Eintürnen - Das Frühjahr ist da - und mit ihm auch das Konzert, das sich in den vergangenen Jahren zu einem ganz besonderen Highlight entwickelt hat. Die Chöre des Liederkranzes Eintürnen e.V. luden zum traditionellen Muttertagskonzert am Vorabend des Muttertages in die Festhalle in Eintürnenberg ein. Anne-Regina Siebers konnte verdiente Sängerinnen und Sänger für ihr langjähriges Engagement im Liederkranz ehren.

 

Den Anfang machen die MuSiKids und der JugendChorios unter der temperatmentvollen Leitung von Eva Beißwenger. „Der Kindergarten in Eintürnen wird grad erweitert, etzt wissat´r au warum,“ sagte Vorstand und an diesem Abend Hans-Dampf-in-allen-Gassen Berthold Leupolz, der in seiner Begrüßung Vertreter vieler Chöre aus der Region willkommen heißen konnte, angesichts der zahlreichen Nachwuchssängerinnen und -sänger der MuSi-Kids, die sich auf der Bühne für ihren großen Auftritt bereit machten. Beim Ziegenlied hatten sie die Bühne ganz für sich, bei „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“ wurden sie von den jungen Damen (plus einem Jungen) von JugendChorios gesanglich angeleitet und unterstützt. Einen besonderen Augenschmaus boten die Mädchen der Jazz- Gruppe mit ihrem glitzerndem Pailetten-Herz auf ihrem T-Shirt, als sie von Eva Beißwenger vor der Bühne angeleitet, diesselbe richtig rockten.

Gemeinsam sangen die Nachwuchschöre im Jahr der Fußball-WM den WM-Song der WM in Südafrika „Waka, Waka“, mit dem Shakira damals einen Welthit landen konnte. Natürlich durften sich die Kleinen nicht ohne Zugabe in das Kinderbetreuungsprogramm verabschieden, das der Liederkranz, insbesondere die Sängerinnen und Sänger von JugendChorios für seine kleinen Gäste in der Grundschule vorbereitet hatte.

Mit „You ´ll be in my heart“ von Phil Collins, „Flash mich“ von Mark Forster und „Jetzt ist Sommer“ von den Wise Guys, souverän meisterten die jungen Ladies (inclusive ihres Hahn im Korb) die von Eva Beißwenger an sie gestellten musikalischen Aufgaben und durften erst nach heftigen Zugabe-Rufen von der Bühne.

 

„Wünsch Dir was“ hieß es dann beim „Gemischten Chor“, der das Publikum mit einem herzhaften, natürlich gesungenen Grüß-Gott begrüßte. Neun Sängerinnen und Sänger wurden von der Chorleiterin des Oberschwäbischen Chorverbandschores für ihr langjähriges Mitsingen und -Engagement im Liederkranz geehrt. Dafür durften sie sich ihr Lieblingslied bei der Programmgestaltung wünschen. Und so kam es, dass der Chor Klassisches Liedgut wie, „Es dunkelt schon in der Heide“, „In schönen Maientagen“ neben der „Ballade pour Adeline“ und „Amazing grace“ dem fachkundigen Publikum zu Gehör brachte.

 

 

Für 40 Aktives Singen beim Liederkranz durften Cornelia Waibel, Josef Geyer, Alfred Kible und Franz Schöllhorn ihr Lieblingslied wünschen und wurden von Sieber mit der silbernen Ehrennadel mit Urkunde des OCV ausgezeichnet. Für 50 Jahre erhielt Ida Buffler, Else Weber und Josef Schmiddutz die Ehrennadel in Gold mit Urkunde des Deutschen Chorverbandes. Leider nicht anwesend sein konnten krankheitsbedingt Litwina Walser, die für 60 Singen ausgezeichnet wurde und Anne Wirth, die gar für 65 Jahre aktives Singen Ehrenzeichen und Urkunde des Deutschen Chorverbandes erhielt.

 

Nach der Stärkung mit den traditionellen Saiten brach „Chortissimo“ mit dem Mitsinglied „Über Sieben Brücken musst Du gehn“ im Wortsinne zu ihrem Auftritt auf, denn die Sängerinnen und Sänger strömten aus verschiedenen Ecken der vollbesetzten Halle zur Bühne. Mit den wunderschönen „Gabriella“ und „Fly with me“ aus dem schwedischen Musik-Drama „Wie im Himmel“ bestritt der Chor die erste Hälfte seines Muttertagsprogrammes sehr gefühlvoll. „Ich will keine Schokolade“ sang Trude Herr 1965, und weiter : „Ich will lieber einen Mann“. Da Chortissimo mit Männern für einen gemischten Chor einigermaßen gut ausgestattet ist, regnete es nach dem Lied – eben, Schokolade...

Nicht nur Schokolade, sondern auch noch diverse andere Geschenke bekam Daniela Apel von ihrem Chor überreicht. Denn sie wurde für ihre 30 Jahre lange Dirigententätigkeit von Anne-Regina Sieber mit der Ehrennadel ... samt Urkunde ausgezeichnet. Mit der Olympia-Hymne „One Moment in Time“ wollten sich die Chortissimo-Sängerinnen und Sänger eigentlich in Richtung Muttertag verabschieden, wurden aber vom Publikum mit frenetischen Zugabe-Rufen davon abgehalten. Und weil ja Wunschkonzert war fiel Daniela Apel´s Wahl für die Zugabe auf eine afrikanische Vertonung des „Vater Unsers“.

Gemeinsam verabschiedeten sich alle Chöre dann mit dem Kirchenlied „Irische Segenswünsche“ und danach bekam jede Mutter ( auch die zukünftigen) eine Rose als Muttertagsgeschenk überreicht.

Wer danach dachte jetzt sei dann wirklich Schluss, lag weit daneben. Denn als sich die Halle bereits zu leeren begann, sorgten die Mitglieder von Chortissimo noch für eine ganz besondere musikalische Überraschung für ihre „Chefin“ mit einem heimlich einstudierten Lied zu ihrem Jubiläum.

 

 

Text und Bilder von Uli Gresser
Bildbestellung

 

Die angezeigten Bilder haben eine Bildnummer. Pro Bilddatei berechnen wir 2,50 €. Teilen Sie bitte per Mail die gewünschten Bildnummern mit. Der Fotograf wird sich mit Ihnen bezüglich der Abrechnung und Bezahlung in Verbindung setzen. 

 

  • bild2595bild2595bild2595
  • bild2597bild2597bild2597
  • bild2600bild2600bild2600

  • bild2602bild2602bild2602
  • bild2604bild2604bild2604
  • bild2605bild2605bild2605

  • bild2606bild2606bild2606
  • bild2608bild2608bild2608
  • bild2609bild2609bild2609

  • bild2610bild2610bild2610
  • bild2613bild2613bild2613
  • bild2614bild2614bild2614

  • bild2615bild2615bild2615
  • bild2616bild2616bild2616
  • bild2617bild2617bild2617

  • bild2619bild2619bild2619
  • bild2623bild2623bild2623
  • bild2624bild2624bild2624

  • bild2625bild2625bild2625
  • bild2626bild2626bild2626
  • bild2627bild2627bild2627

  • bild2629bild2629bild2629
  • bild2631bild2631bild2631
  • bild2632bild2632bild2632

  • bild2633bild2633bild2633
  • bild2635bild2635bild2635
  • bild2637bild2637bild2637

  • bild2638bild2638bild2638
  • bild2639bild2639bild2639
  • bild2640bild2640bild2640

  • bild2641bild2641bild2641
  • bild2642bild2642bild2642
  • bild2644bild2644bild2644

  • bild2645bild2645bild2645
  • bild2646bild2646bild2646
  • bild2647bild2647bild2647

  • bild2648bild2648bild2648
  • bild2650bild2650bild2650
  • bild2652bild2652bild2652

  • bild2654bild2654bild2654
  • bild2655bild2655bild2655
  • bild2656bild2656bild2656

  • bild2658bild2658bild2658
  • bild2660bild2660bild2660
  • bild2663bild2663bild2663

  • bild2665bild2665bild2665
  • bild2666bild2666bild2666
  • bild2668bild2668bild2668

  • bild2669bild2669bild2669
  • bild2672bild2672bild2672
  • bild2677bild2677bild2677

  • bild2680bild2680bild2680
  • bild2681bild2681bild2681
  • bild2682bild2682bild2682

  • bild2684bild2684bild2684
  • bild2685bild2685bild2685
  • bild2686bild2686bild2686

  • bild2687bild2687bild2687
  • bild2688bild2688bild2688
  • bild2690bild2690bild2690

  • bild2691bild2691bild2691
  • bild2697bild2697bild2697
  • bild2701bild2701bild2701

  • bild2702bild2702bild2702
  • bild2703bild2703bild2703
  • bild2704bild2704bild2704

  • bild2706bild2706bild2706
  • bild2708bild2708bild2708
  • bild2711bild2711bild2711

  • bild2712bild2712bild2712
  • bild2714bild2714bild2714
  • bild2715bild2715bild2715

  • bild2716bild2716bild2716
  • bild2717bild2717bild2717
  • bild2718bild2718bild2718

  • bild2720bild2720bild2720
  • bild2721bild2721bild2721
  • bild2722bild2722bild2722

  • bild2724bild2724bild2724
  • bild2725bild2725bild2725
  • bild2726bild2726bild2726

  • bild2728bild2728bild2728
  • bild2730bild2730bild2730
  • bild2731bild2731bild2731

  • bild2733bild2733bild2733
  • bild2738bild2738bild2738
  • bild2741bild2741bild2741

  • bild2743bild2743bild2743
  • bild2745bild2745bild2745
  • bild2746bild2746bild2746

  • bild2747bild2747bild2747

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter