23mveintuernenEintürnen - Auch in diesem Jahr veranstaltete die Trachtenkapelle Eintürnen einen Vorsing- und Vorspielnachmittag. Gemeinsam mit den Kindern der Grundschule Eintürnen spielte die Musikkapelle Eintürnen einige Musikstücke, im Anschluss daran hatten die Kinder ausführlich Gelegenheit, die Instrumente auszuprobieren. Bild: Die Grundschüler beim Gemeinsamen Musizieren mit der Trachtenkapelle Eintürnen



Mit den Kleinsten, den Mu-Si-Kids, wurde der Vorspielnachmittag des Musikvereins in der Turn- und Festhalle auf dem Eintürnenberg eröffnet. Die Kinder im Alter zwischen 4 und 8 Jahren nehmen an der musikalischen Früherziehung, einer Kooperation zwischen dem Liederkranz und dem Musikverein Eintürnen teil und hatten teilweise ihren ersten Auftritt vor Publikum.


Unter der Leitung der Rektorin der Grundschule, Daniela Brillisauer sangen und spielten die Kinder intensiv ihre Lieder. Als Belohnung gab es nach dem großen Auftritt für jedes Kind eine kleine, süße Aufmerksamkeit.


Der Vorstand des Musikvereins, Roland Schmid, freute sich in seiner Begrüßung, dass so viele Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde den Weg in die Festhalle zu diesem Vorspielnachmittag gefunden hatten.


Von wenigen Monaten bis mehrere Jahre reichten die Zeiträume in denen die angehenden „Jungmusikanten“ ein Instrument spielen. Im Duett etwa von Cornet und Klarinette, Solo mit Trompete, Saxophon und Flöte. Eine der Jungmusikantinnen spielte ihr Trompetenstück komplett auswendig und ohne Notenblatt.


Dann verstauten die Musiker des großen Orchesters die meisten ihrer Instrumente. Es wurde Zeit für die Kleinen, einmal die verschiedenen Instrumente auszuprobieren, während ihre Eltern es sich bei Kaffee und Kuchen gut gehen lassen konnten.


Mit einem Laufzettel ausgestattet versuchten sie sich an allen Instrumenten. Angefangen vom Schlagzeug, das mit Rücksicht auf die anderen Instrumentengattungen im Foyer der Turn- und Festhalle seinen Platz fand, konnten die zukünftigen Nachwuchsmusiker von der Piccoloflöte, über die Klarinette und das Saxophon, bis hin zu Horn, Trompete und Posaune alle Instrumente, die der Musikkapelle zur Verfügung stehen, ausprobieren.


Auf die Frage, welches Instrument ihm am besten gefallen habe, antwortet einer der Grundschüler keck: „Die Tuba!“ Und das obwohl er das Instrument gerade einmal um eine Kopflänge überragte.

 

Text und Bilder von Uli Gresser
Beachten Sie bitte den unten angefügten Bilder-Bestellservice 

 

  • bild5795bild5795
  • bild5797bild5797
  • bild5798bild5798

  • bild5800bild5800
  • bild5802bild5802
  • bild5803bild5803

  • bild5805bild5805
  • bild5806bild5806
  • bild5807bild5807

  • bild5809bild5809
  • bild5811bild5811
  • bild5812bild5812

  • bild5813bild5813
  • bild5814bild5814
  • bild5815bild5815

  • bild5816bild5816
  • bild5817bild5817
  • bild5818bild5818

  • bild5819bild5819
  • bild5823bild5823
  • bild5824bild5824

  • bild5825bild5825
  • bild5826bild5826
  • bild5828bild5828

  • bild5829bild5829
  • bild5831bild5831
  • bild5832bild5832

  • bild5833bild5833
  • bild5834bild5834
  • bild5836bild5836

  • bild5838bild5838
  • bild5839bild5839
  • bild5843bild5843

  • bild5847bild5847
  • bild5848bild5848
  • bild5849bild5849

  • bild5850bild5850
  • bild5852bild5852
  • bild5853bild5853

  • bild5854bild5854
  • bild5855bild5855
  • bild5856bild5856

  • bild5857bild5857
  • bild5859bild5859
  • bild5861bild5861

  • bild5862bild5862
  • bild5863bild5863
  • bild5864bild5864

  • bild5865bild5865
  • bild5866bild5866
  • bild5868bild5868

  • bild5871bild5871
  • bild5872bild5872
  • bild5874bild5874

  • bild5876bild5876
  • bild5877bild5877
  • bild5878bild5878

  • bild5879bild5879
  • bild5880bild5880

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok