Bad Wurzach - Für 46 Schülerinnen und 39 Schüler am Salvatorkolleg in Bad Wurzach ist es ein bedeutender Tag: Am Mittwoch beginnt die Abiturprüfung.Los geht es morgens um acht Uhr mit dem Fach Deutsch. Es folgen am Donnerstag um 8.30 Uhr Mathematik und am Freitag zur selben Zeit Französisch.

Nächste Woche steht am Montag um 8.30 Uhr Englisch auf dem Prüfungsplan, am Dienstag geht es mit Biologie, Chemie, Wirtschaft, Religion, Geografie, Geschichte, Physik, Sport und Musik weiter. Die Prüfung in Latein folgt am Mittwoch nächster Woche. Die schriftliche Prüfung in Französisch und Englisch dauert jeweils drei Stunden. Hinzu kommt eine etwa 20 Minuten dauernde mündliche Prüfung in beiden Fächern im Mai.

Die mündliche Prüfung für alle Abiturienten ist am 25./26. Juni. Das Schuljahr endet für sie am 27. Juni. Die Abifeier ist am 3. Juli im Kurhaus.

„Die Prüfungsunterlagen liegen in verschlossenen Umschlägen seit der Fasnet bei uns im Tresor“, sagt Pater Friedrich Emde, Schulleiter am Salvatorkolleg. Sie werden etwa eine Stunde vor Prüfungsbeginn in seinem und im Beisein anderer Lehrer geöffnet.

Bereits vor gut einer Woche hat Pater Friedrich auf Bestimmungen während der Abiturprüfung hingewiesen. Dabei betonte er, dass während des Abiturs ein absolutes Handyverbot gilt und etwaige Krankheitsfälle besonders dokumentiert werden müssen.


Text: Jürgen Spöcker

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok