Dietmanns - Die Dietmannser Musikkapelle ist immer für eine Überraschung gut. Das Jahreskonzert 2014 hatte den Titel "Manegenzauber" mehr als verdient. Erstklassige Blasmusik wurde zirkus- und zauberhaft präsentiert. Zu Höhepunkten avancierten sich ein  Xylophon-Trio mit dem Klassiker "Zirkus Renz" und die Ehrung von Franz Vonier für 50 Jahre aktives Musizieren bei der Musikkapelle Dietmanns.  (Im Bild v.l.n.r. die Xylophon-Spieler Philipp Kasper, Jonas Schöllhorn und Felicitas Vinçon)


Vor dem ersten Musikstück "Einmarsch der Gladiatoren" nahm der Einmarsch der über 50 Musikerinnen und Musiker kein Ende. Auch mit der kleineren Startbesetzung eines Brass-Ensembles war das Interesse des Publikums sofort geweckt.

Markus Riß freute sich über die volle Halle, den Besuch von Ortsvorsteherin Monika Ritscher mit Gatten, Jugendmusikschulleiter Hans Herle mit Gattin, Pfarrer Stefan Maier, Stv.Vorsitzender u. Bez.Vors. Allgäu Heribert Maier und vielen Vertretern von Musikkapellen aus der Nachbarschaft.    

Man, besser Frau, ist ja nicht nur Dirigent, sondern auch leideschaftliche Musikerin. So übernahm zum zweiten Stück "Der alte Brummbär" Bernd Butscher den Taktstock und Dirigentin Anja Vincon brachte mit einem gelungenen Fagott-Solo akustisch den Bären zum Tanzen. Die MusikerInnen kamen bei dem anschliessen Stück "Rollercoaster" in Bewegung. Neben dem Musizieren wurde mit einzelnen Registern oder der ganze Kapelle eine rasante Achterbahn visualisiert. Volle Fahrt hatte die Dietmannser Musikkapelle beim Stück "Zeus - King of Gods" aufgenommen . Eine erstklassige musikalische Leistung wurde vom Publikum mit langem Beifall bedacht.

 

Auch der zweite Teil war kurzweilig, spannend und musikalisch anspruchsvoll gestaltet. Beim "Comedian Galop" wurde auf eine optische Untermalung verzichtet, das Stück "Manegenzauber" wurde dann aber mit Applaus aus den Musikerreihen aufgelockert. Hier glänzte Zirkusdirektor Dietman Reich mit einem Posunensolo.  Zylinder und rotes Sakko stehen ihm gut.

Mit dem abschliessenden und allseits bekannten "Scond Waltz" von Dimitri Schostakowitsch und dem zirkustyischen "Barnum and Bailey´s Favorite" hatte Anja Vincon ein stimmiges und höchst unterhaltsames Konzertprogramm zusammengestellt. 

Tosenden Beifall gab es bei der Zugabe "Zirkus Renz". Jonas Schöllhorn, Philipp Kasper und Felicitas Vinçon spielten das Stück zu dritt auf einem Xylophon locker aus der Hand. Die Tempisteigerungen waren bestens mit der Musikkapelle abgestimmt. 

 

.

Markus Riß dankte abschliessend den festen Größen im Verein. Die Dekoration war zum Manegenzauber vom Dekoteam unter der Leitung von Claudia Welte mehr als gelungen. Bei der Bewirtung hilft in in bewährter Manier der Kriegerverein Deitmanns.

Verdienstvolle MusikerInnen und Musiker wurden von Heribert Maier, Stv.Kreisverbands-Vorsitzender und Bezirks Vorsitzender Allgäu vorgenommen. Höhepunkt war die Ehrung von Franz Vonier, allen als Milo, bekannt, der nun über 50 Jahre für die Musikkapelle Dietmanns musiziert. Eine 50er Ehrung gab es in Dietmanns zuletzt vor 40 Jahren. Die weiteren Ehrungen siehe unten.

Bei einem Blasmusikkonzert darf ein Marsch nicht fehlen, den gab es als letzte Zugabe mit dem Olympioniken - Marsch. Die Noten dazu wurden von Christina Weißenberger gespendet.

Die Dietmannser verstehen es mit einem Programm aus anspruchsvoller Blasmusik und unterhaltsamen Einlagen das Publikum zu begeistern.
 

Text und Bilder Wolfgang Weiß

 

Ehrennadel in Bronze für 10 Jahre aktive Tätigkeit: Leander Riß, Sabrina Kasper, Michael Kasper, Jonas Schöllhorn, Isabell Jäger

 

Ehrennadel in Silber für 20 Jahre aktive Tätigkeit: Daniel Berle, Martin Riß, Tobias Vonier, Thomas Berle. Thomas Berle erhält dazu für 10 Jahre Tätigkeit im Vorstand die Fördermedaille Bronze

 

Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief für 40 Jahre aktive Tätigkeit : Josef-Anton Riß

 

Für 15 Jahre Tätigkeit im Vorstand  Fördermedaille Silber Karl-Heinz Jäger

 

Für 20jähriges Dirigieren erhält Anja Vincon von Heribert Maier, Stv.Kreisverbands-Vorsitzender und Bezirks Vorsitzender Allgäu, die Dirigentennadel in Gold: verliehen.

 

Für 50 Jahre aktives Musizieren wird Franz Vonier die Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief verliehen. Seine Verdienste für die Musikkapelle Dietmanns werden von den Musikern mit Standing Ovations bgedacht.

 

Das Ansager-Duo Alina (links) und Isabell Jäger ist beim Jahreskonzert nicht mehr wegzudenken. Passend zum Konzertthema werden höchst unterhaltsam die Übergänge und Einführungen in die nächsten Stücke dargeboten.

 

  • dbszIMG_2608dbszIMG_2608
  • dbszIMG_2613dbszIMG_2613
  • dbszIMG_2617dbszIMG_2617

  • dbszIMG_2618dbszIMG_2618
  • dbszIMG_2622dbszIMG_2622
  • dbszIMG_2629dbszIMG_2629

  • dbszIMG_2637dbszIMG_2637
  • dbszIMG_2642dbszIMG_2642
  • dbszIMG_2645dbszIMG_2645

  • dbszIMG_2650dbszIMG_2650
  • dbszIMG_2656dbszIMG_2656
  • dbszIMG_2659dbszIMG_2659

  • dbszIMG_2669dbszIMG_2669
  • dbszIMG_2670dbszIMG_2670
  • dbszIMG_2672dbszIMG_2672

  • dbszIMG_2679dbszIMG_2679
  • dbszIMG_2684dbszIMG_2684
  • dbszIMG_2690dbszIMG_2690

  • dbszIMG_2697dbszIMG_2697
  • dbszIMG_2699dbszIMG_2699
  • dbszIMG_2704dbszIMG_2704

  • dbszIMG_2710dbszIMG_2710
  • dbszIMG_2711dbszIMG_2711
  • dbszIMG_2718dbszIMG_2718

  • dbszIMG_2721dbszIMG_2721
  • dbszIMG_2726dbszIMG_2726
  • dbszIMG_2728dbszIMG_2728

  • dbszIMG_2730dbszIMG_2730
  • dbszIMG_2734dbszIMG_2734
  • dbszIMG_2742dbszIMG_2742

  • dbszIMG_2751dbszIMG_2751
  • dbszIMG_2758dbszIMG_2758
  • dbszIMG_2763dbszIMG_2763

  • dbszIMG_2768dbszIMG_2768
  • dbszIMG_2770dbszIMG_2770
  • dbszIMG_2777dbszIMG_2777

  • dbszIMG_2789dbszIMG_2789
  • dbszIMG_2790dbszIMG_2790
  • dbszIMG_2793dbszIMG_2793

  • dbszIMG_2794dbszIMG_2794
  • dbszIMG_2797dbszIMG_2797
  • dbszIMG_2798dbszIMG_2798

  • dbszIMG_2800dbszIMG_2800
  • dbszIMG_2802dbszIMG_2802
  • dbszIMG_2803dbszIMG_2803

  • dbszIMG_2809dbszIMG_2809
  • dbszIMG_2818dbszIMG_2818
  • dbszIMG_2823dbszIMG_2823

  • dbszIMG_2825dbszIMG_2825
  • dbszIMG_2827dbszIMG_2827
  • dbszIMG_2850dbszIMG_2850

  • dbszIMG_2856dbszIMG_2856

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok