volleyball hauerzHauerz - Früh am Morgen machte sich die Hauerzer Damenmannschaft auf den Weg nach Kressbronn am Bodensee, wo am Sonntag, den 07.01. der zweite Spieltag des Bezirkspokals ausgetragen wurde. Das erste Spiel galt es gegen den TV Bermatingen zu gewinnen. Im ersten Satz gab es anfangs noch kleinere Abstimmungsschwierigkeiten, aber mit den starken Aufschlägen hatten die Bermatinger zu kämpfen und dem SVH gelang es, sich mit 12:5 deutlich abzusetzen und den Satz schließlich eindeutig zu gewinnen (25:13).



Nach dem gelungenen Auftakt erwartete man gespannt den zweiten Satz, doch ganz so rund lief es nicht weiter. Es startete zunächst ausgeglichen mit einigen Leichtsinnsfehlern auf der Hauerzer Seite. Wieder setzten sich unsere Damen mit 12:5 Punkten von ihren Gegnerinnen ab, allerdings kam zunehmend Unruhe ins Spiel und die Führung wurde immer weiter verkürzt, bis Bermatingen schließlich mit 23:23 den Ausgleich erzielte. Die Hauerzer Damen bewahrten im richtigen Moment aber die Nerven und gewannen den Satz knapp mit 26:24 Punkten. Im dritten Satz wurde der Druck auf Hauerzer Seite im Angriff erhöht und der Satz konnte souverän gewonnen werden (25:15). Endstand 3:0.


Nach einer Spielpause, in welcher unsere Damen 2 gegen die Hausherrinnen aus Kressbronn antraten (3:0), konnte sich die erste Damenmannschaft ein Bild vom Spiel der Damen aus Kressbronn machen, die sich aktuell auf dem dritten Tabellenplatz der Bezirksliga Süd befinden. Schnell war klar: So einfach wie im ersten Spiel würde es nicht weitergehen!


Den Aufschwung aus dem vorigen Spiel nahmen die Damen aus Kressbronn mit in den ersten Satz, wo sie stark auftraten und schnell in Führung gingen. Es fehlte beim SVH zunächst noch am nötigen Druck im Angriff, auch kleinere Fehler schlichen sich ein. Nach einer Auszeit rückten die Damen aber auf 10:10 heran und hielten konzentriert und aufmerksam mit. So holten sie sich zur Überraschung der Kressbronnerinnen den Satz mit 22:25 Punkten.


Im zweiten Satz ging es auf beiden Seiten druckvoll weiter, aber Kressbronn schaffte es schnell, in Führung zu gehen und holte sich den Satz (25:15).Es sollte spannend bleiben, denn der dritte Satz startete wieder ausgeglichen und sogar mit einer Führung des SVH. Es lief gut in Annahme und Angriff, aber irgendwie schien das letzte Fünkchen zu fehlen, um sich von Kressbronn abzusetzen. Der Satz wurde mit 25:18 verloren, ähnlich wie der vierte und letzte Satz, in dem der SVH zwar teilweise geführt hatte, aber es schließlich an der nötigen Ausdauer fehlte.


Eigenfehler in Angriff und Aufschlag führten zum Satzverlust (25:21) und somit entschieden die Damen aus Kressbronn das Spiel souverän für sich (3:1). Dennoch haben wir gezeigt, dass wir Volleyball spielen und mit Bezirksligisten mithalten können! Nun gilt es, in der Rückrunde den ersten Heimspieltag erfolgreich zu bewältigen.


Wir freuen uns auf viele Besucher am Samstag, den 20.01. um 15 Uhr in der Friedrich-Schiedel-Halle in Dietmanns.



Bericht F. Matischok

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok