spechteln03Bad Wurzach - Der neue Spechtelmeister von Wurzach in der Mitte - Reinhard Vinçon mit seinen Kontrahenten im Finale Constantin Westermayer (li.) und Hubert Schwarz (re.)


Zum 31. Mal wurde der bester Spechtler Bad Wurzachs gesucht und bei teils strömendem Regen erbittert um den Titel gekämpft.

Und wieder einmal findet sich der Name Reinhard Vinçon auf dem mehrfach angebauten Siegerpokal. Herzlichen Glückwunsch!

Ein bestenfalls Buche-Holzspechtel darf nicht länger als 60 cm und nicht kürzer als 40 cm sein. Es kommt darauf an, den vom Gegner in die Erde geschleuderten Spechtel durch geschickte Seitenwürfe zum Umfallen zu bringen.

Das Spiel - früher einfach und schlichter Zeitvertreib der Kinder beim Hüten der Kühe - begeistert auch heute immer noch.

Gewinner des großen Pokales der diesjährigen Spechtelmeisterschaft ist also Reinhard Vinçon, den kleinen Pokal durfte dieses Jahr Florian Strobel mit nach Hause nehmen. Der Kinderpokal ging an Pirmin Vinçon.

Text und Fotos Anja Vinçon

 

spechteln02

 

spechteln01

 

avDSCI4891

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.