Haidgau - Wie im Haidgauer Narrenlied besungen, zog am vergangenen Samstag, den 27.01.2018 in Hoiga der Fasnetslader von Haus zu Haus. In Anlehnung an den Brauch des Hochzeitsladens, wurde bereits vor fast 30 Jahren das sogenannte „Fasnetsladen“ in unserer Ortschaft ins Leben gerufen.

 

Alljährlich Samstag vor dem Haidgauer Narrensprung lädt der Fasnetslader alias Doris Bendel, ehem. Zunftmeisterin der NZ Chadaloh und, zusammen mit Ehrenzunftmeister Franz Ritscher, Begründerin des Fasnetsladens, mit seinen Begleitern die Anwohner entlang des Umzugsweges ein, dem bunten Narrentreiben wohlgesonnen beizuwohnen.

Im Unterschied zu anderen Ortschaften, wo das „Sammeln“ vor der Hochfasnet seinen Brauch findet, beschenkt der Fasnetslader die Leute mit buntem Schmuck für die Häuser, um diese während des Narrensprungs damit zu dekorieren. Ob an der Haustüre, im Hausgang oder in der guten Stube, die Fasnetslader bringen Stimmung und meist wird schunkelnd gesungen und gelacht bis in die Abendstunden.

Nach diesem Auftrag hoffen nun die 5 Fasnetslader auf zahlreiche froh gestimmte Anwohner, auf viele Hästräger, Musikanten und vorallem Besucher beim Haidgauer Narrensprung mit seinen über 50 bunt gemischten Zünften und Musikgruppen am kommenden Samstag, den 03.02.2018 um 14 Uhr mit anschließender großer Fasnetsparty auf dem Festgelände und in allen närrischen Lokalitäten.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter