03seibranzSeibranz - Voraussichtlich 2 Monate früher wie erwartet können die ersten Bauinteressenten in die Planung einsteigen. Denn die Erschließung der Baugebietserweiterung Oberdorfstraße in Seibranz konnte dank der sehr schnell und effizient arbeitenden Baufirma bereits jetzt , kurz vor den Handwerkerferien abgeschlossen werden, worüber sich Projektleiter Hermann Müller vom Erschließungsträger Volksbank Allgäu-Oberschwaben sehr freute.



Hermann Müller erinnerte in seiner kleinen Ansprache vor einigen Bauinteressenten, Mitarbeitern der Bank und den Mitarbeitern der Baufirma Dobler an den Notartermin am 19.01.2015 in Bad Wurzach, mit dem Vorstandsmitglied Georg Kibele nach langen Verhandlungen und vielen Gesprächen die Weichen für die Überbauung des 1,7 ha großen Areals stellte. „Seibranz ist jetzt erst einmal versorgt, “ zeigte er sich zufrieden. Und mit Blick auf Bürgermeisterin Alexandra Scherer: „Da werden wir auch für Sie etwas passendes finden!“


Sehr zufrieden war er natürlich auch damit, dass die Erschließungsarbeiten, mit denen am 19.03. 2018 begonnen wurde, bereits zu einem so frühen Zeitpunkt abgeschlossen werden konnten. Und das obwohl einige besonderen Probleme gelöst werden mussten. Eine verbesserte Verkehrsanbindung und damit eine zweite Ausfahrt, dann die Einbeziehung der bereits vorhanden Umgebungsbebauung und natürlich besonders wichtig, dass für die Schüler aus dem Gebiet ein direkter Fußweg in den Ortskern geschaffen wurde.


Bürgermeisterin Alexandra Scherer ging in ihrer kurzen Ansprache auf einige Eckdaten ein: Es sollen 23 Familieneigenheime mit Größen zwischen 450 und 800 qm entstehen, was sehr schön für Stadt und Ortschaft sei. „Stillstand ist Rückschritt!“ betonte sie die Wichtigkeit von Baugebieten als Motor für die Gewinnung von zusätzlichen Einwohnern. „Wenn wir da nichts anbieten können, ist das ein echter Rückschritt.“ Mit Blick auf den wegen der Hanglage erforderlichen großen Stauraumkanal für den Hochwasserschutz sagte sie, dass davon auch die Gemeinde Gospoldshofen im Tal profitieren werde. Auch sie freute sich, dass die Arbeiten bereits jetzt abgeschlossen werden konnten und bedankte sich bei allen Beteiligten, die dies bewerkstelligt hatten.


Ortvorsteher Thomas Wiest sah das Ende eines langen Prozesses nahe und zeigte sich froh dass die Erschließung für das Baugebiet jetzt fertig ist. Er gab auch bekannt, dass der Ortschaftsrat in seiner letzten Sitzung beschlossen habe, die neu entstandene Straße in dem Baugebiet „Am Falkstand“ zu nennen.


Nach einem gemeinsamen Rundgang um das Baugebiet lud der Erschließungsträger die Bauinteressenten, die Bauverwaltung und der Mitarbeiter der beteiligten Firmen zu einem kleinen Baufäschtle in die BBQ & More Genussmanufaktur in Seibranz ein.

 

 

Text und Bilder von Uli Gresser
Bildbestellung
 

Die angezeigten Bilder haben eine Bildnummer. Pro Bilddatei berechnen wir 2,50 €. Teilen Sie bitte per Mail die gewünschten Bildnummern mit. Der Fotograf wird sich mit Ihnen bezüglich der Abrechnung und Bezahlung in Verbindung setzen. 

 

  • bild8142bild8142
  • bild8144bild8144
  • bild8146bild8146

  • bild8147bild8147
  • bild8150bild8150
  • bild8151bild8151

  • bild8154bild8154
  • bild8155bild8155
  • bild8156bild8156

  • bild8157bild8157
  • bild8159bild8159

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok