20PatroziniumEintürnen - Dieses Kirchenpatrozinium werden die meisten Eintürner ihr Leben lang nicht vergessen: Eine Woche nach dem eigentlichen St. Martinsfest sorgte der ganz besondere Ehrengast für besonderen Glanz beim diesjährigen Patroziniumsfest der Pfarrgemeinde St. Martin auf dem Eintürnenberg. Bild: Ein besonderes Selfie mit einem echten Bischof brachte dieser Ministrant vom Patrozinium mit nach Hause

 



Dass sich der Diözesanbischof Dr. Gebhard Fürst die Ehre gab, diesen Tag mit den Eintürnern zu feiern, hat mehrere Gründe. Zum einen war der für Eintürnen zuständige Pfarrer Paul Notz ein Studienkollege des Bischofs, und als solcher schwankte er beim großen Festgottesdienst des öfteren zwischen dem Sie und dem Du. Ein weiterer Grund: Der hartnäckige Widerstand, mit dem sich die Gemeinde dem Verkauf des seit Jahren leerstehenden Pfarrhauses widersetzte, war der Diözesanführung sich nicht verborgen geblieben. Und da die Sanierung des Pfarrhauses inzwischen in vollem Gange ist, war natürlich der Bischof als oberster Bauherr auch in der Pflicht, das Projekt in Augenschein zu nehmen.


Und zu guter Letzt hatte ihn sicher auch die Art und Weise, wie die kleine, wegen Kirchturmsanierung und Kindergartenumbau auch finanziell klamme Gemeinde ihren Anteil an den Baukosten zu stemmen in der Lage ist, neugierig gemacht hatte. Ihm zu Ehren wurde das Kirchenmusical vom Kollektiv der Eintürner Chöre gemeinsam mit der Musikkapelle zum Abschluss des Tages noch einmal aufgeführt.


Begonnen hatte der Tag mit dem großen Festgottesdienst und davor mit dem Festzug von Musikkapelle und den Abordnungen der Vereine vom Pfarrhaus um den Pfarrgarten zur Kirche. Mit dabei waren auch die Kindergarten- und Schulkinder mit ihren Lehrern und Erziehern, die im Verlauf des vom Kirchenchor unter Elke Kreck musikalisch gestalteten Festgottesdienstes den Bischof sogar zu einem gemeinsamen Tanz animieren konnten.


Dass die ganze Gemeinde hinter dem Projekt Sanierung Pfarrhaus steht, wurde besonders beim Mittagsprogramm in der Turnhalle deutlich. Mitglieder sämtlicher Vereine arbeiteten Hand in Hand um den Ansturm zum Mittagessen zu meistern.


Innerhalb einer Stunde schafften Küche und Service es, die rund 300 Gäste mit Essen zu versorgen.
Berthold Leupolz, in Personalunion Ortsvorsteher, Vorstand des Kirchenchores und Spiritus Rector der Veranstaltung, beglückwünschte die Diözesanverwaltung in seiner kleinen Ansprache dazu, Pfarrer Paul Notz zum zuständigen Ortspfarrer zu ernennen: „Eintürnen und Pfarrer Notz, das passt!“ Als Geschenk für den hohen Gast gab es Bio-Apfelsaft von den Apfelbäumen des Pfarrgartens und einen Geschenkkorb mit weiteren Spezialitäten der Region.


Ein besonderes Geschenk bekam der Bischof von den Ministranten überreicht: Ein Gruppenfoto, das am Vormittag nach dem Gottesdienst gemacht wurde, bereits fertig gerahmt. Zu den Ministranten von St. Martin Eintürnen hat Bischof Fürst seit einiger Zeit schon eine besondere Beziehung, waren es doch sie, die vor einiger Zeit auf einer Wallfahrt den Festgottesdienst zweier Bischöfe (!) als Messdiener „retteten“.


Daher war es für Bischof Fürst selbstverständlich, sie an diesem besonderen Tag zum Essen ein zu laden.
Der Bischof genoss sichtlich den Trubel, den die Grundschulkinder mit ihrem St. Martin Rap und ihrem Schattenspiel um ihn herum veranstalteten, ebenso wie den der Kindergartenkinder, die ihn mit Gesang und Tanz prächtig unterhielten.


Zum Abschluss des Tages führten die Chöre gemeinsam mit der Musikkapelle dann noch einmal unter der Regie von Elke Kreck und dem Dirigat von Alexander Dreher ihr Kirchenmusical „Kirchenspuren“ auf. Nach dem die beiden ersten Aufführungen bereits zu großen Erfolg wurden und die Besucher tief beeindruckt hatten, hofften Leupolz & Co., dass dies beim Patroziniumsfest noch einmal gelänge. Und tatsächlich sorgte Bischof Fürst persönlich dafür, dass die Akteure mit stehenden Ovationen belohnt wurden.


Nachdem der erste Applaus in der erneut vollbesetzten Kirche verebbt war, bat er die Darsteller noch einmal auf die Bühne. Tief beeindruckt stand er danach auf, um den Mitwirkenden mit seinem ganz persönlichen Applaus für das Gebotene zu danken. In diesen fielen die anderen Besucher mit ein und am Schluss hielt es keinen mehr auf den Kirchenbänken.


So endete dieser geschichtsträchtigeTag, von dem viele Mitwirkende und Beteiligte später noch ihren Kindern und Enkeln erzählen können, sehr emotional.


Bericht und Bild Ulrich Gresser




  • bild3642bild3642
  • bild3652bild3652
  • bild3654bild3654

  • bild3655bild3655
  • bild3658bild3658
  • bild3659bild3659

  • bild3660bild3660
  • bild3662bild3662
  • bild3665bild3665

  • bild3666bild3666
  • bild3667bild3667
  • bild3672bild3672

  • bild3674bild3674
  • bild3675bild3675
  • bild3682bild3682

  • bild3684bild3684
  • bild3685bild3685
  • bild3767bild3767

  • bild3769bild3769
  • bild3771bild3771
  • bild3772bild3772

  • bild3773bild3773
  • bild3776bild3776
  • bild3777bild3777

  • bild3778bild3778
  • bild3784bild3784
  • bild3787bild3787

  • bild3792bild3792
  • bild3793bild3793
  • bild3795bild3795

  • bild3796bild3796
  • bild3797bild3797
  • bild3799bild3799

  • bild3807bild3807
  • bild3809bild3809
  • bild3814bild3814

  • bild3815bild3815
  • bild3816bild3816
  • bild3817bild3817

  • bild3818bild3818
  • bild3820bild3820
  • bild3823bild3823

  • bild3824bild3824
  • bild3825bild3825
  • bild3829bild3829

  • bild3833bild3833
  • bild3834bild3834
  • bild3837bild3837

  • bild3838bild3838
  • bild3839bild3839
  • bild3840bild3840

  • bild3844bild3844
  • bild3849bild3849
  • bild3851bild3851

  • bild3852bild3852
  • bild3853bild3853
  • bild3856bild3856

  • bild3857bild3857
  • bild3858bild3858
  • bild3859bild3859

  • bild3861bild3861
  • bild3862bild3862
  • bild3863bild3863

  • bild3864bild3864
  • bild3865bild3865
  • bild3866bild3866

  • bild3867bild3867
  • bild3869bild3869
  • bild3872bild3872

  • bild3873bild3873
  • bild3875bild3875
  • bild3879bild3879

  • bild3880bild3880
  • bild3882bild3882
  • bild3886bild3886

  • bild3891bild3891
  • bild3897bild3897
  • bild3898bild3898

  • bild3900bild3900
  • bild3902bild3902
  • bild3906bild3906

  • bild3908bild3908
  • bild3911bild3911
  • bild3912bild3912

  • bild3914bild3914
  • bild3916bild3916
  • bild3917bild3917

  • bild3918bild3918
  • bild3919bild3919
  • bild3920bild3920

  • bild3922bild3922
  • bild3924bild3924
  • bild3925bild3925

  • bild3926bild3926
  • bild3929bild3929
  • bild3930bild3930

  • bild3935bild3935
  • bild3936bild3936
  • bild3937bild3937

  • bild3940bild3940
  • bild3942bild3942
  • bild3943bild3943

  • bild3953bild3953
  • bild3955bild3955
  • bild3956bild3956

  • bild3957bild3957

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter