Haidgau - Peter Schad und seine Oberschwäbischen Dorfmusikanten sorgten gemeinsam mit der Innsbrucker Böhmischen auch am zweiten Abend des Kreisverbandsmusikfestes in Haidgau für gute laune und eine sehr familiäre Stimmung unter dem Zeltdach.

 

Seit 35 Jahren begeistern Peter Schad und seine Oberschwäbischen Dorfmusikanten ihre Fans mit Blasmusik vom Feinsten. Beim Böhmischen Abend im Rahmen des Kreismusikfestes im Festzelt in Haidgau vertraten sie die heimatlichen Farben, als sie um Punkt 19.00 Uhr die Bühne enterten.

Sie sind ein echtes Musik-Phänomen: Seit ihrem ersten Auftritt vor 35 Jahren beim Hafenkonzert in Friedrichshafen haben sich die Blasmusiker weit über die Region hinaus einen Namen gemacht und sich mit schwungvollen Polkas, eingängigen Märschen und gefühlvollen Walzern direkt in die Herzen der Menschen gespielt.

Mal lauter, mal leiser, mal flott und schwungvoll, mal ruhig und andächtig treffen sie mit ihrem abwechslungsreichen Konzertprogramm bestehend aus bekannten Eigenkompositionen und bearbeiteten Arrangementsund ihrem unverkennbaren Blasmusikstil den Nerv des Publikums.

Das wartet vor allem auf bekannte Stücke wie den neuen „Kuschelwalzer“ und die legendäre „Kuschelpolka”, oder „Ewig Schad“ Da wurde begeistert mitgeklatscht, mitgewippt, mitgesungen und mitgefühlt.

Die Höhepunkte des Konzertes bildeten wie immer die Soloeinlagen sowie die gefühlvollen Darbietungen von Sängerin Conny Schuler, die beim SWR schon mal als oberschwäbische Nachtigall tituliert wird. Aber nicht nur musikalisch hatte Peter Schad seinem Publikum einiges zu bieten. Mit witzigen Moderationen, so nahm er auch die Vorstandsprecherin des Jubelvereines Katharina Fugunt, eine ehemalige Schülerin des früheren Musiklehrers, auf die Schippe und charmanten Anekdoten über seine Musiker führte der Bad Wurzacher durch das Programm. Darüber verging die Zeit wie im Flug. Nach gut zwei Stunden, zahlreichen Zugaben, und tosendem Applaus räumten die Local Heros die Bühne für die Innsbrucker Böhmische.

 

 

Mit dem Klassiker, der allseits beliebten „Vogelwiese“ und dem für den gebürtigen Südtiroler Norbert Rabanser, Kopf und Schlagzeuger der Truppe, persönlich sehr wichtigen Marsch „Dem Land Tirol die Treue“, rockten die sieben Profimusiker aus dem Nachbarland das sehr gut gefüllte Festzelt an diesem Abend. Aber auch mit vielen Eigenkompositionen, vor allem aber mit hervorragenden Solisten sorgten die Tiroler Musiker manchmal geradezu für fassungsloses Kopfschütteln ob deren Genialität beim fachkundigen Publikum. Etwa der Tenorhornist Harald Kobler, der zunächst mit seinem Instrument die Melancholie von Alphornklängen verbreitete um diese dann in einen wunderschönen Walzer münden zu lassen. Nie um einen Spruch verlegen war Norbert Rabanser bei seinen Moderationen: „Wir wurden vor 25 Jahren, als wir vor 25 Jahren im Land der Kastelruther Spatzen angefangen haben, belächelt. Im Land von Helene Fischer habt´s ihr es aber auch nicht besser.“ oder „Keiner wollte mit uns spielen, vor allem nicht die Klarinettistinnen“ So blieben sie halt ein Septett und wurden nach und nach von der Blasmusikwelt immer mehr wahrgenommen und hatten bald ihre Fans auch über die Grenzen Österreichs hinaus.

Zu einer zünftigen Blasmusik gehört für Rabanser auch „a´g´scheite Brisen“ Schnupftabak. Und so lieferte er sich mit seinem Fanclub ein regelrechtes Schnupf-Duell mit einer fliegenden Schnupftabaksdose, ehe „die Kräuter wieder da sind, wo sie hingehören“ nämlich im Hosensack seiner Lederhose.

So wurde auch das Konzert der Innsbrucker Böhmische im Haidgauer Festzelt zu einem nicht nur in musikalischer Hinsicht ausgesprochen amüsanten Abend für alle Beteiligten.

 

Text und Bilder von Uli Gresser
Bildbestellung

 

Die angezeigten Bilder haben eine Bildnummer. Pro Bilddatei berechnen wir 2,50 €. Teilen Sie bitte per Mail die gewünschten Bildnummern mit. Der Fotograf wird sich mit Ihnen bezüglich der Abrechnung und Bezahlung in Verbindung setzen. 

 

  • IMG_3068IMG_3068
  • IMG_3070IMG_3070
  • IMG_3071IMG_3071

  • IMG_3075IMG_3075
  • IMG_3076IMG_3076
  • IMG_3078IMG_3078

  • IMG_3083IMG_3083
  • IMG_3084IMG_3084
  • IMG_3086IMG_3086

  • IMG_3087IMG_3087
  • IMG_3091IMG_3091
  • IMG_3093IMG_3093

  • IMG_3094IMG_3094
  • IMG_3096IMG_3096
  • IMG_3097IMG_3097

  • IMG_3099IMG_3099
  • IMG_3101IMG_3101
  • IMG_3103IMG_3103

  • IMG_3104IMG_3104
  • IMG_3105IMG_3105
  • IMG_3106IMG_3106

  • IMG_3107IMG_3107
  • IMG_3110IMG_3110
  • IMG_3112IMG_3112

  • IMG_3113IMG_3113
  • IMG_3114IMG_3114
  • IMG_3116IMG_3116

  • IMG_3117IMG_3117
  • IMG_3119IMG_3119
  • IMG_3122IMG_3122

  • IMG_3123IMG_3123
  • IMG_3124IMG_3124
  • IMG_3125IMG_3125

  • IMG_3126IMG_3126
  • IMG_3128IMG_3128
  • IMG_3129IMG_3129

  • IMG_3131IMG_3131
  • IMG_3133IMG_3133
  • IMG_3135IMG_3135

  • IMG_3137IMG_3137
  • IMG_3138IMG_3138
  • IMG_3140IMG_3140

  • IMG_3141IMG_3141
  • IMG_3143IMG_3143
  • IMG_3144IMG_3144

  • IMG_3146IMG_3146
  • IMG_3148IMG_3148
  • IMG_3150IMG_3150

  • IMG_3152IMG_3152
  • IMG_3154IMG_3154
  • IMG_3156IMG_3156

  • IMG_3157IMG_3157
  • IMG_3158IMG_3158
  • IMG_3161IMG_3161

  • IMG_3164IMG_3164
  • IMG_3170IMG_3170
  • IMG_3173IMG_3173

  • IMG_3174IMG_3174
  • IMG_3177IMG_3177
  • IMG_3181IMG_3181

  • IMG_3182IMG_3182
  • IMG_3183IMG_3183
  • IMG_3184IMG_3184

  • IMG_3185IMG_3185
  • IMG_3190IMG_3190
  • IMG_3195IMG_3195

  • IMG_3197IMG_3197
  • IMG_3198IMG_3198
  • IMG_3200IMG_3200

  • IMG_3203IMG_3203
  • IMG_3204IMG_3204
  • IMG_3205IMG_3205

  • IMG_3206IMG_3206
  • IMG_3208IMG_3208
  • IMG_3209IMG_3209

  • IMG_3211IMG_3211
  • IMG_3213IMG_3213
  • IMG_3215IMG_3215

  • IMG_3216IMG_3216
  • IMG_3217IMG_3217
  • IMG_3219IMG_3219

  • IMG_3220IMG_3220
  • IMG_3221IMG_3221
  • IMG_3222IMG_3222

  • IMG_3223IMG_3223
  • IMG_3226IMG_3226
  • IMG_3229IMG_3229

  • IMG_3230IMG_3230
  • IMG_3232IMG_3232
  • IMG_3233IMG_3233

  • IMG_3235IMG_3235
  • IMG_3236IMG_3236
  • IMG_3237IMG_3237

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok