Bad Wurzach - Die Jersey Evacuees Association feierte am 21.Juni, 12:00 Uhr den 70igsten Jahrestag der Rückkehr der Evakuierten Soldaten aus deutscher Kriegsgefangenschaft. Eingeladen hatte Mrs. Jean McLaughlin unter Teilnahme seiner Excellenz, dem Lieutnant Governor, dem Deputy Bailiff und dem Chiefminister sowie der Anglikanischen Kirche, repräsentiert durch Reverent Robert Key, Dean of Jersey und der Katholischen Kirche, Reverend Deacon Iain Mac Firbhisigh.

Nach einer Einführung durch Mrs. McLaughlin und dem Gastsprecher Mr. Nick Chandler, Operations Manager des britischen Roten Kreuzes begann die eigentliche Zeremonie mit der Amazing Grace-Hymne und Gebeten durch den Dean of Jersey  und Diakon MacFirbhisigh. Die Kranzlegung wurde begleitet durch Rev Graeme Halls und Lieutenant Stephen Scoulding, Heilsarmee. Nach der Kranzniederlegung durch seine Excellenz, den Lieutnant-Governer, Sir John McColl, dem Deputy Bailiff of Jersey, Mr. Timothy Le Cocq, dem Chief Minister, Senator Ian Gorst und anderen ehrenwerten Herren, erinnerte Lieutnant Col Tim Davis in einer durchaus launig auf das Alter der Beteiligten anspielend an die Kameraden, die damals nicht mit zurückkommen durften oder inzwischen aus Altersgründen gestorben sind. Diakon Iain MacFirbhisigh hatte uns freundlicherweise als Gäste eingeladen und den Honoratioren vorgestellt. Persönlich fühlte ich mich stark verbunden mit diesen Menschen, die auf positive Art und Weise die Erinnerung an die grausamen Auswirkungen des und eines jeden Krieges auf die Familien pflegen, die lange auf die Rückkehr ihrer Familienmitglieder bangen mussten und doch glücklicher waren, als die Familien, die ein im Kampf getöteten Haushaltsvorstand, Ehemann, Sohn, nicht mehr heimkommen sahen. Und trotzdem können Sie Freundschaft mit uns Wurzachern pflegen, die doch auch Anteil am Unglück des Krieges hatten – egal ob sie die Auswirkungen beeinflussen konnten oder eben versuchten die Inhaftierung der damaligen Kriegsgefangenen erträglicher zu gestalten. Heute ist es an der Zeit den Kontakt mit den Kindern und Kindeskindern zu suchen, damit die Erinnerung nicht ausstirbt. Die durchs „Säbelrasseln“ gefährliche politische Lage gerade in Europas Westen und Osten, flankiert durch die Bürgerkriege auf dem afrikanischen Kontinent, lassen die Furcht, aus den Lehren der Weltkriege nichts gelernt zu haben, leider nicht kleiner werden.

 

Text und Bilder: Bernd Rosenthal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.