23mvseibranzSeibranz - Der Musikverein Seibranz veranstaltet am 01. Januar 2020 sein traditionelles Neujahrskonzert in der Turn- und Festhalle Seibranz. Mit dem neuen Dirigenten Erich Minsch eröffnen die Seibranzer Musikanten um 20 Uhr das Konzert mit dem Stück „La Storia“ von Jacob de Haan, danach wird „Nabucco“ zu hören sein, dem dann das Werk „Euregio“ von Kurt Gäble folgt. Mit „Czardas“ wird Melanie Gregg mit einem Klarinettensolo zu hören sein. Der erste Teil wird mit „Dramatic Tales“ von Markus Götz beendet. Im zweiten Teil beginnen die Seibranzer mit dem Marsch „76 Trombones“, bei dem sich 11 Posaunisten präsentieren werden. Nach bekannten Melodien von „Im Weissen Rössl“ folgt das Xylophon-Solo „Marche Turque“, das von Elia Angele gespielt wird. Am Ende des Konzertes wird den Gästen dann noch das Werk „James Bond 007“ vorgetragen.

 

In diesem Jahr wird es auch wieder die traditionelle Tombola nach dem Konzert geben, die Dank unserer zahlreichen Spender und Gönner durchgeführt werden kann. Die Seibranzer Musikanten werden um die Weihnachtszeit zum Losverkaufen kommen, das Los kostet 2,50 €.

 

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2020 und möchten uns bei Ihnen ganz herzlich für Ihre Besuche bei unseren Veranstaltungen bedanken!

 

Bericht: Helga Krattenmacher, Musikverein Seibranz

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.