10buergermeisterpokalSeibranz - Die Feuerwehrabteilung aus Unterschwarzach holte sich bei Kaiserwetter im spielerischen Kräftemessen der Feuerwehrabteilungen der Stadt auf dem Bolzplatz hinter dem Bildungshaus in Arnach ausgetragen. Denn die Mannen von Kommandant Klemens Dick hatten im vergangenen Jahr in Eintürnen die „Rote Laterne“ davongetragen und durften daher in diesem Jahr Gastgeber dieser „Spiele“ sein. Bild: Die Mannschaft von Seibranz vor der Kulisse von Kirche und Bildungshaus in Aktion.



Zum 10. Mal wurde dieser Wettstreit um den von Bürgermeister Roland Bürkle gestifteten Bürgermeisterpokal zwischen den einzelnen Feuerwehrabteilungen nun schon ausgetragen, bei dem es nicht immer bierernst zugeht. Premiere hatte der Wettbewerb im Übrigen damals ebenfalls in Arnach. Die Aufgaben die sich Organisationsleiter Florian Buck und sein Team ausgedacht hatten, waren in diesem Jahr durchaus praxisbezogen. Zwar durften am Start die Sechserteams jeweils gemeinsam auf einer Art Skilatten loswatscheln, der Stiefelweitwurf und das „Wasserspiel“ mit perforierten Schutzhelmen und Eimern durfte auch nicht fehlen.


Aber Schläuche auf- und abrollen sowie Absaugelemente zusammen zu kuppeln gehört durchaus zum ABC eines Feuerwehrmannes. Ebenso wie das Überwinden von Hindernissen. Besonderen Spaß dürfte der Seibranzer Mannschaft dabei das Strohballenhindernis gemacht haben, denn dabei konnte sie ihrem ehemaligen Kommandanten Vonier – nein, nicht den Buckel runterrutschen, sondern bei der Räuberleiter auf denselben steigen.


Hierzulande eher selten vorkommen dürfte es, dass Feuerwehrleute sich an einer Leiter über einen Bach hangeln, aber auch diese Übung machte durchaus Sinn, zeigte sie den Frauen und Männern den Stand ihrer körperlichen Fitness auf. Und die war durchaus gefordert, bei rund 30 Grad und in voller Montur.


Den großen Bürgermeister-Wanderpokal gewann in diesem Jahr das Team aus Unterschwarzach, gefolgt von Vorjahressieger Gospoldshofen und der Abteilung Stadt. Vierter wurde die Abteilung aus Ziegelbach, deren Kommandant Philipp Hierlemann sich sultanesk bei der Besichtigung des Parcours von einem Kameraden mit einem Sonnenschirm hatte „behüten“ lassen. Den fünften Platz belegte die Jugendfeuerwehr und die rote Laterne ging in diesem Jahr an die Kameraden aus Seibranz für ihren sechsten Platz, denn die eigentlich auf dem letzten Platz eingekommene Feuerwehr aus Schwarzach (Kreis Rastatt) war natürlich außer Konkurrenz angetreten.


Die drei Erstplatzierten erhielten, um dauerhaft etwas in ihre Erfolgsvitrine stellen zu können, noch zusätzlich einen kleinen Extra-Pokal. Außerdem erhielt jedes Team bei der Siegerehrung noch einen Sachpreis. Kommandant Rolf Butscher freute sich bereits bei der Siegerehrung in Arnach darauf, dass im nächsten Jahr mit der Abteilung Seibranz, deren langjähriger Kommandant sein Vize Wilfried Vonier war, Ausrichter für den Wettbewerb sein wird.



Text und Bilder von Uli Gresser
Bildbestellung

 

 

Die angezeigten Bilder haben eine Bildnummer. Pro Bilddatei berechnen wir 2,50 €. Teilen Sie bitte per Mail die gewünschten Bildnummern mit. Der Fotograf wird sich mit Ihnen bezüglich der Abrechnung und Bezahlung in Verbindung setzen. 

 

  • bild4403bild4403
  • bild4407bild4407
  • bild4408bild4408

  • bild4409bild4409
  • bild4410bild4410
  • bild4414bild4414

  • bild4415bild4415
  • bild4416bild4416
  • bild4417bild4417

  • bild4418bild4418
  • bild4419bild4419
  • bild4420bild4420

  • bild4421bild4421
  • bild4422bild4422
  • bild4425bild4425

  • bild4426bild4426
  • bild4427bild4427
  • bild4428bild4428

  • bild4430bild4430
  • bild4431bild4431
  • bild4432bild4432

  • bild4433bild4433
  • bild4435bild4435
  • bild4436bild4436

  • bild4437bild4437
  • bild4438bild4438
  • bild4440bild4440

  • bild4444bild4444
  • bild4445bild4445
  • bild4447bild4447

  • bild4448bild4448
  • bild4450bild4450
  • bild4453bild4453

  • bild4454bild4454
  • bild4456bild4456
  • bild4459bild4459

  • bild4460bild4460
  • bild4461bild4461
  • bild4462bild4462

  • bild4463bild4463
  • bild4464bild4464

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter