Am vergangenen Wochenende fand an der Universität Heidelberg die Deutsche Hochschulmeisterschaft im Trampolinturnen statt. Auch hier waren wir von der Trampolingruppe der TSG Bad Wurzach mit Alexander und Florian Strobel und Annika Dehn vertreten. Mit drei großartigen Übungen im Mixed Synchron setzten Florian und Annika den Wurzacher Höhenflug fort und sicherten sich mit großem Abstand den ersten Podestplatz und den Titel "Deutscher Hochschulmeister".

 

Die Deutsche Hochschulmeisterschaft (DHM) ist im Hochschulsport ein absolutes Highlight. Es nehmen Sportler von Hochschulen von Konstanz bis Kiel teil, ja sogar Gasttutrner aus Frankreich und Österreich, und der Wettkampf geht von der Anreise und dem Einturnen am Freitag bis zu der Abreise am Sonntag über das ganze Wochenende. Teilnehmen darf, wer an einer Hochschule studiert (oder bis zum Vorjahr noch studierte) und die vorgeschriebene Pflichtübung springen kann. In der Kür und dem Finale können die Teilnehmer dann ihr Können zeigen und eine beliebige Übung turnen, wobei Haltung und Schwierigkeit bewertet werden. Im Synchronwettkampf wird zusätzlich auch die Synchronität bewertet. An der DHM kann man sowohl einzeln, als auch als Synchronpaar und als Mannschaft antreten und sich mit anderen Studierenden messen.

Dieses Jahr nahmen wir von der TSG Bad Wurzach mit drei Trampolinturnern teil: Alexander Strobel für die Hochschule Kempten, Florian Strobel für die Uni Stuttgart und Annika Dehn für die Uni Tübingen. Da wir von drei verschiedenen Hochschulen kamen, konnten wir keine gemeinsame Mannschaft bilden, aber einzeln und als Synchronpaar stand den Wettkämpfen nichts im Wege. Bei den Männern belegte Florian den sechsten und Alexander den 13. Platz von 53 Teilnehmern. Annika belegte den fünften Rang von 72 Frauen. Im Synchronwettkampf der Männer nahm Alexander mit Nils Stark von der Uni Konstanz teil. Da sie im Finale in der Mitte der Übung aus Versehen zwei verschiedene Sprünge turnten, fielen sie leider von dem fünften auf den achten Rang zurück. Im Mixed Synchron traten Florian und Annika gegen 17 weitere Synchronpaare an. Mit drei sehr guten Durchgängen setzten sie sich gegen alle anderen durch und konnten im Finale den ersten Rang des Vorkampfes bestätigen. Auf dem obersten Podestplatz nahmen sie bei der Siegerehrung die Siegernadel in Gold entgegen. Langsam wird Bad Wurzach im Trampolin richtig bekannt.

Gefeiert wurde der Erfolg nach einem anstrengenden und langen Wettkampftag auf der anschließenden Party im Foyer der Sporthalle. Wir freuen uns sehr über unsere großartigen Platzierungen im Einzel und Synchron und bedanken uns noch einmal herzlich bei dem engagierten Organisationsteam der Universität Heidelberg für die Ausrichtung des Wettkampfes.

Bericht: Trampolin-Team TSG Bad Wurzach
Fotos: Sascha Walther | Sport-Px.de

 

Foto Synchron FLorian und Annika

Zum Bildalbum

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok