Seibranz - Am Samstag, den 23. Dezember feierte Malermeister Alois Gropper bei bester Gesundheit seinen 80. Geburtstag. Der Familienname Gropper ist weit über die Grenzen des Ortes hinweg ganz fest mit Seibranz verbunden.

 

Alois und Theresia Gropper können zwischenzeitlich auf 54 glückliche Ehejahre zurückblicken, am 31. August 2013 feierten sie ihre "Goldene Hochzeit". Am 30.11.2012 erhielt Malermeister Alois Gropper, für 50 Jahre den "Goldenen Meisterbrief".

 

Alois Gropper`s große Leidenschaft ist neben seinem erlernten Beruf (hier ist er zwischenzeitlich Ruheständler) das Singen. Über 63 Jahre singt er nun aktiv beim Männerchor Frohsinn Seibranz, bereits im Jahre 2011 wurde Alois Gropper zum Ehrenmitglied ernannt. Zeitgleich singt er seit 65 Jahren beim Kirchenchor Seibranz. Bei den Proben ist Alois der erste der kommt und der letzte der  geht, er hat auch den Schlüssel zum Probenraum. Dazu kommt eine 100%ige Anwesenheitsquote bei den Gesangsproben.

 

Aöois Gropper wurde am Abend von seinen Sängerkollegen überrascht, die ihrem Ehrenmitglied ein Ständchen brachten. Sichtlich gerührt lauschte die gesamte Familie dem Vortag unter der Leitung von Erwin Heber. Unter den aktiven Sängern war natürlich auch alles was zur Familie gehört vertreten. Neben Sohn Klaus singt auch Schwiegersohn Ulrich und Sattlermeister Alfred Gropper (Ü 80), der extra nochmals zu einem Comeback im Chor überredet wurde.

Passend zu diesem Geburtstagsständchen wurde das Lied „Heimat“ gesungen Die Verbundenheit mit seiner Heimat Seibranz verkörpert der Jubilar mehr als vorbildlich. Bodenständig ist er gebelieben, ob im Beruf oder auch im Vereinsleben, geschätzt und geachtet, ein Vorbild für alle.

 

Stefan Veser, der Vorstandsvorsitzende, brachte dies in seiner Laudatio zum Ausdruck. Oft sind es die kleinen Dinge die einem eine Freude machen, ein netter Abend, dazu gemeinsame Lieder. Heute ist wieder so ein Abend der noch lange Zeit in guter Erinnerung bleiben wird.

 

In der Malerwerkstatt wurde anschließend mit dem Seibranzer Nationalgetränk etwas aufgeheizt, bevor im „Stenes“ noch zu einem geselligen Abend geladen war.

 

Die Bildschirmzeitung gratuliert ebenfalls recht herzlich, möge der Jubilar noch viele gemeinsame Jahre mit seinen Sängerfreunden erleben, die 65 Jahre aktive Sängerschaft mache er auf jeden Fall noch voll.

 

Text und Bilder von Josef Hanss

 

 

  • Maler Groper 80 2017 JHA 230502
  • Maler Groper 80 2017 JHA 230504
  • Maler Groper 80 2017 JHA 230505

  • Maler Groper 80 2017 JHA 230506
  • Maler Groper 80 2017 JHA 230507
  • Maler Groper 80 2017 JHA 230508

  • Maler Groper 80 2017 JHA 230509
  • Maler Groper 80 2017 JHA 230510
  • Maler Groper 80 2017 JHA 230511

  • Maler Groper 80 2017 JHA 230512
  • Maler Groper 80 2017 JHA 230513
  • Maler Groper 80 2017 JHA 230514

  • Maler Groper 80 2017 JHA 230515
  • Maler Groper 80 2017 JHA 230516
  • Maler Groper 80 2017 JHA 230517

  • Maler Groper 80 2017 JHA 230518
  • Maler Groper 80 2017 JHA 230519

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter