Seibranz - Geführt von der Musikkapelle Seibranz, die nach dem Kirchgang die prominenten Gäste mit Vorständin Brigitte Halder, Ortsvorsteher Thomas Wiest, Bürgermeister Roland Bürkle, Gemeinde- und Ortschaftsräte sowie Monika Ritscher als Vertreterin des L.E.A.D.E.R Vorstandes von der Kirche zum Backhäusle geleitete und später zur Mittagsunterhaltung aufspielte, segnete Comboni-Pater Josef Scheurer das vom Verein „Backhäusle Seibranz e.V.“ im Haus der Vereine eingerichtete Backhaus vor einem großen Publikum.

 

Brigitte Halder, Initiatorin des Projekts und Vorstand des Vereines Backhäusle Seibranz e.V. ging, nachdem sie die prominenten Gäste begrüßt hatte, in ihrer Rede auf die Entstehungsgeschichte des Backhäusle ein.

Im Oktober 2014 war Bezirksschornsteinfeger Paul Brielmaier, der ihre Idee von einem Backhaus kannte, auf sie zu und erzählte ihr davon, dass es dafür Fördergelder geben könnte. Im April 2015 stellte sie die Idee dem Ortschaftsrat und den örtlichen Vereinen vor, im Juli Bürgermeister Bürkle, der ihr den Tipp mit der Vereinsgründung gab, weil nur so Fördergelder fließen konnten. Im Mai 2016 machte der Verein im Rahmen des Kreismusikfest im Ort Werbung für sein Crowdfunding Projekt und warb um neue Mitglieder.

Ihr besonderer Dank ging auch an den ehemaligen Schulleiter Herbert Sgier und seiner Lehrerschaft, die mit einem Schulprojekt ebenfalls eine große Unterstützung für den Verein waren. Die Einrichtung mit Ausnahme des Ofens konnten die Mitglieder sich bei zwei Auflösungen von Bäckereien in Kisslegg und Aitrach sichern.

Von Oktober bis Dezember 2017 liefen die Umbaumaßnahmen, wofür sie Stadtbauamt und Handwerkern ein herzliches Dankeschön aussprach. Die letzten Monate nutzten die Mitglieder, den Ofen trocken zu heizen und die Abläufe zu verinnerlichen. Viel Unterstützung hatte der Verein auch von zahlreichen Spendern Material, wie z.B. Holz und Mehl erhalten, wofür sie sich ebenfalls sehr herzlich bedankte.

Künftig werden an jedem 2. Samstag im Monat die Mitglieder ihren gemeinsamen Backtag abhalten, zu dem Halder auch Schnupperkandidaten einlud.

 

 

Nach der Segnung durch Pater Josef Scheurer hob Ortsvorsteher Thomas Wiest in seinem Grußwort die enorm wichtige Rolle von Brigitte Halder hervor. Frei nach einem Zitat von Antoine de Saint Exupéry habe sie „die Ihren die Sehnsucht nach dem Backen gelehrt.“

Die Dietmannser Ortsvorsteherin Monika Ritscher gratulierte im Namen von L.E.A.D.E.R , in dessen Auftrag sie als Vorstandsmitglied die Plakette für das Backhäusle überbrachte. Denn dessen Finanzierung war zu 40 % von Leader übernommen worden. „Der Weg dazu war nicht einfach.“ Umso mehr freute sie sich, als sie Brigitte Halder die Plakette übergab, die zukünftig das Backhaus zieren wird, dass das Fest so großen Anklang fand.

„Das Backhaus ist zukünftig ein Ort der Begegnung und des Lernens, daher bin ich froh, dass wir das gemeinsam hingebracht haben,“ sagte Bürgermeister Bürkle als er Brigitte Halder stellvertretend für alle Mitglieder als kleine Anerkennung einen Blumenstrauß überreichte. Er bezeichnete Halder als Motivator für alle Beteiligten, die ihm aber auch gelegentlich „auf die Nerven gegangen sei“. Aber genau so jemanden brauche man für derartige Projekte.

Er war es dann auch, der die erste „Dinnete“ in das Prunkstück des Backhauses schieben durfte.
Am Nachmittag spielte dann, quasi als Gastgeschenk die Band um Ex-Schulleiter Herbert Sgier, noch Oldies aus den 60er , 70er und 80er Jahren und rundete damit das Fest auch musikalisch ab.

 

Text und Bilder von Uli Gresser

 

  • bild1110bild1110
  • bild1111bild1111
  • bild1114bild1114

  • bild1117bild1117
  • bild1118bild1118
  • bild1120bild1120

  • bild1121bild1121
  • bild1125bild1125
  • bild1126bild1126

  • bild1128bild1128
  • bild1129bild1129
  • bild1131bild1131

  • bild1132bild1132
  • bild1134bild1134
  • bild1136bild1136

  • bild1138bild1138
  • bild1140bild1140
  • bild1142bild1142

  • bild1144bild1144
  • bild1149bild1149
  • bild1152bild1152

  • bild1154bild1154
  • bild1156bild1156
  • bild1157bild1157

  • bild1159bild1159
  • bild1163bild1163
  • bild1166bild1166

  • bild1168bild1168
  • bild1169bild1169
  • bild1171bild1171

  • bild1173bild1173
  • bild1174bild1174
  • bild1175bild1175

  • bild1176bild1176
  • bild1178bild1178
  • bild1181bild1181

  • bild1183bild1183
  • bild1185bild1185
  • bild1187bild1187

  • bild1188bild1188
  • bild1189bild1189
  • bild1192bild1192

  • bild1196bild1196
  • bild1197bild1197
  • bild1200bild1200

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter