03haidgau schuetzen

Haidgau - Bei der Generalversammlung für das Vereinsjahr 2018 begrüßte Vorstand Franz Heine die 38 im Schützenhaus versammelten Gäste, darunter 30 Mitglieder. Ein besonderer Willkommensgruß galt den Ehrenmitgliedern Alois Hierlemann und Bruno Wild, dem derzeitigen Vereins- und Kreisschützenkönig Alexander Mahle, der Ortsvorsteherin Frau Ernestina Frick und den Eltern der Jungschützen.

 

Nach Bekanntgabe der Tagesordnung konnte Heine einen Zuwachs von 10 Jungschützen und somit einen Stand von 95 Mitgliedern verzeichnen. In seinem Bericht bedankte er sich vorrangig bei seinen Schützen für die aktive Mithilfe beim Musikfest der örtlichen Musikkapelle und beim Festwagenbau. Neben verschiedenen durchgeführten Renovierungsarbeiten lobte er die derzeitige, erfolgreiche Jugendarbeit die durch den zweiten Platz von Magdalena Etz bei den Deutschen Meisterschaften im Lichtschießen in München gekrönt wurde.

Nicht von ungefähr komme der Eifer der Jugendlichen, denn der Verein hat das vergangene Jahr durch die Anschaffung von Sportwaffen und Lichtgewehre kräftig investiert. Dies war wiederum nur durch die finanzielle Unterstützung vom WLSB und der Volksbank Allgäu Oberschwaben eG möglich.

Franz Heine setzte Ziele und motivierte die Jungschützen, beim diesjährigen Crossbiathlohn in Zogenweiler teilzunehmen, die Eltern wären als Schlachtenbummler ebenfalls willkommen. Im Bereich Schießsport stellte er eine leichte Leistungsverbesserung zum Vorjahr fest, lobte aber besonders die herausragenden Schießergebnisse mit dem Luftgewehr von Martina Assfalg und den Mannschaftserfolg der Luftpistolenschützen. Sie gewannen alle Wettkämpfe und sind Rundenwettkampfmeister im Kreis Ravensburg.

Trotz der Investitionen konnte die Finanzreferentin Corinna Fluhr auf Großleinwand für jeden klar erkennbar einen positiven Kassenabschluss präsentieren, der Verein hat gut gewirtschaftet.
Demzufolge bescheinigte Kassenprüfer Otto Kirschbaum der Kassiererin eine tadellose Buchführung.
Der umfangreiche und interessante Jahresbericht von Öffentlichkeitsreferent Albert Bank ließ ebenfalls deutlich erkennen, was im vergangenen Jahr im Verein so alles geschafft worden ist.

In Anbetracht aller positiven Berichte und Themen war es für Frau Ernestina Frick ein leichtes, einstimmig die Entlastung der gesamten Vorstandschaft zu erreichen. Auch sie brachte zum Ausdruck, dass die Zusammenarbeit aller Vereine beim vergangenen Musikfest, großartig funktioniert habe und bedankte sich nochmals im Namen des Ortschaftsrates und wünschte den Schützen ein erfolgreiches Vereinsleben und sportliche Erfolge.

Im Tagesordnungspunkt Wahlen wurden viele Positionen neu besetzt oder geändert: 1. Vorstand Franz Heine, 2. Vorstand Robert Bohner, Sportleiter Jens Dietrich, Jugendleiter Stefan Bohner, Öffentlichkeitsreferent Alexander Mahle, Beisitzer Christoph Fluhr, Hubert Fluhr, Sarah Brauchle und Martina Assfalg. Kassenprüfer Daniel Ritscher und Frank Häfele.

Für besondere Verdienste wurden geehrt: Martina Assfalg mit dem Verdienstehrenzeichen in Silber vom Kreis Ravensburg und Bernhard Assfalg mit dem Verdienstehrenzeichen ins Silber vom Bezirk Oberschwaben.

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft erhielten: 50 Jahre Roland Feser, 40 Jahre Kurt Münsch, Marianne Wirth und Jürgen Knupe. 15 Jahre Jürgen Münsch, Timo Grittner und Björn Grittner.
Mit einer Besonderheit konnte Vorstand Franz Heine die gut verlaufene Versammlung beenden. Seit 1976 war Otto Kirschbaum Fähnrich unseres Vereins und hat zu vielen Anlässen die Fahne getragen, dies wird nun ein Nachfolger übernehmen. Als kleine Anerkennung bekam Otto Kirschbaum von Franz Heine ein Geschenk überreicht.

Namen der Gewählten auf dem Foto von links nach rechts: 1. Vorstand Franz Heine, Kassenprüfer Frank Häfele, Beisitzer Christoph Fluhr, Öffenlichkeitsreferent Alexander Mahle, Kassenprüfer Daniel Ritscher, Beisitzer Sara Brauchle, Beisitzer Bernhard Assfalg (leicht verdeckt) 2. Vorstand Robert Bohner, Sportleiter Jens Dietrich, Beisitzer Hubert Fluhr, Finanzreferentin Corinna Fluhr, Beisitzer Martina Assfalg.

 

Bericht: Albert Bank

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.