Kisslegg - Nur glücklichen Umständen und dem umsichtigen Verhalten betroffener Verkehrsteilnehmer ist es zu verdanken, dass durch einen Falschfahrer keine Personen zu Schaden kamen.

 

Um 20.17 Uhr fuhr ein 77-jähriger Golffahrer über die Anschlussstelle Wangen-Nord verbotswidrig auf die A 96 auf. Im weiteren Verlauf befuhr er die Autobahn über 8 Kilometer bevor er durch eine Streife der Autobahnpolizei Kißlegg gestoppt werden konnte.

Mindestens ein Pkw-Lenker wurde auf dieser Strecke zu einer Vollbremsung genötigt, ein weiterer Pkw-Lenker konnte dem Falschfahrer im letzten Moment ausweichen. Hierbei touchierten sich die beiden Fahrzeuge leicht, so dass lediglich geringer Sachschaden in Höhe von rund 100EUR entstand.

Der Führerschein des 77-Jährigen wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einbehalten. Zeugen oder eventuell weitere gefährdete Verkehrsteilnehmer werden gebeten sich bei dem Verkehrskommissariat in Kißlegg Tel. 07563/9099800 zu melden.
 

Zu der am 17.03.15 um 02.48 Uhr versandten Meldung wird ergänzend mitgeteilt, dass der Falschfahrer über die Anschlussstelle Wangen-Nord verbotswidrig auf die Autobahn aufgefahren ist und diese im Anschluss mehr als 8 Kilometer auf der falschen Fahrbahnseite in Richtung München befahren hat.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok