Bad Wurzach - Martin Stellberger aus Weingarten hat mit seinem Pferd Flamenco die ehemalige innerdeutsche Grenze bis an die Ostsee abgeritten – vom Dreiländereck Sachsen-Bayern-Tschechien bis nach Priwall an der Ostsee. Während seines 1400 km langen und 13 Wochen dauernden Ritts suchte und fand er viele Spuren und Reste dieser Grenze.In seinem Reisevortrag erzählt er mit Bildern, wie die Menschen im ehemaligen DDR-Grenzgebiet lebten, woran sie sich erinnern und wie sie die Wende erlebt haben.

 

 

 

Martin Stellberger, der als bisher einziger Wanderreiter die gesamte ehemalige DDR-Grenze entlanggeritten ist, berichtet in unterhaltsamer Weise von seinen besonderen Eindrücken und Begegnungen mit den Menschen im Grenzgebiet. Sein Buch „Grenzritt in Freiheit und Freundschaft – 1400 km entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze“ und seine Vorträge versteht Martin Stellberger gerade im Jubiläumsjahr 2015 – 25 Jahre nach der Wende – als Beitrag dazu, dass die Deutschen in Ost und West enger zusammenwachsen. Denn Deutschland feiert in diesem Jahr zum 25. Male die Wiedervereinigung, den Fall der Berliner Mauer und des „Eisernen Vorhangs“, der Deutschland und Europa teilte. Die Wende 1989 und die Wiedervereinigung 1990 veränderten das Land, die Menschen und ihr Leben grundlegend. Dieser ungeheuere Vorgang ist einmalig in der deutschen Nachkriegsgeschichte.

 

Zum Reisevortrag von Martin Stellberger sind alle Interessierten recht herzlich eingeladen (Eintritt frei). Sein Buch „Grenzritt in Freiheit und Freundschaft“ können Sie nach der Veranstaltung erwerben – auf Wunsch mit Widmung.

 

Termin: Donnerstag, 21.05.2015, 19:30 Uhr

Ort: Leprosenhaus Bad Wurzach, Ravensburger Str. 59

Veranstalter: Stadtbücherei Bad Wurzach

 

Weitere Informationen unter www.stellberger.deoder bei der Stadt Bad Wurzach, Marktstr. 16, Zi. 103, Tel. 07564 302-110, www.bad-wurzach.de.

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.